1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mein Computer geht einfach aus ...

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von klein Leo, 12. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. klein Leo

    klein Leo ROM

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Also ich habe folgendes Problem, mein Rechner geht seit einiger Zeit einfach aus, dies passiert völlig zufällig, teilweise schon während des bootvorgangs, die PowerLED auf dem Mainboard bleibt auf grün, um den Rechner neu zu starten muss ich ihn aber für ca. 5 Sek. vom Netz trennen da er sonst nicht reagiert.

    Anfangs dachte ich noch es währe ein Virus o.ä., ich habe das System 2-mal komplett neu aufgesetzt, aber der Fehler blieb bestehen.
    Also nehme ich an, irgend ein Teil meiner Hardware ist deffekt, was ich durch austauschen ausschliessen kann ist der RAM, das Main-Board und die Festplatten

    vielleicht kann mir jemand helfen den Fehler halbwegs genau einzugrenzen, für mich kommen drei Bauteile in Frage;

    1. Das Netzteil sollte genug Strom liefern (28A, 40A, 18A bei 420W), kann ein Netzteil kaputt gehen ?

    2. Das der Netzschalter am Gehäuse kaputt ist, (schon jemals vorgekommen??), kann der durch Kriechströme o.ä. den Rechner ausschalten ?

    3. die CPU, ein AthlonXP 2600+ (äußerlich in tadellosem Zustand), kann er die Temperatursicherung auslösen? (Board schon getauscht) wie macht es sich bemerkbar wenn diese Sicherung auslöst (würde es gleichzeitig einen warnton geben?). Achja selbst unter Volllast, wird er kaum wärmer als 50°C.


    Vllt kann mir ja jemand helfen und hat schonmal von einem ähnlichen Problem gehört.

    MfG klein Leo
     
  2. maksirindolf

    maksirindolf Kbyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    171
    Hallo,

    wenn Du Dein System 2 Mal neu aufspielen konntest, wird es wohl nicht daran liegen, dass das Netzteil kaputt ist. Überprüfe sicherheitshalber, ob der Anschluss fürs Netzteil beim Motherboard (ATXPWR1, 20-pin) und alle Kabel der Festplatte nicht lose sind. Möglicherweise ist dein Prozessorlüfter ausgefallen. Um es zu überprüfen, musst Du den Rechner mit geöffnetem Gehäuse starten. Doch normalerweise müsste der PC dann automatisch neustarten, wenn die CPU überhitzt oder biepen und nicht hängen bleiben, denn wenn er automatisch neugestartet hätte, müsstest Du ja nicht das Netzkabel für 5. Sekunden trennen. Es kann auch darauf hinweisen, dass Dein Arbeitsspeicher defekt ist. Versuche es mit irgendeinem anderen Arbeitsspeicher. Dass Du Deinen PC nicht neustarten kannst, kann daran liegen, dass reset (2-pin) nicht mit deinem Gehäuse verbunden ist oder dass Du es umgekehrt gesteckt hast.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    Hi!
    Zum einen kann ein Netzteil durchaus kaputtgehen (sollte bei Dir aber nicht der Fall sein), zum anderen kann es durchaus schwächer sein, als man duch die aufgedruckten Ströme vermuten würde oder einfach keine stabilen Spannungen liefern. Versuche mal, die Spannungsmeßwerte unter Vollast zu ermiteln (Everest,Speedfan etc.) und schaue nach, ob die sich im Leerlauf erheblich unterscheiden.
    Die CPU hat keine Temepratursicherung, das Mainboard schaltet einfach den Strom aus, wenn es der Meinung ist, die CPU wäre zu warm. Dafür kann man im Bios meist einen festen Wert vorgeben, der liegt aber in der Regel bei etwa 70°C.

    Was für ein Mainboard ist es überhaupt und welches hattest Du durch Austausch genutzt?

    Gruß, Andreas
     
  4. klein Leo

    klein Leo ROM

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    danke erstmal für eure antworten,

    zu maksirindolf, also der CPU-Lüfter läuft einwandfrei, die kabelverbindungen habe ich auch noch mal überprüft und die sind alle ok, zum arbeitsspeicher, da habe ich 2x 256 MB, hier habe ich den rechner abwechselnd mit nur einem RAM betrieben, wenn nicht beide RAMs den selben defekt aufweisen liegt es nicht an ihnen

    zu magiceye04, das mit spannungsmessungen werd ich gleich mal testen, ich habe ein ASUS A7N8X mit einem NForce2 Chip drauf, das getestete Mainboard (die genaue bezeichnung weis ich nicht mehr, hatte es mir von nemm kollegen geliehen, bevor er es bei sich einbauen konnte :) ), aber es hatte einen VIA KT880 Chipsatz

    thx Leo
     
  5. klein Leo

    klein Leo ROM

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    achja vllt sollte ich noch erwähnen das der fehler immer häufiger auftritt, als er das erste mal auftrat, tat er das dann nur ca. alle 1-2 tage, inzwischen läuft er oft nur 15-30 min aber manchmal hält er dann doch wieder 12h dauerbetrieb durch (aber nur noch selten)

    MfG Leo
     
  6. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    Hallo,
    montiere mal alle Seitenteile ab.
    Wenn der Fehler dann nicht mehr auftritt war oder ist es ein Wärmeproblem.

    Wechsel auch mal zum Test die Grafikkarte aus.
     
  7. ramatoto

    ramatoto Byte

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    16
    Das gleiche Problem hatte ich vor kurzem auch.

    Bei mir war der Fehler - nach langem suchen und Hard & BS-Wechsel - einfach zu viel Staub im Netzteil.

    Wie jeder weiß, ist ein PC ja der beste Staubsammler, und die Lüfter im Netzteil sind - mit Verlaub - meistens zu schwach. Bei einem neuen Netzteil bestens, aber nach einem halben Jahr und der ersten Staubschicht, na ja!!

    Jedenfalls habe ich mein Netzteil ausgetauscht, und alles war wieder in Butter!!!!! :jump:

    Gruß ramatoto
     
  8. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Sorry, aber kommt reinigen nicht auf Dauer günstiger? :rolleyes:
    Während der Garantiezeit wirkt ein Pinsel für den/die Lüfter und auspusten - am besten mit Druckluft (Lüfter festhalten) - oft Wunder.
    Nach der Ganrantie..
    für den Elektroniklaien: Vorsicht Hochspannung! Die vier Schrauben lösen, Deckel ab, nix anpacken, Pinsel rein und mit dem Staubsauger den Staub aufnehmen.
    für die "Experten": lasst einfach die Finger von den Kondensatoren.. :D

    Gruß
    neo

    PS: Im Falle eines Falles übernehme ich keine Verantwortung für anderer Leute Unfähigkeit!
     
  9. klein Leo

    klein Leo ROM

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    so jetzt läuft wieder alles, das Netzteil wars, staub war sogut wie keiner drin, aber ich hab es ausgebaut und in nemm anderen rechner getestet und sofort hatte dieser rechner das selbe problem, als hab ich mir ein neues netzteil geholt und nu geht wieder alles einwandfrei :jump:

    danke an alle die mir hier geholfen haben :bet:

    MfG Leo
     
  10. jeacaro

    jeacaro ROM

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    1
    Lacht jetzt nicht, aber das war es bei mir ...:

    wochenlang ging mein Rechner aus unerklärlichen Gründen immer wieder aus.
    Wir bauten alles mögliche um waren mit dem Latein am Ende.
    Dann die Idee, welche wir an einen Geräuch festmachten.
    Der Netzschalter...was wäre wenn der nen kurzem fabriziert.
    Also los neues case her. Und siehe da der Rechner ***** sowas von super...einfach geil.

    Also am besten neues case dernn der Schalter rmacht das vielleicht immer wieder..denn bei mir war er schon mal vor langem futsch


    jea
     
  11. pipimakse

    pipimakse Kbyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    185
    hi,
    meintest du jetzt den Netzschalter, der sich am Netzteil befindet oder den Schalter, der mit dem MoBo kommuniziert (vorne am Gehäuse)???
    Ich denke, da wäre auch ein neuer Schalter günstiger gekommen...
    Mensch neo, du hast recht - die Leute hier geben gerne einfach viel Geld aus für Dinge die so einfach seien könnten...
    pipimakse:D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen