mein Problem mit dem WinXP Logon-Passwort

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Wasana, 8. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wasana

    Wasana ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    2
    Hallo liebe Forum-Experten ! Ich bin ein normaler PC-Benutzer ohne eure Profi-Kenntnisse und würde mich freuen, wenn mir jemand mit guten PC-Wissen helfen könnte.

    Mein Problem ist folgendes: Auf meinem Desktop PC läuft WinXP Pro und von Zeit zu Zeit (aber regelmässig und hartnäckig immer wieder ! ) ermahnt mich WinXP immer wieder, das mein (Login-) Passwort verjährt sei und ob ich jetzt ein neues (Login-) Passwort erzeugen wolle ? Ich will aber gar nicht andauernd immer wieder ein neues Passwort erzeugen ! Ich benutze schon seit über 10 Jahren dasselbe Passwort und noch nie hat mir jemand mein Passwort geklaut, noch hätte ich sonst irgendwelche Probleme gehabt, weil ich während langer Zeit dasselbe Passwort benutze. Auf meinem PC läuft keine online-banking software, noch sind sonst irgendwelche Geschäftsgeheimnisse darin gespeichert, die niemand sehen dürfte. Die einzigen, die meinen PC benützen sind ich und meine drei kleinen Kinder. Absolutt keine Geheimniskrämerei ! (Mein Passwort ist eben keine echte Schranke, sondern nur eine Art dummy, mir aber genügt dies vollauf !) Falls ich wirklich einmal einen Grund verspüren sollte mein (Login-) Passwort zu wechseln, so werde ich dies schon aus eigenem Antrieb erledigen und brauche dazu nicht immer WinXP's wohlgemeinte, aber mir auf die Nerven gehende Aufforderei.
    Also: Kann mir bitte jemand von euch erklären wie ich diese Funktion zum (Login-) Passwort wechseln ein für alle Mal (und wirklich endgültig ! ) abstelle ? (Ich meine übrigens wirklich die Funktion der Passwort-Verjährung abzustellen, nicht bloss die ständigen Ermahnungen. Wie man die Ermahnungen ( VOR der Passwort-Verjährung) abstellt, habe ich schon herausgefunden: im Schlüssel Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Winlogon den Wert des DWORD PasswordExpiryWarning verändern. Aber ich will eben nicht bloss die password expiry warning abstellen, sondern die Funktion selbst, dass das Passwort überhaupt verjährt: Wie mache ich das ? ? ? )

    Wasana
     
  2. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo Wasana

    Klick mal auf <<Start>> - <<Ausführen>> und gibt dort control userpasswords2 ein. Im nun erscheinenen Fenster kannst du unter einem der beiden Reiter einstellen, daß Passwörter niemals ablaufen.

    Gruß
    Nevok
     
  3. Wasana

    Wasana ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    2
    Habt vielen Dank, WWimmer und Nevok, für eure Antworten auf meine Forumsfrage ! Tatsächlich habe ich es jetzt hingekriegt, die Passwortverjährung endgültig abzustellen ! Aber alleine wäre ich nie draufgekommen ! Das gelangt mir nur dank eurer Hilfe: nochmals vielen Dank ! !

    Ich weiss nicht mehr ganz genau, wie ich an die richtige Stelle in Windows gelangte, aber ich habe beide Tipps benutzt (Start --> Ausführen --> control userpassword2 und das Hilfs- und Supportcenter) und dann habe ich auf verschiedene links und Schaltflächen geklickt und schliesslich kam ich beim Local Security Settings - Fenster an (hier bin ich auch schon früher 'mal gewesen, ich hätte also auch via: Start --> Einstellungen --> Systemsteuerung --> Administrative Werkzeuge dorthin gelangen können). Im Local Security Settings - Fenster hab ich auf Account Policies geklickt und dann rechts auf Password Policy geklickt und dort habe ich den Wert von "Maximum password age" auf 0 (Null) gesetzt - und damit lässt mich WinXP jetzt in Ruhe mit seinem Drang nach (Logon-) Passwort-Erneuerung ! Bin ich froh !
     
  4. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    @ Wasana

    Keine Ursache. WWimmer und ich haben gern geholfen. ;)

    Gruß
    Nevok
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen