1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mein Rechner geht einfach aus

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Stefan42, 27. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefan42

    Stefan42 Byte

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    34
    Hi,
    ich habe folgendes Problem:
    Mein Rechner geht einfach während der Arbeit mit einem Programm oder bei einem Spiel einfach aus. Er fährt nicht komplett herunter und die Anzeige für die Festplatte leuchtet. Er ist dann nur noch mittels Resetschalter wiederzubeleben. Ich habe dafür leider keine Erklärung, da ich mir vor kurzer Zeit keine neue Hardware gekauft habe.
    Meine Rechnerdaten:
    - Athlon64 3000
    - Epox 8hda3+ Motherboard
    - 2x 512MB RAM (2x gleiche Bausteine von Infineon)
    - Graka 5900 Plus von Leadtek
    - HD 120 GB von Maxtor
    - Netzteil Enermax EG365AX mit folgenden Werten:
    +5V Max. 32A
    +12V Max. 26A
    +3,3V Max. 32A
    -5V Max. 1A
    -12V Max. 1A
    +5VSB Max. 2,2A

    - externe HD mit 80GB und eigener Stromversorgung (die bei den Abstürzen auch ausgeschaltet war)
    und jeweils 1 DVD-ROM und 1 DVD-Brenner

    Ich dachte erst, es könnte das Netzteil sein - aber die Werte sollten eigentlich ausreichend sein.
    Vielleicht kann mir irgendjemand einen Tip geben.
    Vielen Dank im Voraus

    Gruß
    Stefan42
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Wie sieht es mit den Temperaturen aus? Bei dem Wetter geht es wieder los...

    Grafikkarte
    CPU
    Motherboard
    Festplatte
    Gehäuse

    Wie sieht es mit Gehäuselüfter aus?
    Da würde ich 3 Stück vorschlagen
    Einer an der Gehäuserückwand rausblasend, möglichst weit oben
    Zwei vorne reinblasend, einer davon direkt vor der Festplatte
     
  3. Stefan42

    Stefan42 Byte

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    34
    Hi deoroller,
    also ich habe folgende Temperaturen von Everest erhalten:
    Motherboard: 35°
    CPU: 64°
    GPU: 57°
    GPU-Umgebung: 45°
    HDD: 47°

    Das Netzteil besitzt einen zusätzlichen Gehäuselüfter, der die Luft ansaugt. Zusätzlich habe ich dann noch 1 Gehäuselüfter (12cm) am Heck eingebaut.

    Von den Temeraturen, denke ich, alles im normalen Bereich, oder?
     
  4. albi.1stein

    albi.1stein Kbyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    485
    kommt darauf an, unter last oder im normalbetrieb? 64° und 57° sind für den dauerbetrieb vllt etwas zu hoch....
     
  5. Midnightman

    Midnightman Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    383
    Tach,

    schau doch mal in Dein Bios. Bei einigen kann man einstellen, ab welcher (CPU)-Temperatur die Kiste automatisch heruntergefahren wird.
    Eine CPU-Temp. von 64Grad ist hart an der Schmerzgrenze. Bei mir waren z.B. 70 Grad Default eingestellt.
    Hab jetzt einen "BadBoy"-Vollkupfer-Kühlköper mit einem regelbaren "Blacknoise S3"-Venti. Damit hab ich komfortable 45 Grad (bei demselben Prozi !) bei fast Null Geräusch :cool:

    greetz
    M
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    47° Festpalttentemp. wär mir zu hoch. Das kann aber noch im grünen Bereich sein, laut Herstellerempfehlung.

    Die Platte soltle aber nicht das Problem sein.

    >GPU-Umgebung: 45°

    ??
    Ist das die Motherboard-Northbridge?
    Die hat einen kleinen Lüfter aufgesetzt.
    Die sollte nicht höher als 40° sein.
     
  7. Midnightman

    Midnightman Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    383
    :aua:

    GPU, die GraphikProcessorUnit


    greetz
    M
     
  8. pgC

    pgC Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    887
    Nur mal so als kleine Anmerkung
    Graphics Processor Unit - Recheneinheit zur berechnung der Bilddaten.
    GPU Umgebung?? Was sollte das sein? Es gibt eigentlich keinen Sensor, der da ist um die Wärme der Speicherbausteine etc. (Meine
    Definition für GPU Umgebung) anzuzeigen!! Also ist es naheliegend, dass damit evtl. die Northbridge gemeint ist, oder??
     
  9. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    @Midnightman
    Ich fühle mich belehrt. Gefundene Rechtschreibfehler darfs du aber behalten.

    Bei dem Board gibt es auch eine Motherboardtemp. Nur wo ist sie?
     
  10. Midnightman

    Midnightman Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    383
    Richtig.Habs korrigiert. :o :o

    & nix für ungut. Weis selber auch nicht alles.
    so, jetzt aber :wegmuss:

    mfG
    M
     
  11. Stefan42

    Stefan42 Byte

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    34
    Hallo an alle, die geschrieben haben

    Erst einmal vielen Dank für die vielen Beiträge.
    Auf alle Punkte kann ich allerdings nicht gleichzeitig eingehen, also versuche ich einmal zu antworten:
    Die Temperatur wurde mit Everest Home Edition gemessen. Im Bios werden mir niedrigere Temparaturen angezeigt.
    Die "GPU-Umgebung" stammt ebenfalls von Everest Home. Es steht dort allerdings nicht, was immer damit auch gemessen wurde.
    Einen Extralüfter ist nicht auf der Northbridge.
    Die Meßergebnisse wurden unter Vollast gemessen.
    Das Limit im Bios für Temparaturen ist deaktiviert.

    Noch ein paar Details zum "Ausgehen":
    Sowohl beim Spielen, als auch beim normalen Arbeiten im Internet oder Programmen ging der Rechner ohne Bluescreen aus.
    Dieses "Ausgehen" findet meistens dann statt, wenn der Rechner das 1. Mal angeschaltet wird und dann nach ca. 15 Min. ausgeht.
    Jetzt läuft der Rechner seit Stunden ohne Probleme.

    Noch einmal vielen Dank
    Stefan42
     
  12. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi

    Ist GPU-Umgebung nicht die Platine der Grafikkarte.(Zwischen Ram und GPU??)
     
  13. Stefan42

    Stefan42 Byte

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    34
    So, ich habe mich jetzt noch einmal schlau gemacht. Die GPU-Umgebung ist die ALLGEMEINE Umgebung von der Grafikkarte.
    Gruß
    Stefan42
     
  14. Stormdevil

    Stormdevil Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    93
    Hast du vielleicht einen Energiesparmodus an oder soetwas? Bzw hast du diesen ausgestellt? Fährt er ganz runter oder ist er dann im Standby und kannst ihn wieder mit Tastatur oder dem Powerknopf aufwecken?
     
  15. Stefan42

    Stefan42 Byte

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    34
    Vielen Dank noch mal an Alle,

    habe das Problem mittlerweile gelöst. Es lag an dem Stromanschluß vom Netzteil zum Motherboard, dieser saß nur locker drauf und war nicht eingerastet. Seit dem keine Probleme mehr.

    Gruß
    Stefan42
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen