1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MD 8383 in Chieftec Tower einbauen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Scheef, 11. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    Geht das? Kann man den INhalt des ALDI-PCs in nen anderen Tower einbauen, ohne irgendwas anzubohren?

    Ich kenn den PC nicht, aber lt. Prospekt dürfte es Schwierigkeiten geben mit dem TV-Out. Oder ist das nur gesteckt?
    Und wie sieht es am Front bei den Kartenlesern aus?

    Ich denke, wenn man den PC in ein neues großes Gehäuse macht, ist es nicht mehr so laut, oder?
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.995
    Hat der PC nicht auch noch WLAN- und Bluetooth-Module samt Antennen in der Front versteckt?
    Und wenn der wieder einen Scart-Stecker hatte, wirds damit auch Schwierigkeiten geben...
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.995
  4. scotsman

    scotsman Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    47

    Problem 1: mit ein anderen Tower zu finden wird schon schwierig sein vor allem ohne zu Bohren. Die meisten Teile hier drin sind Sonderanfertigung die nur für Medion Gehäuse bistimmt sind.

    Problem 2: Auch in einen Großen Tower wird es immer noch sehr laut zu sache gehen. Das Haupt problem ist die CPU. Die entwickelt eine ungeheure Wärme (Habe öfters nachgelesen bei Google), aber verliere nicht alle hoffnung!!

    Ich habe eine neue Kühler bei Mindfactory Bestellt (ca. €24,00). Ich werde nächste woche die alte rausbauen und mit die mitbestellten Wärmeleitpaste und Kühler schauen was das denn ausmacht. (Mann muss doch alles probieren um wenigstens diese eingebauten Stabsauger zu berühigen). Ich melde mich mitte der Woche hierzu.

    Kühler : Arctic Freezer 7
    Wärmeleitpaste Arctic Silver 5 3.5g

    zu den obigen link kann Ich nur sagen wegdamit. So viel geld um das Gehäuse zu Dämmen ohne die Uhrsache zu Reparieren wird auf jedenfall nicht Funktionieren. Mit 7 Sone liegen Die auch richtig, aber wenn du die werte von meine neue Kühler siehst (1,2 Sone dann glaube Ich das die Kühler die bessere lösung ist.) Falls das immer noch zu viel Geld ist dann versuche nur die Kühler abzumontieren und die Alte Wärmepaste abwischen, neue Wärmepaste drauf (gleichmässig verteilen) und die Alte Kühler wieder auf Montieren. Auch das wird helfen da Medion hat bei die Montage deine Kühler nicht richtig Montiert. (War auch mehrmals nachzulesen)

    Gruß
    Scotsman :aua: :eek:
     
  5. scotsman

    scotsman Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    47
    Alles klar Leute,

    So Hardware ist eingetroffen.

    Harwareliste

    2 x 512 DIMM DDR-RAM PC 400 CL 3 Samsung

    Wärmeleitpaste Arctic Silver

    CPU Kühler Arctic Freezer 7

    IDE Controller Ultra 133 TX

    Alte Kühler Ausgebaug, geht ziemlich einfach. Schrauben lösen und einzelnd hochziehen. Kühler Stecker abziehen und fertig.
    Paste war nicht unbedingt gleichmässig verteillt. CPU gereinigt.

    Vorhandene Arbeitsspeicher vorsichtig ausgebaut. (Kannst du sonst kein zusatz Festplatte reinschieben).

    Grafik Karte Ausgebaut (Kannst sonst die andere 2 Arbeitsspeicherplätze nicht öffnen.)

    Kunststoffabdeckung abgebaut (un Diskettenfach zu öffnen)

    Festplatte eingebaut und ausgerichtet.

    Diskettenlaufwerk eingebaut und angeschlossen.

    IDE Controller in Slot 4 Montiert, Festplatte angeschlossen(Komplett)

    Arbeitsspeicher komplett eingebaut. (Alle 4 Slots jetzt belegt)
    Grüne Slots 2 x 256 MB
    Lila Slots 2 x 512 MB

    Grakka wieder eingebaut und angeschlossen.

    Wärmeleitpaste auf CPU gleichmässig draufgeschmiert.

    Neue Kühler eingebaut (geht sehr einfach) und angeschlossen.

    Computer zusammenmontiert und alle Anschlüsse wieder drauf.
    gestartet und . . . . . . .

    Absolut leiser. Ich müsste das Gehäuse wieder öffnen um zu Kontrollieren ob der neue Kühler überhaupt läuft.

    mit Fanspeed nachgeschaut und mann staunt, klasse. Kann ich nur weiter empfehlen.

    Gruß

    Scotsman :jump: :bet:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen