1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mega schwere Frage an einen Hard Drive Guru Arcade Festplatte wie kann ich was ????

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Greifstrasse1, 27. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Greifstrasse1

    Greifstrasse1 ROM

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    1
    Habe folgendes Mega Problem !!!!!!!!!!!!!!!!
    Habe eine Seagate Arcade Spiel Festplatte.
    Wenn ich sie an den PC hänge, wird sie erkannt aber nur in der Datenträgerverwaltung, da sie kein Dateisystem hat wie Fat oder NTFS.
    Man kann die Platte auch nicht einfach kopieren mit Ghost oder ähnliches. Es gibt nur ein Prog unter dos das eine Richtige 1:1 Kopie macht.
    Nun aber das folgende Problem.
    Es handelt sich um das Arcade Spiel Killer Instinct 2(1994):
    (Bei Killer Instinct eins ist das Kopieren kein Problem mit dem Dos Programm.)
    Da ist die Festplatte kopiergeschützt, in dem die Festplattennummer im File abgefragt wird. Zumindest habe ich dies mitlerweile rausgefunden. Aber mit welchem Programm, kann ich auf die Daten zugreifen und die Seriennummer ändern.
    Es muss nach meiner Logig, ein Dos Programm geben, wo mir die Daten anzeigt die auf der Platte sind, und noch in die Daten reingeht oder?
    Im Windows egal welches !! wird mir die Platte immer nur als nicht zugeordnete Festplatte in der Daténträgerverwaltung angezeigt.
    Weis jemand von Euch mit was ich zugriff auf die Platte bekommen kann ??

    Vielleicht ist ja unter Euch irgend ein Festplatten Guru !!
     
  2. snaggles

    snaggles Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    199
    hi,

    ich bin 1. nicht ganz sicher, um was es geht, und 2. kein Festplatten-Guru....


    Aber - dass was Du brauchst, ist eigentlich in Linux eingebaut. Dort gibt es einen Befehl "dd" der Rohdaten von einer Festplatte (egal, welches Format) liesst und auf ein anderes Medium schreiben kann.

    Beispiel :

    dd if=/dev/hda1 of=/tmp/datei.out bs=512

    if = inputfile
    of =outputfile
    bs = blocksize

    Einfach mal probieren....PCW-Knoppix könnte dabei ein Helfer sein, wenn man gerade kein anderes Linux-System zu hand hat.

    Die Datei /tmp/datei.out könnte man später dann auf eine unter Windows verfügbare Platte kopieren, oder /tmp ist direkt auch C:\tmp,

    wie auch immer....

    Gruss
    Snaggles

    PS: dass o.g. funktioniert, ist nicht 100% gesagt, aber ggf. ist es ein Ansatz.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen