1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mehrere Betriebssysteme auf einem RAID5-Verbund?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von tschroeder, 19. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tschroeder

    tschroeder Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    25
    Hallo,

    Wir haben hier einen IBM Server (xseries 345) mit einem RAID-Controller (ServerRaid), keine separate Festplatte (weder IDE noch SCSI).

    Der RAID-Controller mit den 7 Platten hat folgende Konfiguration:

    1 Platte RAID 0
    6 Platten RAID 5 mit Hotspare (macht 4 "produktive", nutzbare Platten)

    Platte 1 hat mehrere logische Partitionen.

    Auf der ersten (C) läuft Win 2k Adv Server, SP4 (installiert über die Setup-Software von IBM, eine andere Möglichkeit gibt es nämlich nicht, da ein Booten von der Win-Inst.-CD nicht gestattet wird!).

    2000 läuft wunderbar. Habe es dann in unendlich harter Arbeit geschafft, auf die zweite logische Partition (Platte 1) Win 2003 Server zu packen.

    Schön. Bekomme also beim Booten den Win Bootmanager, der mir die zwei Betriebssysteme anbietet. Schön. Nur: Windows 2003 startet nicht (Sh..!). Warum nicht?

    Haben auch schon mit eigenständigen Bootmanagern gearbeitet, geht aber auch nicht.

    Frage:

    - Geht das überhaupt?
    - Liegt hier ein Logikfehler unsereseits vor?
    - Oder hat das mit der Maschine zu tun (ist neu: IBM xseries 345)
    - Oder mit dem RAID-Controller?
    (tippe fast auf letzteres, aber die IBM-Seite gibt nix her, genauso wenig wie die mitgelieferten Unterlagen)

    Habe mir die Boot.ini auf C: (Win 2000 Adv Server) angesehen. Scheint in Ordnung.
    Auf D: (Win 2003 Enterprise Server) wurde keine Boot.ini erzeugt.

    Brauche ich doch eine separate Platte (z.B. IDE) oder einen zweiten RAID-Controller für die Systempartitionen?
    Kann ich überhaupt auf einem RAID-Verband mehrere Betriebsystem bootbar installieren?

    Wir benötigen für unseren Entwicklungsserver eben mehrere Betriebssysteme (für Test Migration).

    Bin dankbar für jeden Tip.

    Gruß aus dem Schwabenland

    Thomas
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Ist mir da was entgangen?? RAID0 mit nur einer Festplatte?? *grübel* :confused:
     
  3. tschroeder

    tschroeder Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    25
    Hallo derupsi,

    Der IBM ServeRAID Controller bietet die Möglichkeit, mehrere Arrays nebeneinander an diesem Controller laufen zu lassen.

    Und auch einzelne Platten! (sozus. ein 1-Platten-Array, denn die Platten, die am ServeRAID hängen, kann ich nur in Form von Arrays aktivieren).

    Diese erhalten dann vom Controller automatisch das "RAID 0"-Level.

    Natürlich könnten wir auch eine weitere Platte kaufen, um dieses zweite Array am Controller, das "System"-Array, zu erweitern.

    Bin mir aber nicht sicher, ob das die Situation verändert.

    Der Controller bzw. die Software sagt: ein Array, bestehend aus nur einer Platte - kein Problem, mach ich, ist bei mir erlaubt.

    Also denke ich nicht, dass es an dem 1-Platten-Array liegt.

    Andere Varianten wären mit weiteren Kosten verbunden:

    - zusätzlicher RAID-Controller für System-Array
    - einzelne IDE-Platte für Betriebssysteme
    - SCSI-Adapter + einzelne SCSI-Platte für Betriebssysteme
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    ne, das dachte ich auch nicht, dass deswegen keine weiter BS installation möglich ist.

    Vielleicht hat ja BigBlue da was gefrickelt, damit nur ihre mitgelieferte Software läuft. Ich seh da zwei Möglichkeiten:
    Bei IBM anrufen und einfach "mal dumm" nachfragen, weshalb das nicht geht.
    Oder tatsächlich nen zweiten Controller mit eigenen HDs testen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen