1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MB-Werte von PC-Probe...

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Gaia-Mind, 17. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gaia-Mind

    Gaia-Mind Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo,
    habe ein ASUS A7V266 mit einem Athlon XP 2400+.
    Im Bios ist die VCore auf 1,65 gelegt, was ja auch der Richtigkeit entspricht.
    Nun habe ich aber das Tool Asus Probe 2 installiert, und das sagt mir, dass unter Windows XP die VCore Spannung bei 1,76 liegt. Ausserdem ist der Wert bei 12V bei 13,568, und da meldet das Tool auch, dass das höher als 10% liegt.
    Ich hätte jetzt also gerne auch unter WinXP (SP1) einen Wert von VCore 1,65, und 12V...wie kann ich das hinbekommen ?
    Gruß
    Andreas
     
  2. ACDSee

    ACDSee Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    88
    Hallo,
    hab auch ein A7V266 mit nem Athlon XP 2000+. Ich kenne dieses Problem auch. Versuch mal das Bios auf den neuesten Stand zu bringen, (falls dus nicht schon hast). Ich benutz Win2K. Seit SP4 und dem neuen PC Probe habe ich das Problem nicht mehr. Da stimmen die Werte. Habe vergleichsweiße mal ein Messgerät ran gehängt. Werte stimmen mit den angezeigten Werten von PCP überein.

    Ich hab ein 300 W NT. Frag mich jetzt aber bitte nicht nach den Werten. Dürfte aber so ziemlich am Ende sein. NT Wechsel hat nichts gebracht bei mir. Immer noch das selbe. Erst SP4 und neues PCP.

    Viel Glück
    Greets ACDSee
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Was du machen kannst - die/ den angezeigten Wert(e) von ASUS-Probe ignorieren.

    Wenn der 12 V-Wert im BIOS mit einer max. zul. Abweichung von +/- 10% angezeigt wird, dann ist ebenfalls alles in Ordnung.

    Leichte Spannungs- und Temperaturschwankungen sind völlig normal, nur sollten sie sich in einem bestimmten Rahmen bewegen, dann ist alles OK.
     
  4. Gaia-Mind

    Gaia-Mind Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    61
    Danke für die Antwort.
    Was soll ich jetzt also machen ?
    Asus Probe einfach wieder deinstalliern und die Werte einfach ignorieren, da sie wohl eher durch Messungenauigkeit enstanden sind ? Also alles in allem die Sache doch richtig eingestellt ist ?
    Und wie sicher sind diese Programme, wenn z.B. mein CPU-Kühler ausfällt ? Kann ich dann mit diesem Tool meinen Prozi retten, oder raucht der mir dann eben nur mit schönem Warnsignal ab ?
    Gruß
    Andreas
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Nicht Windows setzt den Wert höher ... das geht technisch ohne wirklich "Klimmzüge zu machen" nicht.

    Sondern es kommt darauf an wie und wo beim I/0-Chip ausgelesen wird. Hier ein Auszug bzgl. CPU-Temp. auslesen, gilt aber auch 1:1 die VCore bei der CPU, da es über den gleichen Chip geht.

    ...

    Zunächst kommt es darauf an, wie das Board die Temperaturen ausliest und an den I/O-Chip weitergibt und was der "damit macht".

    Möglichkeit 1:
    Via Diode bzw. Pins des Prozi. Diese M. (Methode) wird bei sehr vielen KT333, KT400 aber auch den meisten nForce2 Boards in Verbindung mit T-bred Prozis verwandt um sowohl die Temp. auszulesen als auch für den Fall der Fälle bei einer zu heissen CPU via Attansic-Chip (ein Temp. Überwachungs-Chip) für eine Abschaltung des Systems zu sorgen.

    Möglichkeit 2:
    Via Heissleiter bzw. Sensor in der CPU-Sockelmitte. Diese M. wird bei sehr wenigen KT333 Boards aus den Anfängen aber auch bei wenigen nForce2 Boards verwandt. Für den Fall der Fälle wird wie bei Möglichkeit 1 ebenfalls via Pin bzw. Diode in Verbindung mit dem Attansic Chip abgeschaltet.

    Gemeinsam haben beide Möglichkeiten folgendes. Das Auslesen via Diode/ Pin des Prozis geschieht mit einer Genauigkeit von (lt. Herstellerangaben) +/- 3 max. 5°C und wird auch so vom I/O-Chip entsprechend übermittelt.
    Wird hingegen via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen können die Differenzen bis zu 10-15°C betragen (Hier ist nach wie vor ASUS die absolute "Krönung"). Viele Hersteller haben mittlerweile die Differenz auf max. 10°C "drücken" können, weil sie viel Arbeit und Mühe in etliche Versuche gesteckt haben und dadurch nun genauer geworden sind.

    Wird via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen, ist auch noch wichtig zu wissen, wo entsprechende Tools wie MBM, Speedfan, VCool, ASUS-Probe, PC-Alert, etc. die Leitungen die beim I/O-Chip ankommen bzw. abgehen, "anzapfen". Dadurch können die Differenzen wie schon oben aufgeführt, auftreten und falsch vom User interpretiert werden. Denn manche I/O-Chips addieren zur gemessenen Temperatur auch noch einen "Sicherheitsfaktor" (s. Absatz bei "Gemeinsam haben beide ...") dazu und dann wird natürlich auf der Abgangsseite des Chips eine andere Temp. angegeben als auf der Eingangsseite.

    Hinzu kommt auch noch, dass manche Boardhersteller bei Rev.- Änderungen der Boards möglicherweise auch die Art und Weise der Temperaturauslesung ändern (können),
     
  6. Gaia-Mind

    Gaia-Mind Byte

    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    61
    Nimm's mir nicht übel, aber ich habe ein gutes 500 Watt Markennetzteil...
    Mir geht's eher darum, warum Windows den VCore raufsetzt, und anstatt 1,65 die 1,75 wählt ?
    nice try though...
    Gruß
    Andreas
     
  7. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Das erinnert mich stark an die ASUS GF4 Ti4600. Die hatte auch starke Spannungsschwankungen, sodass die GPU viel zu heiß wurde. Lösung: Neues Netzteil.
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Das scheint ein bekanntes Problem des A7V266 zu sein - klick
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen