Meine Erfahrung mit 1&1 Webhosting / Geldgier

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von forenteilnehmer, 5. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. forenteilnehmer

    forenteilnehmer Byte

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    34
    Hallo,

    ich habe mich beim Webhosting der Firma 1&1 :aua: angemeldet. War auch früher schon mal Kunde beim 1&1 Internetzugang.

    Der Traif kostet 6,99 pro Monat, plus eine Einrichtungsgebühr von 9,80 € für mindestens sechs Monate Vertragslaufzeit.

    Gut und schön?!

    Nun sehe ich auf meinen Kontoauszug und da fällt mir auf, dass außer der Einrichtungsgebühr und des ersten Monatsbeitrags auch noch gleich alle anderen fünf Monate abgebucht wurden.
    Also insgesamt 51 Eur.

    Dafür gibt es keinerlei Rechtfertigung, so wie ich dies berurteile.

    Ich habe mich an den Support gewandt. Leider kommt von da nur der Hinweis auf das Kleingedruckte:

    Aber da steht auch nichts von Abbuchung für den Ganzen Zeitraum auf einmal!
    Wie kann das sein??

    Also,
    ich werde meinen Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Solche Spielchen will ich nicht mitmachen!

    Ich hoffe, wer ähnliche Problem mit 1&1 hat, oder mit einer anderen Firma, die so mit neuen Kunden umgeht, zeigt denen die kalte Schulter.

    Gruß
     
  2. Dr. brat. Wurst

    Dr. brat. Wurst Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    856
    AGB lesen und verstehen:

    6. Preise und Zahlung

    6.2 Der Abrechnungszeitraum bestimmt sich nach dem jeweils bestellten Tarif (laut aktueller Leistungsbeschreibung), längstens jedoch auf zwölf Monate.


    6 Monate Mindestvertragslaufzeit ergibt einen Abrechnungszeitraum von 6 Monaten.

    1&1 ist nicht geldgierig, Du bist *****, weil Du einen Vertrag unterschreibst, ohne die Vertragsbedingungen zu klären und zu verstehen.
     
  3. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    Unabhängig der Vertragslaufzeit, hat 1&1 nicht das Recht für den jeweiligen gesamten Zeitraum abzubuchen.Die merken doch nichts mehr! Was sind denn das für Sitten? Das wäre ja das Gleiche wenn mein Handyprovider für 24 Monate im Vorraus die Grundgebühr einzöge. forenteilhaber, an Deiner Stelle würde ich die 51 Euro stornieren und nur für den jeweiligen Zeitraum zahlen. Dieses würde ich ferner dieser Firma in aller Deutlichkeit mitteilen. Und wenn sie sich stur stellen, vom Vertrag zurücktrten.
     
  4. Dr. brat. Wurst

    Dr. brat. Wurst Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    856
    Zumal dem Kunden keinerlei wirtschaftlicher Schaden entsteht.

    Über Irgendetwas muß man sich doch in Zeiten wirtschaftlicher und gesamtgesellschaftlicher Hochkonjuktur ereifern können.

    Im Moment ist es en vogue über 1&1 herzuziehen, in einem halben Jahr ist es wieder Freenet .... oder Arcor ....... oder T-Com .... oder Microsoft ....... :aua:
     
  5. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    Isegrimm, es geht gar nicht um die 51 Euro, sondern um die Tatsache, was sich einige Firmen, in diesem Fall 1&1, erdreisten. Die können nicht nach Lust und Laune und, ohne Einverständnis des Vertragsparners, einfach willkürlich die Beträge der gesamtem Laufzeit einziehen. Ein Glück hat mich diese Firma, schon weil 1&1 ein Ableger von der Teleblöd ist, nie gereizt.
     
  6. Jasager

    Jasager Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.642
    Hallo,

    Wow, da spricht der echt informierte Insider, Respekt.


    Grüße Jasager
     
  7. forenteilnehmer

    forenteilnehmer Byte

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    34
    :bse:

    Oohh Gott!
    Verzeihung, wenn ich hier möglicher Wiese einen Forenguru kritisiere, aber bin neu hier!

    Aber es gibt natürlich Leute, die regen sich über nix mehr auf!
    (Solche sind dann auch gerne Kunde der Telekom.) :eek:

    Kein Schaden? Die Firma saugt sich das Geld rein und mir fehlt das Selbige und Zinsen am Monatende, die dann auf dem anderen Konto liegen. Bin halt kein Krösus, bitte darum auch vielmals um Verzeihung!

    Zum Thema noch mal:
    Wer seine Kunden darauf hinweist, dazu noch per e-mail Support auf eine Stelle hinweist, in der nichts zum Thema zu finden ist, da darf ich mich doch fragen wozu das?
    UND: Wer liest bei Vertragsabschluss, die meistens mehrere Seiten kleingerduckte AGB (schon mal son einen gesehen???

    Nein, wer das nötig hat so zu agieren...

    Wie gesagt, nach dem Zeitraum ist 1&1 für mich erledigt.

    Aber es gibt natürlich Leute, die regen sich über nix mehr auf!

    Gruß
     
  8. Dr. brat. Wurst

    Dr. brat. Wurst Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    856
    @ TO:
    Selber Schuld, wenn nicht! Wie Du richtig bemerkst, es geht um Dein Geld, und Du scheinst davon reichlich zu haben, wenn Du es nicht für nötig erachtest, einen verantwortungsvollen Umgang damit zu pflegen, sei es nur durch das Lesen von AGB.

    @ Mibi:

    Einen dämlicheren Kommentar habe ich selten gelesen.

    Lust und Laune? Ja sag mal, wie eingeschränkt bist Du denn! Mit dem [​IMG] vor "Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und erkenne sie an" hat er genau diesem Sachverhalt zugestimmt.

    Eigenes Unvermögen auf Andere abwälzen. Toll!

    Bei manchen Usern (Forenteilnehmern :D ) fragt man sich, ob sie überhaupt schon geschäftsmündig sind.
     
  9. forenteilnehmer

    forenteilnehmer Byte

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    34
    Hallo Dr. mett Wurst,

    also nun habe ich mich abgeregt und danke Dir erstmal für Deine Antwort! Du hast nämlich fertig gebracht, wozu der 1&1 Support nicht in der Lage war, nämlich zu erklären, wie die Abbuchungs-Summe zustande kam. Hab ich sofort verstanden.
    Vielen Dank dafür!
    Das zeigt mir, das es richtig war, hier zu posten, da hier kompetente Leute schreiben, die sich mit kaufmännischen Fragen auskennen.
    Gott lob!

    Aber noch mal zum Grund meiner Klage:

    Es ist doch so, dass die Firma 1&1 auf diese Art und Weise Leute wie mich (ich will mich selbst nicht als Trottel bezeichnen) übertölpen kann, durch die Spitzfindigkeit im Kleingedruckten.

    Sinn und Zweck der Sache ist, dem Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen, ehe er sichs versieht. Rechtlich gesehen mag das in Ordnung sein. Die Werbung, die die Firma 1&1 auf ihrer Webseite groß und farbig zur Schau, vermittelt aber einen ganz anderen Eindruck.

    Und noch einmal zum entstanden Schaden. Den siehst Du nicht. Aber nimm doch mal an, der Vertrag geht nicht "nur" sechs Monate, sondern z. B. ein Jahr und die montl Rate beträgt z. B. 20 Euro. Da wird die Sache (auch für dich) schon etwas deutlicher, hoffe ich. Und da beginnt dann auch irgenwann die rechtliche Grauzone. Auf diese Weise zieht sich 1&1 Geld aus Zinsen rein, das denen nicht zusteht. Und kann dadurch natürlich die monatlichen Beträge, mit denen sie in großen rot unterlegten Zahlen wirbt, sauber klein halten.
    Der Kunde zahlts ja doch!

    Nun will ich dir aber nicht weiter auf die Füße treten,
    vielleicht bist du ja 1&1 Powerseller oder so was.

    Gruß
     
  10. Dr. brat. Wurst

    Dr. brat. Wurst Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    856
    Hi!

    Du täuscht Dich. Sinn und Zweck ist es, die (Verwaltungs)kosten zu senken, jede Abbuchung, maschinell oder händisch kostet Geld, zwar nur kleine Beträge, aber in der Summe der Kunden doch beträchtlich. Deshalb werden mit dieser Zahlungsweise für unveränderliche Beträge die Kosten auf ein (theoretisches) Sechstel minimiert. Veränderliche Kosten, wie Internet oder Handy, wo durch unterschiedlichen Traffic Festpreise überschritten werden, bucht man deshalb monatlich ab.

    Sollte eine Vertragsveränderung eintreten zahlt 1&1 überbezahlte Beiträge schnell und unkompliziert zurück bzw. verrechnet diese.

    Noch einmal: Die Vorgehensweise dient der Kostensenkung, nicht mehr und nicht weniger.

    Ich bin kein Powerseller o.ä., lediglich seit 12/2001 sehr zufriedener 1&1 Hosting- als auch Internetzugangskunde. Mich stört aber immer wieder, wenn Leute über eine Sache herziehen oder schimpfen, deren Ursachen sich durch etwas größere Sorgfalt und Aufmerksamkeit vermeiden lassen.
     
  11. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    Ja nee, ist klar, darum auch Dein dämliches Feedback!(passt aber zum Username). :aua:
    Aber andererseits irgendwie auch süß, wie sich Mettwurst für sein Provider einsetzt.Echt putzig! Ja doch, ich bin ein wenig ergriffen, dass ein Kunde seinen Provider so verteidigt.
    Möge das Glück mit 1&1&Mettwurst noch lange bestehen!
     
  12. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    ...das ist aber Ansichtssache, dafür bin ich aber definitiv eine Schönheit, mein Süßen! Soll ich Dir mal ein reales Bild schicken(PN)? :)
     
  13. -WoM-Hyper

    -WoM-Hyper Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    15
    Das war ja wohl echt unqualifiziert.

    Wenn jemand mit seiner Wahl zufrieden ist und das auch sachlich gut begründet, dann ist es einfach daneben sich über denjenigen lustig zu machen.

    Jeder erachtet für sich selbst, daß Beste. Ebenso seinen Forumnahmen. Nur weil in diesem Fall du damit nichts anfangen kannst, heißt es noch nicht, daß derjenige dämlich ist.

    zum Thema:

    Ich lese IMMMER das Kleingedruckte und die AGBs. Denn ansonsten kommt sowas dabei heraus! Ich habe keine Lust über den Tisch gezogen zu werden. Für sowas muss man aber auch ein wenig Zeit investieren! Wer das nicht hat in meinen Augen selber Schuld.
     
  14. Jasager

    Jasager Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.642
    Hallo,
    @Mibi
    und dazu glänzt du noch mit inneren Werten wie Bescheidenheit, die Menschheit muss dir zu Füßen liegen.
    Kommt eigentlich noch eine Quellenangabe zu deiner Behauptung:


    Grüße Jasager
     
  15. repper79

    repper79 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    176
    Ich will Beweise seh`n ;)
     
  16. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    ...sehr geil gekontert, hätte von mir kommen können, ganz großen Respekt!! Und dicken Schmatzer :) :) :)
     
  17. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    na,na,na, jetzt enttäuscht Du mich aber, Du böser Junge :confused:
     
  18. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    775
    Herzilein, dieses hast Du leider nicht richtig verstanden! :heul: Das "dämlich" war keineswegs auf die Person, sondern eher auf den bescheuerten Namen bezogen, dessen Ansicht ich auch noch nach wie vor bin.
     
  19. Dr. brat. Wurst

    Dr. brat. Wurst Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    856
    *grmpf*

    Da habe ich nun dem Thread wieder eine sachliche, fachlich korrekte Wendung gegeben, kommt ein Mibi daher und macht mit seinen unqualifizierten Kommentaren wieder alles zunichte.

    Mein Tip: 13jähriges Bübchen mit Minderwertigkeitskomplexen aufgrund seiner Pubertätsakne.
     
  20. Whitesnake

    Whitesnake Kbyte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    309
    >>>Mein Tip: 13jähriges Bübchen mit Minderwertigkeitskomplexen aufgrund seiner Pubertätsakne

    Kann ja der Herr Repper auflösen, sobald ihm das Foto zugegangen ist. :D :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen