Mediamarkt bringt Konkurrenten zum Aldi-PC

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Compi70, 16. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Compi70

    Compi70 Byte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    8
    Kann man sagen, daß die beiden Grafikkarten gleichwertig sind?
    Zum Rechner:
    Statt 0,2 GHz "Vorteil" des Aldi-Rechners nehme ich lieber die zusätzlichen 512 MB Ram des Fujitsu-Rechner. Und 100 € ist auch ein Argument, oder? :p
     
  2. VerstehNix

    VerstehNix Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2001
    Beiträge:
    45
    Zu den Grafikkarten kann ich nichts sagen, aber beim Kopieren von CDs/DVDs könnte es stören, dass der Mediamarkt-PC nur ein Laufwerk zu haben scheint!
     
  3. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    <ironie>So was macht doch keiner, das ist doch illegal....:rolleyes: </ironie>
     
  4. Stofffel

    Stofffel Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    74
    @Verstehnix,
    jau, der PC vom MM hat nur dieses eine Laufwerk.

    @bonk,
    seit wann ist es illegal, CDs oder DVDs zu kopieren?
    Scheint mir etwas pauschaliert ausgedrückt, oder?
     
  5. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    oh Stofffel,

    ich hab mal ironie-tags gesetzt - zufrieden?
     
  6. Miststueck

    Miststueck Byte

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    23
    Media Markt hat weder Bluetooth noch WLAN aber auch - wie aus dieser Beschreibung ersichtlich - keine FM-Tunerkarte und kein 56k-Modem (wobei das heutzutage wahrscheinlich auch die meisten nicht mehr brauchen). Auch die Softwareausstattung beim Media Markt PC ist verglichen mit Aldi beschissen. Wer will schon eine Testversion des Office Packets, da nehm ich doch lieber die Vollversion von MS Word des Aldi Rechners. Außerdem war auch nicht ersichlich in der Beschreibung des Media Markt Rechners, um welche Festplatte es sich da handelt EIDE oder S-ATA, bei Aldi ist es eine S-ATA! Im Großen und Ganzen ziehe ich den Aldi Rechner vor und werde versuchen ihn zu ergattern.
     
  7. SteveXY

    SteveXY Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    43
    Leider wie so oft von Medion - Ein Prozessor mit hoher Taktfrequenz und dazu dann eine mittelprächtige Grafikkarte und zu wenig RAM und reichlich Büro-Software. Für Spieler und Video-Enthusiasten hat dieser Rechner eine zu schlechte Grafik und viel zu wenig RAM - Fürs Büro reicht auch ein langsamerer Prozessor allemal - Der MediaMarkt PC ist da konsequenter und billiger - bessere Grafik und mehr RAM machen ihn für Spieler und Video-Freaks interessant - zudem noch 100 € günstiger. Einziges Manko für Spieler die auch gern ab und zu professionelle Texte verfassen: Word fehlt. Da hätte man besser an anderer Software gespart und die Works Suite statt Works gewählt. Bei Medion leider (wie in letzter Zeit viel zu oft) totale unausgewogenheit. Das notwendige Aufrüsten macht ihn für Spieler und Video-Fans noch teurer - für reine Büroarbeit ist er ohnehin schon zu teuer...
     
  8. ebonner

    ebonner Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    420
    Hallo,

    auch bei der im Mediamarkt-Rechner verbauten Festplatte handelt es sich um eine Platte mit S-ATA-Schnittstelle.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Eric Bonner
    Redaktion PC-WELT
     
    AMDUser gefällt das.
  9. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    1GB!!
    Wieviel sollte er denn haben?


    gruß
    Thad
     
  10. Steffy

    Steffy Kbyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2001
    Beiträge:
    400
    Hallo, wer braucht heute noch das MS-Officepaket? In OpenOffice ist praktisch alles drin, und dazu kostenlos :-)

    Steffi
     
  11. BBraun

    BBraun Guest

    Works ist schon drauf, und muss nicht heruntergeladen werden. Mit Works können Heimanwender prima arbeiten. Office, ob Open oder M$ brauchen m.e. nur Profis.

    Gruß
    Bernd Braun
     
  12. method

    method ROM

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1
    hi

    weiß einer von euch vieleicht ob der neue MM pc pci-e hat oder agp?? und kann mir jemand sagen ob die MM graka shader model 3.0 oder 2.0 hat?? würd mich über ne schnelle antwort sehr freuen

    mfg
     
  13. socke

    socke Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2000
    Beiträge:
    93
    Auf der, auch von der PCW verlinkten, Seite vom MM

    http://www.mediamarkt.de/comp/ps/fusiscaleo/

    steht, wenn man die Buttons mit der Maus berührt, dass es sich um eine PCI Express Card handelt. Weiß leider nicht, was du mit 2.0 oder 3.0 meinst, hab da keine Kennung. Scheint aber aus der Beschreibung bei MM auch nicht hervorzugehen.

    mfg
     
  14. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Vielleicht sollte man einfach von beiden die Finger lassen und sich für etwas mehr "Future", also einen Rechner mit 64 bit Prozzi entscheiden. Der ganze Intelkram ist doch momentan mit Ausnahme vom Centrino völlig out. :topmodel:
     
  15. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
     
  16. pc-pure

    pc-pure Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    gibt auch einen Scenic Ta Deutschland PC III von Fujitsu Siemens.

    Athlon64 3400+, auch 1 GB RAM, ATI Radeon 9800er mit 256MB, Mulitiformat DVD, TV-Tuner-Karte,...

    Gibt da auch Händler für 999,--€

    Kenn da einen sehr guten mit gut Service.
     
  17. Levay

    Levay Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    26
    Sicher ist OpenOffice toll, zumal das Preis-Leistungs-Verhältnis UnGlEiCh besser ist als bei M$. ;)

    Aaaaaber: Mein Praxistest hat mich - vor allem bei der Textverarbeitung - gar nicht überzeugt. Auch gibt es keinen PIM (Outlook) bei OpenOffice.

    Es mag sein, dass OpenOffice für viele die bessere Wahl ist, aber so ganz grundsätzlich lässt sich das wohl nicht konstatieren.

    Levay
     
  18. DirkClsDirk

    DirkClsDirk Byte

    Registriert seit:
    31. August 2001
    Beiträge:
    18
    Was hat dich bei der Textverarbeitung vom OpenOffice-Paket nicht überzeugt?

    Ist es vieleicht 'nur' die Umgewöhnung?

    Ist OpenOffice mit seinen vielen neuen Ideen, Konzepten und besseren Funktionen vieleicht wirklich DER Konkurrent für die Geldmacher von Micro$oft?

    Mit dem Outlook hast du recht, da findet man wirklich nur mit Kombinationen aus verschiedenen Programmen (Mozilla/Mozilla Thunderbird) und einem Kalender-/Organisationstool eine Alternativlösung - Aber: Dann ist man auch Viren-, Würmer-, Spam- und Trojanersicher!


    Gruß
    Dirk
     
  19. SteveXY

    SteveXY Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    43
    Vielleicht liest du dir mein Posting noch mal genau durch. Ich sprach davon, dass der ALDI PC für Video-Schnitt und Spieler zu wenig RAM hat - und der hat einfach mal "nur" 512 MB!"
     
  20. skydragon

    skydragon Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    168
    Denkt doch mal nach. Warum schafft MM es einen PC anzubieten der 899 kostet. ich glaube das trotz der ausstatung an der qualität gespart wird um den Preis zu bekommen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen