1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MBR defekt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Wysel, 9. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wysel

    Wysel ROM

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Wollte für einen Kollegen einen Rechner neu einrichten (von WIN95 auf XP, USB, größere HDD,...).
    Zum Sichern der Daten habe ich seine WesternDigital 20GB HDD in den Rahmen meiner externen HDD eingebaut und hab die Daten auf meinen PC gespielt. Das Kopieren würde aber abgebrochen, weil mein Virenscanner (BitDefender) 8 Viren (keine besonders gefährlichen) im Windows-Ordener gefunden hat. Also scannte ich den besagten Ordner. Währendessen verursachte ein Gerät in unserem Haushalt einen Stromausfall.

    Jetzt kann Windows nicht mehr auf die 20GB HDD zugreifen!

    Ich hab sie in meinen Rechner als 2. HDD eingebaut, da wird sie beim Booten erkannt, im Windows unter Gerätemanager/Laufwerke angezeigt, aber im Arbeitsplatz ist sie nicht sichtbar.

    Auch div. Recovery Tools (r-studio,...) haben Probleme beim Zugriff.

    fdisk/mbr hat folgendes Ergebniss geliefert "Die Dateien wurden nicht verändert"

    Ich brauche aber dringend die Datein die ich noch nicht gesichert habe!!

    Kann mir jemand weiterhelfen?

    MfG
     
  2. michi_XP

    michi_XP Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    1.100
    ---
    Na ja, und jetzt hängt dich dein Kollege wegen einen
    echt beschissenen Sicherungskasten, der nicht mehr wollte, was? :D
    ---
    Na ja, also wenn Stromausfall ist und er liest / schreibt was auf / von der Platte, dann ensteht ein echt hoher Datenverlust.
    Klingt nicht ermutigend, was?
    Zeigt er noch die Partion an im Windows Explorer?

    Michi
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.638
    http://www.pcwelt.de/forum/showpost.php?p=776230&postcount=8

    Versuche mal mit der XP-Reparaturkonsolen den Bootsektor und die Partitionstabelle wiederherzustellen.
    Ich weiß aber im Moment die Befehle nicht.

    Am besten sind in solchen Fällen Linux-Tools.
    Ich würde deshab mal mit einer Knoppix-CD bootenn und dann am Anfang (vor dem eigentlichen Booten von Linux) das Reparaturtool ausführen.
     
  4. Wysel

    Wysel ROM

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    4
    Im explorer wird die Platte gar nicht mehr angezeigt!

    Aber beim Boot erkennt er sie und gibt auch die passende Speichergröße (20GB) aus!

    Es geht mir nicht so sehr darum die Platte wieder zum Laufen zu bringen, sondern eher darum 2 bestimmte Datein, die schlauerweise am Desktop (also im Windows Ordner) abgespeichert waren, auszulesen!

    Aber die bisher benutzten Recovery Tools können keine Daten auslesen, wenn der MBR beschädigt ist!

    Kann es sein, dass die Steuerelektronik defekt ist?
     
  5. michi_XP

    michi_XP Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    1.100
    Das kann natürlich auch sein.
    Aber hast du schonmal im Bios nachgeschaut?

    Michi
     
  6. octo124

    octo124 Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    88
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  8. octo124

    octo124 Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    88
    @wolfgang, wenn ich die Anfrage sehe (Slave-HD) und dann hier mit fixmbr argumentiert wird, da ist mir vollkommen klar, warum hier im Forum ein absoluter Schwund von versierten Helfern herrscht, in anderen Boards gehn dagegen die Zugriffszahlen nach oben.
    Übrigens findest du mich auch in deinem alten Stammforum *gg*
     
  9. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo Wysel,

    Das die Festplatte vom BIOS noch erkannt wird, macht doch Hoffnung, dass da noch was zu retten ist! :)

    Du schreibst leider nicht, welche Datenrettungstools Du bereits vergeblich probiert hast.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist die Platte mit FAT 32 formatiert. In diesem Fall solltest Du es auf jeden Fall mal mit dem PC Inspector File Recovery probieren.
    Mir ist vor langer Zeit mal die Partitionstabelle durch einen Netzteilausfall zerstört worden. Das teure Recoverytool, das ich mir von einem Admin ausgeliehen hatte, konnte die Daten nicht lesen, wohl aber dieses kleine Freewareprogramm. ;)

    Eine Liste weiterer Datenrettungstools findest Du hier:
    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=58108

    Generell halte ich es für sinnvoll, vor Reparaturversuchen erst eine Datenrettung zu versuchen.

    Testdisk ist ein Werkzeug, mit dem man die Partitionstabelle neu schreiben kann.
    Druck Dir am besten die oben verlinkte Anleitung von Fiona aus.
    Falls Du im Besitz einer Knoppix-CD bist, kannst Du das darauf enthaltene testdisk verwenden.

    Knoppix booten, Konsole öffnen, su eingeben zum Erwerb von Adminrechten, testdisk eingeben, Fionas Anleitung folgen.

    (fdisk /mbr hilft in diesem Fall nicht weiter, da der Befehl auf der Bootplatte ausgeführt wird und auch keine Veränderungen an der Partitionstabelle vornimmt...)

    MfG
    Rattiberta
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Versuchs mal mit Easy Recovery (Ontrack); das kann auch Daten auf der Basis der Rohdaten auf der Festplatte retten, sogar dann, wenn das Dateisystem beschädigt ist.Auf den PC-Welt-CDs sind immer wieder kostenlose Easy Recovery-Versionen erschienen, die nur bezüglich der in einer Session zu rettenden Dateien beschränkt waren.Da es dir nur um zwei Dateien geht, sollte das kein Problem sein.

    @octo124

    Ist mir neu, dass ein unsanfter XP-Shutdown per se die Partitionstabelle zerschießt.Hast du Belege für ein solches Ereignis ? Eher eintreten wird die Fehlermeldung mit der defekten System-Datei oder unter FAT32 ist das Dateisystem irreparabel beschädigt.


    Was ist das für eine Logik ? Es wäre ein Grund dafür, dass die Zahl der Helfer ansteigt (weil ja nicht ausreichend kompetente Helfer vorhanden wären)... oder, dass die Zahl der Hilfesuchenden abnimmt, weil nicht genug kompetente Helfer da sind.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen