1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mehrfacheinträge im Gerätemanager (abgesicherter Modus)/Win98

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von UliDD, 31. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. UliDD

    UliDD Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo,

    hab mal ne Frage: Ich hab vor einigen Tagen eine neue Grafikkarte (sicher nicht ganz fachgerecht) installiert. Es kam mehrfach zu Blue Screens und hab deshalb den PCWelt-Rat (Registry für PnP aufräumen - Gerätemanager im abgesicherte Modus starten und Treiberleichen von alten Grafikkarten entfernen) befolgt. Jetzt fällt mir auf, daß im abgesicherten Modus zum einen Geräte stehen, die im Normalmodus gar nicht auftauchen, zum anderen gibt es ein Haufen Mehrfacheinträge von irgendwelchen Geräten:
    Als erstes taucht ein gelbes Fragezeichen vor einem Eintrag "andere Komponenten - unbekanntes Gerät" auf - gibt es im Normalmodus nicht. Die Anschlüsse COM1/COM2/LPT1 sind doppelt eingetragen, ein ECP LPT1 gibts im Normalmodus nicht.
    Unter Audio-, Video- und Gamecontroller ist ein Gerät doppelt, was es sonst nicht gibt, ein Bildverarbeitungsgerät ist gleich dreifach, die CD-ROM sind doppelt, unter Laufwerke sind generic disk Typen doppelt oder dreifach eingetragen, die im Normalmodus nicht auftauchen, das Floppy-LW ist gleich dreifach, ein Plug&Play-Monitor taucht dreimal auf, ein anderer existiert nur im abgesicherten Modus. Bei den Systemkomponenten tritt der IRQ-Holder 7x auf (Normalmodus 4x), Motherboard-Ressourcen 3x (Normal 2x), PCI-Bus 2x (Normal 1x), VIA-Tech PCI/ISA-Brücke 2x (Normal1x).

    Weiß einer was das soll? Kann man die "Zuviel-"Einträge und die Einträge, die im Normalmodus nicht vorkommen, löschen?
    Wie sieht das bei den Systemkomponenten aus? Was macht man mit dem gelben Fragezeichen??

    Hat jemand nen Tipp?

    Danke.
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du kannst mal die Registry mit einem Reinigungsprogramm bearbeiten und die Einträge löschen, die im Laufe der Zeit so als überflüssige im System geblieben sind.Empfehlenswerte Programme sind jv16 Power Tools und RegHealer.Wenn du kein Geld ausgeben möchtest, dann kannnst du es auch mit der etwas älteren und weniger gründlichen Freewarevariante Registry Cleaner 4.3 versuchen, die immer noch auf der PC-Welt-CD zu finden ist.
     
  3. UliDD

    UliDD Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo,

    Danke für die Tipps. Ich werd mich noch mal ranmachen. Eine allerletzte Frage: Bei der ganzen Rumwurschtelei hab ich gemerkt, daß die Registry (Win98) ziemlich groß ist (system.dat - 6705 KB und user.dat - 981 KB). Gibts eine optimale Registrygröße? Mir erscheinen meine Registryfiles ein bissel zu groß zu sein und so viel Software ist nun auch wieder nicht installiert.

    Danke, Uli.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hi, aber wenn Du es ordentlich machen willst, dann lösche alle Einträge des mehrfachenumerierten Gerätes. Beim nächsten Hochfahren fordert das BS dann einmal je Gerät die Treiber an oder wählt sie automatisch aus. Man kann ja dann ohne weiteres auf .../Windows/System oder den entsprechenden Systemordner verweisen. So braucht man die CD nicht herauszukramen, wenn man sicher ist, dass der letzte installierte Treiber i.O. ist. Eine andere Möglichkeit wäre es, die überflüssigen Einträge aus der Registry zu entfernen.
    MfG Manne
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du scheinst ja mit Win 98 zu arbeiten.Da hast du die Möglichkeit, über eine Restore-Aktion von DOS aus eine ältere, noch funktionsfähige Registry als Sicherung zurückzuspielen (Befehl : scanreg /restore). Auch das alte Recovery-Tool ERU von Win 95 verrichtet unter Win 98 zuverlässig seine Dienste (ich verwende es immer noch unter win 98 zum Sichern der Systemdateien).
    Insofern kannst du auch ruhigen geGewissens an die "riskanteren" Einträge gehen.Ich bin allerdings der meinung : das was im Normalmodus im Gerätemanager nicht angezeigt wird, das kann man auch im abgesicherten Modus löschen.
     
  6. UliDD

    UliDD Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    342
    Hallo,

    ich habe erst mal einige "unwichtige" Sachen gelöscht. An die Mehrfachbelegungen der Systemkomponenten oder Laufwerke hab ich mich noch nicht rangetraut. (Vielleicht probier ich?s doch noch mal.)

    @achmed: die gelben Fragezeichen lagen vor einem Eintrag: andere Komponenten / unbekanntes Gerät. Keine Ahnung, was das war. Hab es ohne Probleme gelöscht.

    Danke und Grüße.
     
  7. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Also bei den doppelten Einträgen im abgesicherten Modus handelt es sich um Treibertrümmer aus vorangegangenen Installationen, die nicht sauber deinstalliert wurden. Das führt mitunter dazu, dass sich Windows manchmal merkwürdig verhält. Ich habe es immer so gemacht, die doppelten Einträge zu entfernen und wenn ich nicht genau wusste, welcher der alte ist, eben alles gelöscht und den Treiber komplett neuinstalliert, Das hat bisher immer geholfen.
    Bei den gelben Fragezeichen handelt es sich darum, dass Windows eine Hardwarekomponente gefunden hat zu der es keinen passenden Treiber installieren konnte. Dieser kann einfach gelöscht werden. Beim nächsten Windowsstart meldet Windows, dass es eine Hardware gefunden hat und verlangt möglicherweise die Disc des Herstellers. Aber da dieses Fragezeichen nur im abgesicherten Modus zu sehen ist, dürfte eigentlich garnichts passieren.
    Und Finger weg von den IRQ-Holders. Seit Windows 98 werden diese Holder eingesetzt, um einen IRQ gleich mehrfach zu nutzen, da es davon nunmal zu wenige gibt.
    Dem Gerätemanager im abgesicherten Modus sollte man schon trauen, denn der zeigt eben alles an, was man bei Treiberinstallationen so alles falsch machen kann.
     
  8. Crazyachmed

    Crazyachmed Byte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    78
    soweit ich mich an windows 9x zurückerinnern kann ist das völlig normal und harmlos. kann sein das einige sachen auf grund des abgesicherten modus nicht tun (die fragezeichen meine ich, liege ich richtig das es die ide-laufwerkscontroller sind?), das is auch normal. entferne ruhig die treiberleichen, aber wenn du nicht weißt was es ist lösch es nicht, also nur sachen die nicht mehr drin sind im rechner.

    und ich hab keine ahnung was der "IRQ-Holder" genau macht und wofür dieses (virtuelle) gerät da is, aber das is ebenfalls vollkommen normal und harmlos, es kommt auch wieder wenn du es weg machst, daher... ich hab scon vor langer zeit aufgegeben dem gerätemanager im abgesicherten zu trauen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen