MBR nach Linuxinstallation zerstört.

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von ManS, 9. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ManS

    ManS ROM

    Registriert seit:
    9. Januar 2002
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    ich habe Linux auf einen zweiten Festplatte installiert. Laut Installationsanweisung hätte der MBR der zweiten Platte geändert werden sollen. Hat es aber nicht.

    Jetzt kann ich auf der ersten Platte mein altes Windows 2000 nicht mehr starten. Die Wiederherstellungsoptionen unter der Windows 2000 Installation können das Problem nicht lösen.
     
  2. rami_X01

    rami_X01 Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2001
    Beiträge:
    45
    Der MBR ist immer auf der ersten Platte. Du kannst lediglich wählen ob der Linux Boot Sektor auf der zweiten Platte sein sollte.

    Ich ahbe auch Linux und Win2000 auf einen Rechner und Windows startet ohne Probleme mit LILO
     
  3. ManS

    ManS ROM

    Registriert seit:
    9. Januar 2002
    Beiträge:
    2
    Danke, der Tipp war gold wert.
    Das Programm heisst FIXMBR oder so ähnlich noch.

    Gruss
    Manfred Schwandner
     
  4. Marco Saenger

    Marco Saenger Kbyte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    241
    Von der W2K-CD booten und in die Wiederherstellungskonsole gehen. Dann lass Dir die möglichen Befehle anzeige - es gibt da einen der den ganzen "Bootbereich" neu anlegen kann. Ich weiß bloß nicht aus dem Kopf welcher, aber alleine sein Name springt eigentlich ins Auge. Wenn ichs noch finde schreib ichs hier noch rein...
    [Diese Nachricht wurde von Marco Sänger am 09.01.2002 | 12:10 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen