1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mein erster Selbstbau-PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von BerndK, 4. April 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BerndK

    BerndK Byte

    Registriert seit:
    28. April 2000
    Beiträge:
    9
    Hallo Leute!

    Ich habe geplant, meinen ersten PC selbst zusammenzuschrauben. Nachdem ich versucht habe,
    mich in div. Zeitschriften und auf Hardware-
    Internet-Seiten schlau zu machen, bin ich auch
    nicht schlauer als zuvor. Was die einen in den
    Himmel loben, ist bei den anderen der letzte
    Sch...

    Ich habe folgende Konfiguration geplant:

    Motherboard: MSI K7T Pro 2A (Sound onboard)
    CPU: AMD Athlon TB 1 GHz
    Festplatte: Western Digital WD 400 BB UDMA 100, 7200 upm
    RAM: 128 MB Infineon PC133
    Brenner: TEAC W512E
    Grafikkarte: evtl. ATI Radeon 32 SDRAM
    Lüfter: Titan o. Papst
    Gehäuse: Comtech Midi-Tower 300W Netzteil

    Was haltet Ihr von dieser Konfiguration?
    Für konstruktive Kritik bin ich jederzeit offen.

    Bis dann
    Berndk
     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    EK = Spezialversion für Karstadt. Soll gem. Informationen, die CHIP-Online erhalten hat, wie EB sein. 333 DM ist schrecklich günstig...

    Gruss,

    Karl
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Sieht ganz gut aus!

    Nur würde ich:
    - ein anderes Motherboard nehmen: MSI K7T Turbo-R. Das unterstützt auch den Athlon C (2 x 133 MHz FSB), das lohnt sich schon. Zudem hat das Board in der -R-Version noch grad einen RAID-Controller an Board. Das Board unterstützt zudem CPUs bis 1.5 GHz, es ist eigentlich das Nachfolgeboard des K7T Pro2A; bei Anandtech ist es Referenzboard, bei PC-Direkt war es auch Referenzboard in der April-Ausgabe.
    - Brenner würd ich denselben nehmen, aber EB-Version (ganz wichtig: mit B am Schluss!!). Denn das B steht für Burnproof - was Dir abgebrochenes Brennen mit Futsch-Rohlingen verhindert.
    - Festplatten: ich würde eher auf die neue Maxtor-Serie mit 20 GB/Platter tendieren

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen