1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mein PC startet immer einfach so neu

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von TRforum, 3. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hallo,
    mein PC startet seit ein paar Tagen immer einfach so neu. Ich hab auch schon C formatiert und neuinstalliert, aber immer noch. Letztens habe ich ein Spiel gespielt, so ca. eine halbe Stunde lang, dann hat er ganz ohne Grund neugestartet.
    Es kam keine Komponente dazu oder raus.
    Hier mein System:
    Win 98 SE
    Athlon XP 1800+
    DDR Ram 512 MB

    Vielen Dank schonmal für Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    MfG
    Thomas
     
  2. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hi,
    nein, keine Ressourcenkonflikte.
    Hab immer die Referenztreiber von Nvidia instaliiert gehabt und installiert. Neuste Version der Treiber ist auch drauf.

    nein, mit DirectX hab ich nicht handtiert, hab die 8.1 E drauf.
    MfG
    Thomas
     
  3. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hi,
    wie stell ich das um?
    Bzw. was bringt das ? Nachteile/Vorteile?
    MfG
    Thomas
     
  4. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hi,
    Speicher wurde getestet:
    Bei 512 Infineon org. > neustarts
    Den speicher raus, ein Apacer 256MB rein > neustarts
    (Beide PC-266 DDR)

    MfG
    Thomas
     
  5. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hi,
    also zu dem PFC: Ach so, aber trotzdem hat das Teil so ein 2ten Lüfter, den man sogar Regeln kann.

    >Nun, wenn}s vorher fast 1 Jahr ohne jegliche Probs gelaufen hat,
    >könnte z.B. auch das Netzteil daran schuld sein. Es sollte
    >wenigstens 20 A auf 3,3 V und 30 A auf 5 V liefern können (
    >Daten stehen auf dem Aufkelber des Netzteils)
    Ich hab ja gesagt, auf dem Netzteil steht 32 A. Das Netzteil hat mich damals 80 Euro gekostet, d.h. es sollte schon aussreichend sein.

    zu p.s. muss ich mal genauer schauen, mir ist aber vorhin nichts aufgefallen. Die Temps sind doch in Ordnung nach 2 Stunden (inklusive einer hlaben Stunde 3d-action-spiel)

    Danke für die Mühe!!!!!!!!!!
    Thomas
     
  6. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    läuft dein rechner stabil, wenn du die cpu mit 100er fsb als 1150er laufenlässt? evtl rechner aufschrauben und von staub befreien.
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ähm, ja - sorry, mache mal wieder 3 Dinge gleichzeitig.... bei mehr als 2en wird}s meistens kritisch....
     
  8. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Wenn die Temperatur ausscheidet, tippe ich auf den Speicher. Mal zum Test langsamer schalten oder die graka in eine niedrigere Auflösung (nur 800*600) oder die Farben reduzieren.
    Diese änderungen setzten den Stromverbrauch / /Temperatur runter Wenn das System dann stabil läuft kann man eins nach dem anderen wieder rauf setzen.

    Gruß
    Christian
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    aktiv PFC bzw. passiv PFC haben nichts mit einem Lüfter sondern mit der Spannungsregelung des Netzteils zu tun.

    Nun, wenn}s vorher fast 1 Jahr ohne jegliche Probs gelaufen hat, könnte z.B. auch das Netzteil daran schuld sein. Es sollte wenigstens 20 A auf 3,3 V und 30 A auf 5 V liefern können ( Daten stehen auf dem Aufkelber des Netzteils)

    Sollte dein Netzteil diese Daten nicht einhalten, dann könnte es sein dass vorher immer zu 100% am Limit gelaufen hat und jetzt nun irgendwelche Bauteile wie Spannungsregeler oder Kondensatoren "altersschwach" werden. Evtl. besteht die Möglichkeit beim "Händler deines Vetrauens" oder "um die Ecke" gegen Hinterlegung einer Kaution (meistens 20 - 30 ? ) und deiner persönl. Daten eines für 1-2 Tage testweise auszuleihen. Alternativ mal bei deinen Kumpels oder Freunden nach einem fragen welches die genannten Werte auf jeden Fall einhält (der Papierform zu urteilen).

    Andreas

    P.S. Lüfter alle sauber oder sind dort Staub/ Dreckablagerungen erkennbar, ebenso an den Kühlrippen des Kühlergehäuses
     
  10. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hi,
    also ich hab kein extra-Gehäuselüfter, da mein Netzteil ja einen "Aktiv PFC" hat. Das ist ja wie ein Gehäuselüfter.
    Die Temperaturen wurden nach 2 Stunden abgelesen (Zwischendrin waren so 2 Neustarts in dieser Zeit). Abgelesen hab ich als ich deine Antwort hier im Forum gelesen hab, also nicht Absturzabhängig.

    Das mit dem Kühler: in wiefern Probleme? Die Tmp des Prozessors ist doch eigentlich ganz in Ordnung. Früher ging das ja auch ohne neustarten (alles fast 1 Jahr alt).

    Schonmal Danke für deine Bemühungen!!!!!!!!!!
    MfG
    Thomas
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    53°C CPU und 36°C Gehäuse - die 36°C vom Gehäuse stören mich ein wenig. Hast du Gehäuselüfter montiert?

    Sind die 53°C direkt nach einem Absturz abgelesen worden, oder erst nach dem der PC neu gestartet hat?

    Der ARCTIC ist nicht gerade der beste Kühler - hab} da schon so manches Prob mit diesem Kühler in Verbindung mit 1800+XP gehabt....

    Andreas
     
  12. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hi,
    MSI KT3 Ultra (kein ARU)
    Speicher ist ein Infineon Original .
    MfG
    T.R.
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ...und mit welchem Board?

    hatte ich leider vergessen zu fragen :(
     
  14. TRforum

    TRforum Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    167
    Hallo,
    Netzteil: 32 A auf +3,3 V und 32 A auf +5 V (Enermax 350W PFC)
    CPU-Tmp: (nach 2 Stunden betrieb): 53° (Board: 36°)

    Kühler: Arctic Super Silent 2500.
    MfG
    Thomas
     
  15. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    nur weil ein System dauend neu startet formatiert man keine Festplatte *kopfschüttel*

    Das hat meistens Gründe die in der Hardware begründet sind....

    Netzteil: ___ A auf 3,3 V und ____ A auf 5 V (Daten stehen auf dem Aufkleber des Netzteils.

    CPU-Temperatur: ___ °C kannst du im BIOS ablesen

    welcher Kühleist verbaut (Hersteller, Typ)

    Andreas
     
  16. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Andreas,

    Die Netzteildaten hat er bereits oben gepostet: Enermax 350 Watt. Das dürfte reichen.

    Gruss,

    Karl
     
  17. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Aktive PFC ist da, um Stromschwankungen im Netz auszugleichen; das hat nichts mit Netzteillüftern etc. zu tun.

    Frage: hast Du Ressourcenkonflikte (gelbe Ausrufezeichen) im Gerätemanager? Hast Du eine Grafikkarten-Treiber installiert, ohne den alten zu deinstallieren? Hast Du mit DirectX-Versionen hantiert?

    Der Kühler ist etwas schwach auf der Brust; zudem sind Deine Gehäusetemperaturen auch nicht grad super (im Moment mag\'s ja noch gehen, aber im Sommer??). Da wäre das Anbringen von zwei Gehäuselüftern (1 x vorne unten, frische Luft ansaugend, sowie 1 x hinten oben, verbrauchte Luft herauspustend) zu empfehlen.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen