1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MD8383XL mit Zalman CNPS7700-CU Einbau!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von log1c, 20. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Hi,

    wie ihr ja wisst läuft mein PC wieder und ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen und wieder experimentiert. Den Freezer 7 hab ich zurückgeschickt, da ich irgendwie kein Vertrauen mehr in das Ding hatte. Hab auf der Arbeit in diversen PC Zeitungen gelesen und da hat er überall sehr schlecht abgeschnitten lediglich die Versionen für AMD lagen ganz weit vorn. Dann hab ich vom Zalman CNPS7700-CU gehört der meistens auf Platz 1-3 war und in einer Zeitung wurde er sogar als Alternative für den Medion8383XL empfohlen!

    Heute ist das gute Stück nun angekommen. Als ich das Paket sah fiel mir allerdings die Kinnlade runter da ich ihn immer nur im Internet auf kleinen Bildern gesehen habe. Das Teil ist ein Monster. Ich hätte mir 120mm einfach mal durch den Kopf gehen lassen sollen. Nunja laut Zeitung sollte er aber passen.
    Der Einbau war nicht schwer aber ich musste das ganze Mainboard ausbauen weil eine Backplate angebracht werden musste. Dann hab ich den Lüfter angebracht und das Mainboard wieder eingebaut. Dann kam das Problem... Das Netzteil bzw der Lüfter ist ca. 1-2mm zu breit. Auf jeden Fall berühren sich beide denke allerdings nicht dass es weiter schlimm ist der Lüfter sitzt bombenfest.
    Die Kiste läuft im Vergleich zum letzten Mal jetzt schon 8 Stunden und ging nicht wieder aus. Hab schon Half Life 2 gespielt und ne DVD geguckt alles kein Problem. Ist auch schön leise da man mit dem beiliegenden FanMate die Drehzahl regulieren kann. Bei spielen und Filmen dreh ich sie auf Max da man es da eh nicht hört! Selbst bei Max. Drehzahl ist er um längen leiser als vorher. Und in Windows dreh ich sie einfach auf ganz low.
    Anfangs lag die Temperatur bei ca. 53°C. Als ich dann ein Spiel startete stieg sie sofort auf 73° (EVEREST) und sobald ich rausgehe springt sie wieder runter. Das ist das einzige was mich etwas wundert, da er sich auch nicht runtertaktet die Geschwindigkeit ändert sich laut EVEREST nicht. Selbst jetzt in Windows liegt sie bei 70° mittlerweile. Weiß nicht wie viel ich auf Everest vertrauen sollte. Auf jeden Fall hab ich nichts falsch gemacht hab alles doppelt überprüft und er sitzt so fest er kann. Die Anleitung besagt jedoch eigentlich dass er nicht eingebaut werden kann wenn neben dem Socket diese (ich nenn sie mal Minisilos) sind ...also unmittelbar daneben was hier der Fall ist. Sie sollten normaler weiter weg sein. Macht jedoch keine Probleme da sie nichts berühren. Wie gesagt er läuft nur die Temperatur wundert michit. Aber ein super Ding :)
     
  2. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Ich hab mich mal über das Temperaturverhalten dieses P4 sachkundig gemacht.

    Die Temperaturangaben von Everest scheinen ziemlich zuverlässig zu sein. Der P4 arbeitet bis zu einer Temperatur von ca. 74°C mit voller Leistung und wird erst beim Überschreiten dieser Grenze gedrosselt, obwohl diese Temperatur noch nicht als kritischer Punkt angesehen wird. Kurzzeitiges Überschreiten hat keine Auswirkungen. Der Prozessor schaltet sich selbst ab bei ca. 100°. Die Selbstzerstörung soll wohl erst bei 130° bis 150° liegen, was dem gegenwärtigen Stand der Mikroelektronik entspricht. Nur ist es wohl noch niemanden gelungen, diesen Prozessor auf diese Temperatur zu bringen, da er vorher schon abschaltet.

    Von NoiseMagic GmbH, die den Prozessor getestet haben, wird empfohlen, die Temperatur demzufolge nicht dauerhaft über 74° zu betreiben.
     
  3. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Ja gut aber normal scheint es ja nicht zu sein. Was hast du denn für eine Temperatur mit welchem Lüfter? Mich würden mal die normalen Temperaturen im Windows Betrieb und bei Vollast sowohl mit Standard sowie anderen Lüftern (Freezer 7) interessieren.
     
  4. gbencze

    gbencze Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    57
    Beim "hot cpu- Test" geht die CPU- Auslastung auf 55-65%, CPU- Temp 63Grad, Drehzahl: 4327 RPM original Medion- PC! Hört sich schlimm an!
    In Ruhezustand, CPU 2-4%: 58 Grad, 940 RPM schön leise!!!
    Gruß

    gbencze
     
  5. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Hmm komisch. Der Zalman dreht maximal mit 1700rpm und die niedrigste is 900rpm. Wenn ich allerdings 900rpm in Windows einstelle geht der sogar in Windows auf 71° ohne dass ich groß was laufen lasse. Woran kann das liegen? Der Kühler ist ja eigentlich Top da die Wärme doch über die Riesen Kühlrippen abgeleitet werden muss. Kann es vielleicht doch damit zusammenhängen, dass er das Netzteil berührt und zu nah an den 2 Kondensatoren neben dem Sockel ist?
     
  6. mb wizard

    mb wizard Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    29
    Das hängt doch mit der hohen Verlustleistung zusammen auf Grund der hohen Taktrate - was ja auch sehr bemängelt wurde (in den ersten Tests, in denen noch keiner was von den anderen Problemen wusste).
     
  7. JurTech

    JurTech Kbyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    186
    Sagen wir mal so, Du hast von Computist/Noisemagic wortwörtlich abgeschrieben. Alternativ: Deine eigenen Äußerungen von dort hier zitiert.

    Man sollte doch dem Hersteller dieser CPU, also den hochqualifizierten Entwicklern von Intel, mehr vertrauen, als Tests von in keiner Hinsicht auch nur ähnlich qualifizierten Leuten ...
     
  8. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Sicher hab ich es dort gelesen, aber nicht abgeschrieben. Ich hab mir lediglich die Werte gemerkt.

    Intel selbst, habe ich bei Intel, gelesen, gibt eine kritische Temperatur von 95° an.

    Ich teste die CPU doch nicht selber, bin doch nicht blöd.
    Ich habe immer noch die Original-Kühlung drin. Temperatur im Leerlauf 59-60°, unter Vollast (Dröhn) 64-65°, geht am Anfang kurzzeitig bis 70° hoch.
    Momentan kann ich mir das Dämmset nicht leisten, werde aber demnächst die Sache angehen
     
  9. JurTech

    JurTech Kbyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    186
    @ drheinländer:
    Smile ... "Kauf" es mal ... wenn Du es Dir leisten können wirst, dann wirst Du es sicher in höchsten Tönen lobend erwähnen können LOL. Du hast übrigens wortwörtlich abgeschrieben, bzw. Deine eigene Äußerung von dort zitiert. Aber das nur am Rande.

    Für die trotz des tollen Sets erforderliche Nachbastellösung dieser Leute muss im übrigen das Motherborad ebenso entfernt und wieder eingebaut werden, wie für wirklich gute Lösungen auch. Nur muss man die wirklich guten Lösungen nicht mehr nachbasteln.

    Das ist fast so gut, wie "Laßt euch nicht verarschen!" zu rufen und dann die Preise zu erhöhen ...

    Tja, das Efeu an den Kunden der Discounter-Computer-Käufer/innen halt.
     
  10. Polo2FHeizer

    Polo2FHeizer Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    59
    hi log1c,

    du hast einen wirklich guten lüfter gekauft, aber deine temperaturwerte sind definitiv NICHT gut !!!!
    Wieviel wärmeleitpaste und welche hast du verwendet ???

    Normal solltest du im windows ohne programme so um 60 grad haben.

    Beim P4 hab ich die erfahrung gemacht ist es besser einen Tick mehr paste zu verwenden.

    selbst mir dem freezer 7 hab ich maximal 69 grad, wenn der lüfter voll läuft um 65 grad.

    das berühren des netzteils ist auch nicht gut, da kupfer sehr gut leitet und die wärme vom netzteil in deinen kühler geht, der soll aber die wärme von der cpu abführen.

    frage mich warum du den freezer zurück geschickt hast. ist doch ein toller kühler..leise und kühlt gut !!
     
  11. diwie

    diwie Kbyte

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    245
  12. tac

    tac ROM

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo All
    Ich kann Polo2FHeizer nur zustimmen der F7 ist ein super teil und schön leisse.
    das Set in der Co.....bi.. ist zwar noch leisser aber die Temp der CPU dürfte bei Vollast 100% so um die 68° sein von der Temp des MB und der HD mal ganz zu schweigen... der nächste Sommer kommt bestimmt. :jump:
    Allso ich habe mir den F7 und 2 Gehäuselüfter geholt.
    Hier
    Frage:
    Bringt der grüne lüfter was? eindeutig Ja ohne den lüfter würde die CPU Temp. auf über 68°bei vollast steigen, und zum anderen entlastet er das Netzteil da er die Warme Luft nach Außen saugt.
    Was bringt der Blaue lüfter,für die CPU fast gar nichts aber für das MB und die HD Lebens notwendig damit bleibt die Temp. bei vollast 32°-33° und die HD 29° kühl im normal betrieb sogar beides unter 30°.
    Die TVkarte habe ich ausgebaut weil ich sie nicht brauche und so bekommt die GK ein wenig mehr Luft hat aber auf die CPU und MB Temp. keinen Einfluß.
    So muß nur noch die Kabel vernünftig verlegen Rechner zu und gut iß.
    AchJa hätte ich fast vergessen,meine Temp. bei vollast.(Rechner war zu.)
    Im normalbetieb ist die Temp.:
    CPU:55°
    MB: 28°
    HD: 29°
    AchJa ich habe vorne die klappe auf und das Blech rausgenommen wo das disketenlaufwerk rein kommt.
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Ganz einfach: der P4 kennt keinen richtigen Idle-Mode. D.h. egal ob Du ihn gar nicht oder zur Hälfte auslastest, er verbraucht trotzdem massig Energie.
    Gruß, Magiceye
     
  14. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Ich guck gleich nochmal ob die Wärmeleitpaste reicht und wass passiert wenn das Netzteil nicht dran kommt. Ich bau es einfach mal aus und leg es daneben mal sehen was dann passiert.
     
  15. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    @Polo2FHeizer:

    Hab als Wärmeleitpaste Arctiv SIlver 5 genommen. Sie ist zwar verteilt aber es ist keine richtig gute "Schicht" vielleicht sollte ich noch mehr drauftun!
     
  16. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    So ich hab den PC jetzt aufgemacht und das Netzteil mal losgeschraubt. Dann kann man es so verschieben um 1-2mm dass es den Lüfter nicht berührt und siehe da selbst bei 900rpm ist die Temp. bei ca. 60° und bei 1700rpm (max) 52°. Ich glaub das hört sich wesentlich besser an :)
    Jetzt muss ich mir nur überlegen wie ich das Netzteil dauerhaft wegbekomme. Der Lüfter hat 2 Öffnungen wegen der Verschraubung. Wenn man ihn um 90° gedreht auch montieren kann wäre die Öffnung genau da wo er vorher gegen Das Netzteil gekommen ist. Oder kann ich bedenken los da was abschleifen?
     
  17. Polo2FHeizer

    Polo2FHeizer Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    59
    Also bei mir war es so:

    alle sagten NIMM WENIG, HAUCHDÜNN !
    Hab ich gemacht. ergebniss: im windows 75 grad ohne last.

    den scheiss wieder runter und alles sauber gemacht
    , dann wieder dünn drauf und mit dem lüfter gestempelt (draufgehalten und mal geschaut wie die paste auf den kühler auschaut) Ergebniss: teilweise nichts auf dem kühler.

    Also einen tick mehr genommen, und alles schön verteilt. Dann gestempelt und siehe da!!!, der ganze boden war bedeckt (berührt nun also auf der ganzen fläche die CPU)

    Dann zusammengebaut und siehe da, direkt nach dem neustart 57 grad...geht bei mir nachher bis etwa 60 grad hoch.

    Würde den Zalman wieder verkaufen, wenn der nicht passt (ist aber bekannt das der nicht auf jedem board passt) und nen freezer kaufen. der auch billger ist :)

    hoffe dir geholfen zu haben und würde mich auf feedback von dir freuen, ob es geklappt hat !!
     
  18. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    krieg ich denn mit dem Freezer gleichwetige Temperaturen hin? Der Freezer ist sogar noch leiser oder?
     
  19. Polo2FHeizer

    Polo2FHeizer Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    59
    habe leider keinen Zalman CPU kühler dringehabt, der Freezer 7 ist bei kleinster umdrehung sehr leise (hört man kaum) und temps sind wohl ähnlich, wobei der halt übers mainboard geregelt wird. auf vollast um 65 grad...bei einigen sogar noch besser.

    das lauteste nach dem cpu kühlertausch ist die grafikkarte, die hört man dann sehr deutlich, deswegen auch hier: Zalman VF700-Cu...sehr edler kühler und sehr leise. Ramkühler sind auch mit dabei.
     
  20. log1c

    log1c Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    56
    Öhm bei alternate.de steht aber dass er auf alle gängigen Karten passt außer Matrox und Nvidia PCX. Oder ist PCX was ganz anderes?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen