Mediamarkt: Mieser ReparaturService

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Topolino1967, 18. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Topolino1967

    Topolino1967 ROM

    Registriert seit:
    17. November 2001
    Beiträge:
    3
    Um mich mit den Worten des Mediamarkt Werbeslogans auszudrücken: Leider war ich so blöd und habe mir im Januar 2000 für berufliche Zwecke ein Notebook der Mediamarkt-Hausmarke Network gekauft (E-Book 450), an dem leider im September dieses Jahres u.a. ein mechanischer Defekt am Scharnier zwischen dem Display und dem eigenlichen Rechnergehäuse auftrat, der zu einem Aufspalten/Auseinandergehen des Displays geführt hatte. Da der Schaden innerhalb der Garantie (24 Monate) auftrat, habe ich den Rechner am 19. September unmittelbar zum Reparatur-Service gebracht, wo der Garantiefall auch anerkannt wurde. Man versicherte mir, dass ich das Notebook nach zwei bis vier Wochen repariert zurückerhalten werde.
    Da ich nach 4 Wochen keinerlei Nachricht erhielt, habe ich mich persönlich in der Serviceabteilung erkundigt, wo man mir jedoch lediglich mitteilte, der Rechner sei noch in Arbeit und man würde eine Reklamation an die Servicefirma schicken und mich wieder informieren. Da dies nicht geschah, habe ich angerufen, worauf mir gesagt wurde man könne niemanden der beauftragten Service-Firma erreichen. Von nun an war ich nahezu alle zwei Tage entweder persönlich bei der Serviceabteilung in Feuerbach oder habe telefonisch um Auskunft gebeten. Leider wurde ich von Frau Gentner und den anderen Mitarbeitern jedes Mal mit den folgenden Antworten vertröstet:

    -?Die Service-Firma war nicht erreichbar.?
    -?Der Rechner ist noch in Arbeit.?
    -?Ich bin bei der Firma telefonisch nicht durchgekommen.?
    -?Ich bin immer in der Warteschleife hängengeblieben?
    -?Er ist reklamiert, aber wir haben nichts gehört.?
    -?Wir können auch nichts machen, wenn sich die Firma nicht meldet.?

    Da ich auch nach 3 weiteren Wochen nichts über den Reparaturzustand meines Rechners geschweige denn wann ich ihn zurückerhalten werde, erfahren konnte, habe ich bei einem weiteren Besuch in der Serviceabteilung gefragt, ob ich selbst bei der beauftragten Reparatur-Firma (MS-Hardware Service, Mitac GmbH, Ungelsheimer Weg 3, 40472 Düsseldorf) ? jene die in meiner Garantie als Servicepartner angegeben ist - anrufen soll? Daraufhin sagte man mir plötzlich der Rechner sei gar nicht in Düsseldorf sondern bei einer Firma in Erfurt. Auf meine erstaunte Nachfrage sagte man mir weiter, die Düsseldorfer Firma hätte das Notebook nach 4 Wochen unrepariert zurückgeschickt worauf ihre Mitarbeiter den Rechner zu der mir nicht namentlich bekannten Firma nach Erfurt schickten.
    Ich kann nicht verstehen warum i) die in meiner Garantie aufgeführte, für Reparaturen zuständige Firma den Rechner unrepariert zurückschickt und ii) warum ich als betroffener Kunde davon erst 3 Wochen später von den Servicemitarbeitern informiert wurde.
    Aufgrund dieser für mich mehr als unbefriedigenden Situation habe ich mich an Herrn Erdogan, angeblich der Leiter der Serviceabteilung, gewendet, der mir versicherte sich persönlich darum zu kümmern und mich gleich am Tag nach meinem Besuch telefonisch zu informieren. Dies geschah nicht! Also bin ich 2 Tage später wiederum selbst vorstellig geworden worauf er mir erneut versichert hat mich am nächsten Tag über die Auslieferung des Rechners zu informieren, weil er nicht durchgekommen sei. Tatsächlich rief er dann am nächsten Tag an, jedoch wieder mit der mir mittlerweile gut bekannten Floskel, er sei nicht in den technischen Bereich der Reparatur-Firma durchgedrungen, könne mir nichts näheres sagen und würde mich am folgenden Tag erneut anrufen. Dies war letzten Donnerstag, bis jetzt (Sonntag Nachmittag 16.00 Uhr) habe ich von Herr Erdogan nichts mehr gehört!
    Ich denke ich brauche niemandem hier zu erzählen, dass ein Notebook kein Spiele-Computer ist, auf den man vielleicht ein paar Wochen verzichten kann. Ich bin beruflich auf den Rechner angwiesen. Auf das Angebot mir bis zur nächsten Woche ein Leihgerät zu verschaffen auf dem ich sämtliche (von meinem Arbeitegeber lizensierte) benötigte Software und Daten installieren müsste, hinterher wieder zu entfernen), das ich nach 6 Wochen des Wartens bekam, habe ich im damals noch guten Glauben verzichtet, mein eigener Rechner sollte ja nun bald kommen.
    Bei einer Nachfrage bzgl. der üblichen Reparaturzeiten Anfang letzter Woche in der Computer-Verkaufsabteilung, sagte mir ein sehr netter, junger Mitarbeiter ?bei einem Notebook seien zwei bis drei Wochen Reparaturzeit zu akzeptieren?.

    Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass es sich bei der Service-Abteilung und/oder den Reparatur-Vertragsfirmen um einen unsäglichen Schlamperladen anstatt um eine kundenfreundliche Serviceabteilung handelt, zumal einen beim Verlassen des Ladens das ungute Gefühl beschleicht, man wird als betroffener Kunde eher belächelt, als daß einem geholfen wird. Dies steht übrigens ganz im Gegensatz zu einigen sehr zuvorkommenden Verkäufern im Verkaufsbereich.

    Fortsetzung folgt.

    Für Ratschläge, wie man sich verhalten oder wehren kann bin ich sehr dankbar? Welche Möglichkeiten / Rechte hat man als Kunde? Leider stehen einem bei den Verbraucherschutzzentralen nur 0190er-Nummern zur Verfügung. Ich weiß, daß die auch Geld verdienen müssen, dennoch besonders verbraucherfreundlich ist diese Art des Service nicht.
    Sorry, für den halben Roman, aber das mußte mal gesagt werden!
    Tschüß an alle,
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Das mit dem MediaMarkt ist so eine Sache - habe die Erfahrungen von "sehr gut" bis "nicht zum aushalten" gemacht - und das im selben Markt. Das Problem sind meist die Vertragsfirmen, die meistens blos ein paar Monate existieren und oft Einmannbetriebe in irgendwelchen Kellern und Hobbyräumen sind. Eine Reperatur sollte nach 4-6 Wochen erledigt sein. Also hilft nur noch einmal persönlich vorstellig werden und gleich zum Filialleiter (meist wissen die garnicht was in ihren Läden abgeht). -> Kein Erfolg, dann hilft eine Rechtschutzversicherung und der Anwalt des Vertrauens weiter. Auf keinen Fall auf lange Diskussionen einlassen, sondern Fristen setzen (2 Wochen sind üblich).

    Gruss, Matthias
     
  3. Emm29

    Emm29 ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Hello Allerseits,

    ich habe vor kurzem selber feststellen müssen, wie der hauseigene Reparatur Service (Media Markt Power Service) seine Kunden abzockt.

    Ich habe im Media Markt in Karlsruhe im November 2011 ein Sony HD Handycam, bei dem der ausklappbare Display nicht mehr funktionierte - in Reparatur geben wollen. Vorerst mußte ich erst natürlich einen Kostenvoranschlag einholen müssen, gegen satte 45 EUR.
    Da zum vereinbarten Zeitpunkt nichts kam, habe ich mehrmals anrufen müssen, bis ich die schockierende Auskunft bekam: 250 EUR (!!) für die eine Display-reparatur.
    Ich lehnte ab, die 45 EUR für den Kostenvoranschlag waren hin.

    Vor paar Wochen habe ich außerhalb von Deutschland im europäischen Ausland mit meinem Sony Handycam einen offiziellen Sony Markenservice aufgesucht. Erste Überraschung: ein Kostenvoranschlag ist kostenfrei (!). Zwei Tage später der Anruf vom Servicemitarbeiter: geschätzter Kostenpunkt der Reparatur: umgerechnet 75 EUR (!). Natürlich Ja. Die Reparatur hat sich dann über zwei Wochen hingezogen (Ersatzteil mußte aus Belgien bestellt werden), aber dann vor drei Tagen konnte ich meine Kamera abholen. Bezahlung vom vereinbarten 75 EUR und seitdem funktioniert meine Kamera wieder perfekt.

    Auf meine Email-Nachfrage beim Media-Markt, warum die gleiche Reparatur im europäischen Ausland bei einem anderen Sony Markenservice nur ein Bruchteil dessen kostet, als was das beim Media-Markt gekostet hätte kam die läppische Antwort: unterschiedliche Studensätze der Servicemitarbeiter.
    Und zum Schluß die 'freundliche' Bemerkung:
    Man freue sich jedoch für Sie das Sie dennoch einen günstigeren Weg gefunden haben....

    Ist da noch was hinzuzufügen?
     
  4. Cold Steel

    Cold Steel Megabyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.676
    Wow, jemand, der über 10-jährige Leichen ausgräbt. Respekt :D
     
  5. Emm29

    Emm29 ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Umso trauriger ist es, daß die 'Gurus' im Media Markt Service Center sich nicht ein bisschen geändert haben. Denkst du nicht auch?
     
  6. X.MAN

    X.MAN Moderator

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    9.824
    ... nach 5 Monaten diesen Thread wieder anzuheben...

    Für die Zukunft @Emm29, achte auf das Datum beim Antworten. Weiteres siehe in unsere Regeln!

    :zu:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen