McAfee verlängert Laufzeit für seine Antiviren-Software

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Dr. Hechel, 2. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Das klingt erstmal gut!
    Für mich war die ganze kostenpflichtige Updaterei pro Jahr bisher eigentlich mehr als legale Abzocke der AV-Hersteller zu sehen.
    Ich finde, solange sich ein Produkt auf dem Markt verkauft, sollte man auch die Updates und Signaturen kostenfrei nachliefern können. Danach sollte es von mir aus eine Übergangsfrist geben. 3 Jahre sind für mich andersrum aber auch in Ordnung, da die Technik schließlich auch veraltet. Bleibt nur zu hoffen, dass andere Hersteller da nachziehen werden.
    Ach ja, um es nicht zu vergessen: ebenso sollte man die Politik der Aktivierung im Netz überdenken und dass man die Updates per Anmeldung nur übers Netz beziehen darf (Hallo GData !). Das war u. a. auch so ein Grund, warum ich beim letzten Mal nicht den Hersteller gewechselt hatte. Ich werde es einfach nicht einsehen, warum ich für meinen Alt-PC unbedingt eine ständige Netzverbindung mit vorheriger Anmeldung brauche, nur um Updates für den Scanner laden zu dürfen. So aktuell brauche ich die Signaturen für meinen alten Rechner nun auch nicht zu halten. Symantec verhält sich hier, auch wenn man die Software im Netz aktivieren muss, zumindest in Sachen Updates etwas vorbildlicher, indem sie eine Datei zum Download anbieten!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen