McAfee VirusScan zerstört Installationen und Programme

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Wolfgang77, 13. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Fataler Fehlalarm bei McAfee VirusScan

    Das am 10. März von McAfee ausgelieferte Signatur-Update 4715 führte bei diversen legitimen Dateien zu einem Fehlalarm. Je nach Konfiguration verschiebt der Virenscanner die vermeintlich infizierten Objekte in ein Quarantäne-Verzeichnis oder löscht diese sogar vollständig. In der vollständigen Liste der fälschlich als Virus W95/CTX erkannten Dateien befinden sich unter anderem die Windows-Systemdateien usersid.exe und imjpinst.exe, die Microsoft-Office-Dateien excel.exe und graph.exe sowie diverse Dateien aus Java-Installationen, der Google-Toolbar, dem Macromedia-Flash-Player und dem Adobe-Update-Manager. Über das Ausmaß der Schäden durch die gelöschten Dateien ist bisher nichts bekannt....

    Quelle:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/70771
     
  2. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.606
    Fehlalarme kann es bei jedem Scaner geben.
    Hatte erst neulich welche bei Kaspersky.
    Um sich vor Datenverlust zu schützen, sollte man deshalb den Scanner so einstellen, dass er bei Funden immer nachfragt, was zu tun ist, so dass nichts automatisch gelöscht wird.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen