Mediaplayer-Streit: Microsoft macht Lösungsvorschläge

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Pcteufel, 30. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pcteufel

    Pcteufel Kbyte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    303
    Hallo


    richtig leiden konnte ich Microsoft noch nie aber was jetzt passiert is ungerecht. Den Media Player rauszunehmen is doch scheiße als nächstes bekommt man nur ein nacktes Windows wo man auf Start klickt und unter Programme sieht (leer).
    Microsoft sollte bei der installation abfragen welche Komponenten installiert werden sollen, is doch viel besser oder nich. Jetzt kann Microsoft für die Version mit MediaPlayer wieder mehr Geld verlangen. Ich find es ja garnich mal so schlecht ein System mit son bisschen Grundsoftware.

    :aua: :aua: Alle wolln bloß Geld verdienen, wenn jemand einen anderen MediaPlayer will dann installiert er sich einen anderen :aua: :aua:

    Jetzt basteln alle Firmen irgendwelche dämlichen Player zusammen und wollen nach her für son Stück ........... 50€!!!!!!!!

    :bet: :bet: wenigstens gib es noch Open Source :bet: :bet:
     
  2. iks:p

    iks:p Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    118
    Hallo

    werden die anderen Tools nicht abbestraft?

    Neben den Windows Player gibt es noch eine Reihe von Tools - wo man andere gewerbliche Anbieter Ihr Zeug nicht loswerden:

    Den internen Brenner (roxio gegener Nero)

    Ein Zipper (gegner Winzip Winrar)

    Internet Explorer (verschmolzen mit Explorer?) (gegner Tuxer)

    Defragmantion (vpn eine Firma gegner ist O&O)

    und so weiter und so weiter

    iks:p
     
  3. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    nicht zu vergessen der bildbetrachter, paint, soundrecorder, firewall, datei-explorer, ntfs/fat32......................


    sind soclhe dinge nicht grundlage eines betriebsystems? dass man ohne viel tamtamm viel machen kann? dafür kauft man den quark doch...

    seit win95 oder so ist der WMP drinne, niemanden stört es, seit es winamp gibt dudelt der auf meinem kasten. den WMP nehm ich höchstens für DVDs, wenn überhaupt. und mal ganz ehrlich, der WMP hat mich noch nie gestört, hab ihn ja nie benutzt und er wollte auch nicht benutzt werden....

    naja war halt für die eu mal ne möglichkeit, das shcnelle geld zu machen, bezahlen werden es später wieder die kleinen lieben leute, die sich windows kaufen, denn das wird ja nun teurer werden, irgendwo muss MS ja das geld hernehmen.

    wattn quark.....
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das scheint wieder typisch zu sein:
    Da wird versucht, erst wieder monatelang rumzuverhandeln und jegliche Sanktionen breitzuquatschen. Es ist doch offensichtlich, daß MS die Europ. Kommission nicht ernst nimmt.

    Eben das übliche amerikanische Gesülze, mit dem dann Tatenlosigkeit faktisch durchgesetzt wird.

    Es ist einfach nur erbärmlich.

    MfG Raberti
     
  5. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    kann man son quark denn ernst nehmen?
     
  6. SirAlec

    SirAlec Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    268
    Wenn ich Onkel Bill wäre, würde es mir jetzt endgültig reichen. Ich würde den komplette Vertrieb von Windows in Europa einstellen nur um mir die dummen Gesichter dann anzusehen.
    Linuxdistribotoren werben mit den 1000'en von Programmen die sie beipacken, damit die DVD wenigstens voll ist und MS darf nicht mal einen einzigen, hauseigenen Player beipacken. Dann gefällt den Herren der EU noch der Name des gestripten XP nicht. Wenn diese offensichtlich völlig schmerzfreien Politiker die Energie in ihre Politik stecken würden, die sie in die Erfindung obskurer Klagen stecken um an Geld zu kommen, ginge es uns vielleicht schon auch auf lange Sicht gesehen wirtschaftlich besser. Aber was solls wenn die 500 Mio ausgegeben sind für neue Dienstwagen etc. dann wir denen schon wieder was einfallen um MS zu verklagen.
    Manche halten einfach die Fresse, wenn sie keine Ahnung haben, die EU lässt daran keinen Zweifel.
     
  7. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    ichs ehe schon den tv werbespot vor mir: "wir könnten jetzt windows longhorn in europa anbieten, leider sind wir die nächsten 14 monate damit beschäftigt, sämtliche innovationen und tools und hilfsprogramme zu entfernen, damit wir nicht von der eu-kommission verklagt werden... wir bitten um ein wenig gedult..."
     
  8. mike_x

    mike_x Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    216
    Bei dieser Klage fragt man sich, was diese EU-Kasper (genauso wie öfters die Regulierungsbehörde TK) sich eigentlich denken, außer Geld zu kassieren. Es gäbe soviele Dinge in der EU zu klären was Wettbewerb und Arbeitslosigkeit anginge...
    Man kann doch andere Player benutzen, wenn man will. Ich find nur den Real-Player in der Free-Version nicht so toll, auch der freie Quick Time Player nervt jedesmal die Pro-Version zu kaufen, dann hätte man den vollen Funktionsumfang...
    MS müsste höchstens - wie oben schon gesagt - bei der Installation abfragen, welche Komponenten installiert werden sollen und welche nicht, dann könnte sich der User ein Mini- oder Maxi- Windows installieren mit oder ohne Player, IE usw.
     
  9. Pcteufel

    Pcteufel Kbyte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    303
    und dann wollen die noch einen Wirtschaftsaufschwung bei den ganzen Richtlienen hier wird ja jede Frima verklagt
     
  10. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Ich sehe dies auch so, wenn User einen anderen Player einsetzen wollen, dann können die dies auch tun, es wird ja niemand daran gehindert, und zudem sind die meisten anderen Player Kostenpflichtig, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können! Da sagt auch niemand was dazu, und wenn ich dann Linux nutze, kann ich nicht mal einen DVD-Film der Kopiergeschützt ist anschauen, da hierfür den Linux Distributoren die Lizenzen fehlen! Und leider sind heute kann mann sagen 98% aller DVDs Geschützt, also würde da ein Umstieg auf Linux, nicht gerade viel Bringen!
     
  11. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    naja apropos dvd, das isses einzige, was mir einfällt, wo MS andere player prellt. der WMP kann von selber keine dvds spielen, ist kein codec dabei. also muss man windvd oder so installieren, wobei aber die trialversion reicht, ab dann kann der wmp auch dvds abspielen. somit kauft man kein windvd, aber "nutzt" es in gewisser weise doch... aber das ist nunma pech *g*
     
  12. Ruffus

    Ruffus Byte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    54
    Genau meine Meinung! Wenn man bei der Installation von Windows den ganzen Mist den man nicht haben will abwählen könnte, würde keiner MS verklagen können! Nun ratet aber mal wieso man den IE, Outlook Express, WMP usw. nicht abwählen kann? :confused: Na hab ihr ne Ahnung? Es ist einfach Produktpolitik. Wenn man Markführer bei den Betriebssystemen ist, ist man es logischer weise auch bei den Browsern, Mailprogrammen und MediaPlayern. So hält man seine Konkurrenten klein!

    Ich würde so einiges aus Windows rausreißen wenn ich könnte. Ich hätte auch lieber eine billigere "Basic" Version von Windows gekauft. Aber diese Version wirds nie geben, weil sonst keiner die "Full" Version kaufen würde und man somit die ganzen "kostenlosen" Tools wie IE, WMP usw. nicht mehr kostenlos zum Download anbieten könnte. Die müßte man nämlich in der "Full" Version bezahlen! Somit müßten sie in direkte Kongurenz zu anderen Tools treten und ob sie sich da durchsetzen ist fraglich. Das wiederrum heißt das Microsoft den Markt nicht so sehr dominieren würde wie jetzt.

    So wie Windows jetzt ist, ist es von MS gewollt.
    So wie Windows jetzt ist, verstößt es gegen EU Wettbewerbsrecht.
    Shit happened!

    MfG
    Ruffus

    PS. Wer von euch würde sich denn eine teurere "Full" Version kaufen?
     
  13. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    von longhorn soll es so eine version geben, zielbereich ist aber eher "3. welt länder", also länder mit weniger einkommen. na ma sehn was noch alles auf uns zukommt.
     
  14. Kölner

    Kölner Byte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    20
    Hi there !

    Einerseits stellt sich die Frage: Wieso nur der Mediaplaywer und nicht auch der I-Explorer, Defragmentierer, Paint, Wordpad etc?
    Andererseits kann man jetzt auch Mac-OS X wegen Safari und Co verklagen? Gleiches Recht für alle oder? Auch Linux Distributoren gehörten verklagt für jedes "gratis" mitgelieferte Programm ... gleiches Recht für alle.

    Andererseits wieso ist in meinem Toyota ein Autoradio eingebaut, welches keine Standart übliche Blende hat, somit nicht gegen ein normales Radio getauscht werden kann. Gehört dieser dann nicht auch vom Markt genommen? Was sagt Pioneer, Sony, Blaupunkt etc dazu das ich da jetzt nicht meinen geliebten MP3 Autoradio einbauen kann?

    Demgemäß gehört diese EU Entscheidung gekippt. Ich hoffe, bete, das alle Distributoren diese beschnittene Version erst gar nicht ins Programm nehmen, wegen nicht vorhandener Absatz Quellen (wozu denn wirklich, das soll mir erst einer erklären, los bitte!).
     
  15. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Hallo,

    mal Theoretisch angenommen, Microsoft dreht nun Spieß um, und sagt: Wir werden jetzt noch unsere Verträge für die Gesamte Europäische Union erfüllen und auslaufen lassen und danach keine weiteren Verträge für besagte Europäischen Regionen mehr entgegennehmen. Wäre zwar ein Verlust, aber das was die in den USA alleine schon verdienen ist Schwindelerregend. Und die Firmen in den USA und anderen Ländern sind jetzt schon abhängig in Sachen Software von Microsoft. Vielleicht hätte man doch schon viel früher agieren sollen, das es soweit nicht kommen kann wo jetzt Microsoft steht.

    Wäre das nicht ein schwerer Verlust für Länder und deren Industrie? Was wäre wenn das eintritt und Microsoft sagt sie wollen die Europäischen Länder nicht mehr mit Software beliefern. Ich denke ich muss das wohl nicht Dokumentieren, dass sich Europa erpressbar machen lässt sollte dieser Spießrutenlauf nicht bald aufhören. Wenn man überlegt das ein Konzern soviel Macht hat, zu was es dann noch im Stande ist, wenn es Strafen aus der Portokasse bezahlen kann.


    MfG

    Lord
     
  16. mdages

    mdages Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    Ich weiß zwar nicht auswendig ob direkt bei der Installation, aber unter Systemsteuerung/Software kann man Mediaplayer, Outlook-Express und IE abwählen. Ich glaube über eine benutzderdefinierte Installation geht das auch.
    Allerdings den IE zum Beispiel ganz zu deinstallieren geht nicht, da andere Dienste gewisse Shared Components dazu benötigen.
    Das ist im übrigen beim MediaPlayer nicht anders. Diverse andere MediaPlayer benötigen sogar diverse gemeinsame Komponenten des MS-MediaPlayers.

    Wer sagt, dass eine Windows Version ohne diese Extras automatisch billiger wäre?
    Das Herausnehmen von Komponenten eines Gesamtsystems kostet zusätzlich Aufwand und wenn die Nachfrage dafür dann auch geringer ist, so kann das vermeintlich kleinere Produkt zwangsläufig sogar teurer ausfallen als die normale Windows Version.

    Das Problem bei manchen Leuten ist nicht das Produkt selbst, sondern dass sie es Microsoft nicht gönnen und einfach aus irgendwelchen Gründen was dagegen haben, dass ein großer Softwarekonzern es ausnutzt, irgendwelche Sachen kostenlos mit zu liefern.
    Microsoft macht im Prinzip nichts anderes, als uns Konsumenten ein einsatzfähiges Produkt mit diversen Extras anzubieten. Wem der MediaPlayer nicht gefällt, kann diesen gegen einen anderen austauschen, genauso auch der Internet Browser. Ich wollte kein modernes Betriebssystem kaufen, wo ich danach erstmal noch dutzend andere Programme dazu erwerben muss um im Internet zu surfen oder CD's abzuspielen.

    Übrigens hat nicht Microsoft alleine damit angefangen solche Sachen wie einen Internet Browser zu verschenken. Das war damals nämlich Netscape wo den Stein ins Rollen gebracht hat.

    Wer sagt, dass man diese Sachen in der "Full" Version teurer bezahlen müsste. Wenn die Nachfrage dadurch höher wird, ist die Auflage höher und das kann sich äußerst positiv auf den Preis auswirken.
    Ausserdem, der IE war schon immer kostenlos. Egal ob beim Betriebssystem dabei oder zum runterladen.
    Der MediaPlayer war genauso auch schon immer kostenlos, also wieso sollte er plötzlich in einer Full Version des Betriebssystem etwas kosten?

    Microsoft nutzt ihre marktbeherschende Position nämlich doch nicht so sehr aus und entwickelt Produkte, welche man kostenlos erhält. Das ist aus der Sicht des Konsumenten ein äußerst fairer Zug. Nur für die Konkurrenz mag dies vielleicht schlecht sein, aber die macht es ja auch nicht anders. So gibt es den Winamp beispielsweise auch schon immer in einer kostenlosen Version.
    Ebenso bietet Apple ihr Quicktime und iTunes ebenfalls kostenlos zum download an. Wieso also sollte Microsoft dann Geld für etwas verlangen, wo andere kostenlos anbieten?

    Ich finde es toll. Man kann heutzutage einen Computer mit Betriebssystem Windows-XP/Mac-OS/Linux-Distri kaufen und kann sofort was damit machen ohne erst noch irgendwelche Zusatzprodukte zu erwerben. Das ist für den Konsumenten gut und er erwartet dies auch.
    Wird Microsoft nun politisch gezwungen solche Sachen aus dem Betriebssystem zu entfernen, dann ist dies eine Benachteiligung, denn die anderen Betriebssystemhersteller dürfen es weiterhin.

    Ich könnte es gut verstehen, wenn Microsoft ihr Windows-XP einfach vom europäischen Markt nimmt. Entweder wir Europäer nehmen es so wie es ist oder wir lassen es bleiben.
    Das sich Europa immer so wichtig machen muss und eine Extrawurst haben will.

    Gruß,
    Markus
     
  17. Ruffus

    Ruffus Byte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    54
    @all
    Lest euch diesen Artikel durch, hier steht wieso,weshalb,warum.
    Man kann es kurz zusammenfassen, MS verstößt gegen EU Recht, deshalb wird es bestraft. So einfach ist das!

    MfG
    Ruffus

    PS. Der Gedanke das MS Windows von EU Markt nimmt ... was soll ich dazu sagen ... denkt mal genauer darüber nach! ;)
     
  18. Bizzl

    Bizzl Byte

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    26
    Ich habe mir mal den von Ruffus erwähnten "Artikel" der Europäischen Kommission angetan. Jede PR-Agentur, die im Namen eines großen Unternehmens eine mit derart vielen Rechtschreibfehlern gespickte Pressemitteilung (und darum handelt es sich in diesem Fall) veröffentlicht, würde die sofortige Kündigung bekommen.

    @ EU-Kommission und Herrn Monti

    Für 497 Mio. EUR bin ich gerne bereit, lebenslang sämtliche von der EU veröffentlichte Pressemitteilungen vorab Korrektur zu lesen!!!

    @ all

    Frohes Schaffen noch und haltet Microsoft die Stange: Solange es Bill Gates gut geht, geht's auch mir gut ...

    Gruß!

    Bizzl
     
  19. Ruffus

    Ruffus Byte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    54
    :) du wirst doch nicht von Microsoft leben? Bist du eine Symbiose mit MS eingegangen oder bist du sogar ein Parasit? :D
    Spaß beiseite, es ist doch ok wenn man von MS lebt, keiner will das MS verschwindet. Vielfalt ist was Schönes! Das sollte sich MS auch mal auf die Fahne schreiben!

    MfG
    Ruffus
     
  20. Pcteufel

    Pcteufel Kbyte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    303
    Hi

    ich glaube das geht mit der Benutzerdefinierten Insatllaion mann wird aber Trotzdem gezwungen den WMP und IE NetMeeting und co. zu benutzen.

    Ich find den WMP nich großartig aber gut ich benutze ihn auch regelmäßig neben VideoLAN. Den IE find ich eigentlich auch ned schlecht benutze aber auch manchmal Firefox.

    ich glaube wenn man Linux mit Windoof vergleicht hat Linux mehr insatllierte funktionen als Windoof oder???
    Ich find die Vorinsatllierte Softwaare von Linux toll. Bloß bei Windoof sind auch son paar schwachsinige Programme bei wie Net Meeting gleich im Autostart und wenn man Outlook startet is auch gleich wieder da, dat nervt immer muss ich erst in den Einstellungen wühlen und die scheiß haken entfernen.

    Aber wiegesagt ich finde ein Betriebssystem mit ein bisschen Grundsoftawre gut, stellt euch mal vor ihr müsstet jedes Programm extra Kaufen bzw. downloaden upppsssss geht ja ned der IE fehlt muss noch schnell einen Besorgen. is doch scheiße jedes Programm zu installieren dauert garantiert noch ne Stunde länger. Und was is mit dem Support dran haben die auch noch ned gedacht, wenn irgend ein Toll mal nicht geht wegen MS und man ruft da an sagen die rufen sie doch bei sowieso an und die sagen dafür Mircosoft verantwortlich.


    mfg
    Pcteufel
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen