1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mein Compi will nich mehr anspringen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Sephron, 21. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sephron

    Sephron ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen.
    Hab schon sehr viele themas hier durch gelesen und probiert krieg ihn aber einfach nich zum laufen.
    Mein PC hat sich vor ca. nem Monat einfach während des Spielens ausgeschalten. Als ich ihn wieder einschalten wollte, hat er sich aber nicht hoch gefahren. Die Led von dem DVD Laufwerk hat mal kurz aufgeleuchtet und lüfter hatte sich ganz klein wenig gedreht aber mehr passierte nicht. Da ich nich wusste woran es lag und ich eh aufrüsten wollte hab ich mir gleich nen neuen Cpu, Mainboard und Netzteil gekauft. Hab alles eingebaut nach Anleitung aber es tut sich einfach nichts. Nicht mal der lüfter rührt sich nur die Led vom DVD Laufwerk leuchtet ganz kurz auf.

    Folgende sachen hat mein PC nun drinnen:
    CPU: Amd Athlon Xp 3000+ mit Boxed-Lüfter
    Mainboard: Asus A7V8X-X KT400
    Netzteil: Tagan TG420-U01
    Grafikkarte: Msi Geforce4 Ti4800SE-VTD8X 128MB
    Arbeitsspeicher: 1,5 GB 333 Mhz
     
  2. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Wenn Du beim Einbau keine Fehler gemacht hast:
    • Verkabelung in Ordnung, nichts vergessen/verdreht?
    • Hat vielleicht die Rückseite des Mainboards Kontakt zum Gehäuse (fehlende Abstandshalter)?
    • Sitzt die Grafikkarte fest im Sockel?

    Eigentlich kommen dann nur noch GraKa und Ram in die engere Wahl, da das Netzteil ja neu und ausreichend dimensioniert ist. Also:

    • Kannst Du die Grafikkarte in einem anderen Rechner testen?
    • Leuchtet die LED des Mainboards?
    • Dreht sich der Prozessorlüfter?
    • Was passiert, wenn Du nur einen Speicherriegel einbaust (verschiedene Steckplätze)?

    Das erstmal zum Anfang; weitere Fehlersuche später :rolleyes:
     
  3. Sephron

    Sephron ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    -Varkabelung ist in Ordnung und Verdreht eigentlich nichts, ausser bei den pins beim System panel connector bin ich mir nicht mehr sicher ob die schrift nach oben zeigen sollte oder die schrift richtung boden
    -Nein Mainboard hat kein Kontakt zum Gehäuse (Abstandshalter vorhanden)
    -Ja Grafikkarte sitzt fest im Sockel

    -Hab Graka im 2t Compi getestet und sie funktioniert
    -Ja die LED aufm Mainboard leuchtet
    -Nein der Prozessorlüfter dreht sich nicht
    -Bei dem rams hab ich alle 3 auf allen 3 Steckplätzen jeweils einzeln durch probiert und hat sich nichts getan

    Hoffe euch fällt noch was anderes ein worans liegen könnte.

    Danke schon mal
     
  4. Sephron

    Sephron ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Hab Handbücher nochmal durch geschaut, da steht zwar dabei beim System panel connector das ich nen 2 pin ATX-Stromversorgungsstecker benötige aber ich hab da irgendwie keinen. Kann es vielleicht daran liegen?
     
  5. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Also der Stromversorgungsstecker ist 20polig und kommt direkt vom Netzteil. Da die Kontroll-LED leuchtet, kommt der Strom auch an. :jump:

    Was Du meinst, ist der Powerswitch-Anschluß des Gehäuses am "Systemkonsolenanschluß". Der muß in der Tat 2 Kabel haben. Kontrolliere Deine Anschlüsse laut den Angaben auf S. 1-20 des (deutschen) Handbuchs. Eigentlich müßte jeder Gehäuseanschlußstecker mindestens ein schwarzes (in seltenen Fällen auch weißes) Kabel haben. Die jeweils anderen sind farblich unterschiedlich, abhängig vom Anschluß.

    Richte alle Stecker so aus, daß die schwarzen Kabel, orientiert an der Abbildung im Handbuch, bei jedem Stecker nach rechts zeigen. Das funktioniert bei meinem Asus-Board nun schon mit dem dritten Gehäuse, unabhängig von der Beschriftungsseite der Stecker - die ist nicht zuverlässig oder gar genormt. :aua:

    Achte beim Anschließen genau drauf, auf welche Pins Du welchen Stecker steckst und ob die Anzahl + Anordnung der Kabel des jeweiligen Steckers stimmt -> Handbuch! Wenn z.B. der Powerswitch-Stecker falsch drauf sitzt, kannst Du den Computer nicht einschalten (oder verursachst schlimmstenfalls einen Kurzschluß). Die Lösung könnte so einfach sein. :o

    Wenn Du das probiert/kontrolliert hast, dann melde Dich noch mal.

    p.s.: Der Schalter des Gehäuses ist aber wirklich in Ordnung? :D
    Kannst Du auch den Ram in einem anderen Computer testen? Nur zur Sicherheit.
     
  6. Jpw

    Jpw Megabyte

    Registriert seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    1.448
    Vielleicht liegt es an der Festplatte. Du schreibst, dass
    sich dein PC verabschiedet hast, bevor du die neuen Teile verbaut hast.
    Gruss Jpw
    :jump: :jump:
     
  7. Sephron

    Sephron ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Also die pin's sitzen alle richtig drauf und passiert leider trotzdem nichts.
    Ram kann ich leider nicht testen da sie auf das veraltete Mainboard von meinem 2t Compi leider nich drauf passen.
    Aber hab gelesen das es ohne ram piepsen müsste wenn er an geht oder hab ich mich da verlesen?
    Wie test ich denn den Schalter des Gehäuse? Die LED vom DVD Laufwerk leuchtet aber ab und zu wenn ich den Schalter betätige.
    Das mit der Festplatte hat leider auch nichts gebracht.
    Woran kann es nur liegen *seufz*
    Hoffe ihr wisst vielleicht noch paar andere Möglichkeiten.
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Mach mal das RAM raus, das BIOS sollte dann einen POST-Code ausgeben (von dir als Piepsen) bezeichnet. Entweder sitzt der Signalgeber (Lautsprecher) auf dem Board oder im Gehäuse.. muss dann natürlich auch angeschlossen sein.

    Auch die Grafikkarte einmal entfernen..

    Gibt es keinen Signalton dann hast du die CPU zertrümmert oder das Mainboard ist defekt. Dass das Tagan defekt ist glaube ich eher nicht, aber das kannst du ja vielleicht an dem alten Rechner testen (ob das anspringt).

    Kein POST.. dann gehst du zu deinem Händler um die Ecke und tauschst das ASUS-Board um, vielleicht gibt er dir auch gute Qualitätsware (MSI, Epox usw.) Hauptsache kein ASUS oder Asrock.

    Wolfgang77
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen