Meine Erfahrung mit Alienware!!!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Gebirgskuchen, 19. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gebirgskuchen

    Gebirgskuchen Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    209
    Hallo zusammen,
    allein schon wenn ich so gerade an Alienware denke kommt die Wut wieder in mir hoch. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen. Also...
    Es fing damit an, dass ich durch Zufall ein Angebot von Alienware sah. Von Alienware hatte ich bisher nur (sehr) gutes gehört, auch wenn es allgemein nicht wirklich viele ausschlaggebende Tests darüber gab. Jedenfalls, nachdem ich mir meinen PC konfiguriert hatte, lag ich bei 1830€!!!!!
    Ich hab fast geheult vor Freude, da ich genau so viel Geld 3(!) Jahre lang gespart hatte (bin Schüler, und daher auch zu faul zum Arbeiten). ich hätte mich sonst für einen Atelco PC entschieden oder für einen Dell Computer, der sogar damals schon (Stand 12/04) über PCI-Express verfügte. Meine Eltern waren natürlich ziemlich skeptisch: "Alienware. was ist denn das?, Irland?, ja dann viel Spass bei den Versandkosten, Liebelein, wenn da mal was dran kaputt ist, das wird teuer, wir werden das Dingen nicht wieder zurückschicken!!!!"
    Aber so stark meine Eltern (die auch später Recht behalten sollten) auf mich einredeten, war ich natürlich vom extrem coolen Look des PCs sooo geblendet, dass ich ihn einfach haben musste. Alles verlief prima...also der Versand, auch wenn es 3 Wochen gedauert hat, bis ich ihn endlich bekam. Dann war er auch „schon“ da, ich voller Freude, hab natürlich alles installiert und gezockt bis meine Augen fast tränten. (Von einem 1.8Ghz mit ‚ner Geforce3 zu diesem PC isses ja schon ein kleiner Quantensprung ). Alles lief reibungslos...2 Monate lang. Ich wollte etwas brennen, eine CD mit dem tollen NEC 3500er DVD Brenner. Am Anfang lief auch alles...ab 69% Prozent: BLUESCREEN. Ich natürlich total von den Socken, hatte erstmal keine Ahnung, was ich tun sollte. Ich hatte damals noch überhaupt keine Ahnung von PCs, weder Software noch Hardwarewissen war vorhanden. Ich wusste zwar, wie man ein Spiel installiert, bzw. deinstalliert, aber das war auch schon alles. Naja, auf einmal war dann der Brenner vom Arbeitsplatz verschwunden und ich wusste nicht, wie ich ihn wieder zurückbekam. Mutig wie ich war rief ich einfach beim Support an, der damals leider nur auf Englisch zu erreichen war. "Hello, my name is Daniel Behner, my DVD Burner can't read CDs any more....naja das ging dann auch so weiter, bis der nette und vor allem geduldige (ich konnte manche Sätze nicht verstehen, deshalb musste er sich oft wiederholen) Supportmensch mir sagte, dass sie den Brenner dann austauschen würden. Sie würden mich zurückrufen...Ich erhielt nie einen Anruf. Also musste ich wieder Initiative ergreifen und habe beim dt. Verkaufskundendienst angerufen. Kurz gesagt: Es lief alles glatt. Ich muss natürlich zugeben, dass eine Komponente mal kaputt geht. Das ist ja auch nicht schlimm...aber es blieb nicht nur beim DVD Brenner. Anfangs 2005 war ich irgendwie auf dem Spellforcetripp, ich hab es ausgiebig gezockt. Aber das Problem war, dass das Spiel immer unregelmäßig abstürzte, bzw. das Bild und der komplette PC einfroren. Ich hatte dann per E-Mail (per Telefon war ja nur der engl. Support erreichbar und das wollte ich nicht noch einmal wagen) an das dt. Support Center geschrieben. Man muss wissen: Das dt. Support Center besteht aus 2(!!!!!! kein Scherz), 2 Männern. Sie gaben mir einige Tipps, aber keiner half. Ich machte mich dann einfach mal im PC Welt Forum schlau und dort sagte man mir, dass ich mal die Amperwerte meines Netzteils anschauen sollte...10 Amper auf der 12 Volt Leitung!!!!!!!!!!!!!!! Ich schrieb dies natürlich auch Alienware, doch diese meinten, dass 10 Amper völlig ausreichend wären. Naja ich hab mich dann kurzerhand entschlossen, 200 weitere €uronen in den PC zu investieren: Ein 600 Watt Netzteil, und akustische Dämpfung, inklusive Beleuchtung. Ich muss grade anfangen zu grinsen, denn was ich euch jetzt erzähle werdet ihr mir bestimmt nicht glauben können. Der PC wurde dann von DHL angeholt (der Versand ist übrigens kostenlos in beide Richtungen) und ich bekam ihn so nach eineinhalb Wochen wieder. Doch WAS ich wieder bekam, war nicht so ganz mein PC. Es war zwar mein PC, doch...als ich ihn einschaltete, merkte ich dass er gar nicht blau leuchtete. Ich machte ihn auf........
    was musste ich feststellen??? KEINE ABER AUCH GAR KEINE KOMPONENTE WAR EINGEBAUT WORDEN. Ja ok, es wurde ein anderes Netzteil eingebaut, allerdings das 460 Watt Netzteil von Enermax und nicht das vorher Bestellte mit 600. Achja mal so nebenbei: Die Fronttüre war komplett im *****, hatte einen schönen Riss unterhalb. Einer der doch sooooo qualifizierten Alienware - Technicker hatte anscheinend nicht gewusst das man auf die Tür rechts draufdrücken muss um diese damit öffnen zu können, und hat sie dann einfach kurzerhand mit Gewalt öffnen wollen. Ich hab daraufhin natürlich mal eim deutschen Support angerufen (ja es war endlich möglich), und die Supportmenschen haben mir es natürlich erst nicht glauben wollen, was mir kurze zeit vorher wieder fahren war. Sie haben mich sogar gefragt, ob das auch wirklich mein PC wäre. Naja ich hab ihn wieder hingeschickt und endlich wurde alles korrekt eingebaut. Ich dachte der Fehler in Spellforce wäre nun behoben…doch leider falsch gedacht. Und zwar war die Grafikkarte einfach nur defekt und das mehrere Monate von Anfang an. Ich hatte dies durch das ATI Toll rausgefunden, immer wenn ich die Graka hochtakten wollte, schmierte der komplette PC ab. Dieses Problem wurde auch behoben. Doch dann ging auch einmal die Festplatte nicht mehr, die wurde selbstverständlich auch ausgetauscht. Mittlerweile habe ich mit dem DHL Postboten eine Art Freundschaft aufgebaut da er bis jetzt 10-mal bei mir vorbei kam. Aber die Probleme waren immer noch nicht ganz vom Tisch, ich fasse mich wieder kurz: Durch den Einbau des neuen Netzteils musste das Mainboard natürlich komplett ausgebaut werden. Das Diskettenlaufwerk und die vorderen 4 USB Schnittstellen funzten aber danach nicht mehr, der Stromstecker, vom DVD Brenner war nicht im Diskettenlaufwerk drinne, da der Brenner im obersten Schacht eingebaut War und damit das Kabel zu krz war. Außerdem waren die Kabel von den USB Anschlüssen in den IEEE-1978 Steckplätzen eingesteckt worden und nicht in den USB Anschlüssen des Mainboards. Natürlich hab ich das Problem dann selber lösen können, ich musste halt hier und da ein paar Plastiklaschen abschneiden, da die USB Kabel, dank des tollen Alienware Kabelmanagments durch Plasziklaschen verkürtzt worden waren...Dann wurde es schließlich Zeit für eine Garantieverlängerung, die kostete mich für 2 weitere Jahre 200 Ocken. Ich wollte eigentlich zuerst bezahlen, bis ich noch einmal alle Missgeschicke durchgegangen bin und mir dann so langsam der Gedanke durch meinen Kopf ging, das ich ja der totale N00B wäre jetzt nach alle dem Schlamassel auch noch die Garantie zu verlängern. Der einzige Vorteil wäre halt die Garantie auf die ganze Hardware und der mir entfallende Versand. Ich habe deshalb erst doch hingeschrieben, dass ich meine Garantie noch verlängern möchte, allerdings unter einer Bedingung. Ich listete alle Probleme auf im Bezug auf den Support und alle Fehler, die bisher passiert waren, alles natürlich sachlich und nicht angreifend formuliert. Ich wusste irgendwie schon von Anfang an, dass ich keine SAntwort erhakten würde. Ratet mal was ich als Antwort bekam: 1. Mail: "Es tut mir Leid, dass ich ihnen das falsche Kabel geschickt habe, ich werde ihnen einen neuen Adapter schicken". 2. Mail" Oh sry, ich hab ihnen eine falsche Antwort geschickt, ich werde IHRE Mail an den Kundendienst weiterleiten...Doch ich hab bis jetzt nie eine Antwort erhalten. Mit diesem doch recht lang geratenen Text möchte ich euch (und der ganzen Welt^^) nur zeigen, was euch erwartet, wenn ihr euch einen solchen tollen PC von diesem qualitativ sehr hohen Hersteller besorgt. Hey, Fehler passieren immer, aber mit so einer Häufigkeit? Tut mir leid, da kann ich nur sarkastisch anfangen zu Lachen. Das einzig positive an all diesen Fehlern war, dass ich nun extrem viel Ahnung von PCs hab, mal abgesehen davon, dass fast alle Komponenten bis auf Mainboard und Prozzi ausgetauscht wurden. Das war so grob, nicht unbedingt sehr detailliert mein Erlebnis mit Alienware.
    P.S. Bitte nicht solche „Ja selber schuld“ Posts abgeben.​
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Sorry, aber wer soll denn diesen unformatierten Roman lesen??
     
  3. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    > Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen.

    :dumm: da warte ich doch lieber auf die ausführliche Fassung - hab´ am WE noch nix vor ! :totlach:
     
  4. Gebirgskuchen

    Gebirgskuchen Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    209
    Ich weiss kürzer gings einfach net, sry :)
    Aber das mit der Formatierung krieg ich net hin, da kann ich umstellen wie ich will :confused:
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Was ist so schwer daran, ab und zu mal ENTER im Text zu drücken, wenn ein Abschnitt vorbei ist...?
     
  6. Gebirgskuchen

    Gebirgskuchen Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    209
    Hallo zusammen,
    allein schon wenn ich so gerade an Alienware denke kommt die Wut wieder in mir hoch. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen. Also...
    Es fing damit an, dass ich durch Zufall ein Angebot von Alienware sah. Von Alienware hatte ich bisher nur (sehr) gutes gehört, auch wenn es allgemein nicht wirklich viele ausschlaggebende Tests darüber gab. Jedenfalls, nachdem ich mir meinen PC konfiguriert hatte, lag ich bei 1830€!!!!!
    Ich hab fast geheult vor Freude, da ich genau so viel Geld 3(!) Jahre lang gespart hatte (bin Schüler, und daher auch zu faul zum Arbeiten). ich hätte mich sonst für einen Atelco PC entschieden oder für einen Dell Computer, der sogar damals schon (Stand 12/04) über PCI-Express verfügte. Meine Eltern waren natürlich ziemlich skeptisch: "Alienware. was ist denn das?, Irland?, ja dann viel Spass bei den Versandkosten, Liebelein, wenn da mal was dran kaputt ist, das wird teuer, wir werden das Dingen nicht wieder zurückschicken!!!!"
    Aber so stark meine Eltern (die auch später Recht behalten sollten) auf mich einredeten, war ich natürlich vom extrem coolen Look des PCs sooo geblendet, dass ich ihn einfach haben musste.
    Alles verlief prima...also der Versand, auch wenn es 3 Wochen gedauert hat, bis ich ihn endlich bekam. Dann war er auch „schon“ da, ich voller Freude, hab natürlich alles installiert und gezockt bis meine Augen fast tränten. (Von einem 1.8Ghz mit ‚ner Geforce3 zu diesem PC isses ja schon ein kleiner Quantensprung ). Alles lief reibungslos...2 Monate lang. Ich wollte etwas brennen, eine CD mit dem tollen NEC 3500er DVD Brenner. Am Anfang lief auch alles...ab 69% Prozent: BLUESCREEN. Ich natürlich total von den Socken, hatte erstmal keine Ahnung, was ich tun sollte. Ich hatte damals noch überhaupt keine Ahnung von PCs, weder Software noch Hardwarewissen war vorhanden. Ich wusste zwar, wie man ein Spiel installiert, bzw. deinstalliert, aber das war auch schon alles. Naja, auf einmal war dann der Brenner vom Arbeitsplatz verschwunden und ich wusste nicht, wie ich ihn wieder zurückbekam. Mutig wie ich war rief ich einfach beim Support an, der damals leider nur auf Englisch zu erreichen war. "Hello, my name is Daniel Behner, my DVD Burner can't read CDs any more....naja das ging dann auch so weiter, bis der nette und vor allem geduldige (ich konnte manche Sätze nicht verstehen, deshalb musste er sich oft wiederholen) Supportmensch mir sagte, dass sie den Brenner dann austauschen würden. Sie würden mich zurückrufen...Ich erhielt nie einen Anruf. Also musste ich wieder Initiative ergreifen und habe beim dt. Verkaufskundendienst angerufen. Kurz gesagt: Es lief alles glatt. Ich muss natürlich zugeben, dass eine Komponente mal kaputt geht. Das ist ja auch nicht schlimm...aber es blieb nicht nur beim DVD Brenner.
    Anfang 2005 war ich irgendwie auf dem Spellforcetripp, ich hab es ausgiebig gezockt. Aber das Problem war, dass das Spiel immer unregelmäßig abstürzte, bzw. das Bild und der komplette PC einfroren. Ich hatte dann per E-Mail (per Telefon war ja nur der engl. Support erreichbar und das wollte ich nicht noch einmal wagen) an das dt. Support Center geschrieben. Man muss wissen: Das dt. Support Center besteht aus 2(!!!!!! kein Scherz), 2 Männern. Sie gaben mir einige Tipps, aber keiner half. Ich machte mich dann einfach mal im PC Welt Forum schlau und dort sagte man mir, dass ich mal die Amperwerte meines Netzteils anschauen sollte...10 Amper auf der 12 Volt Leitung!!!!!!!!!!!!!!! Ich schrieb dies natürlich auch Alienware, doch diese meinten, dass 10 Amper völlig ausreichend wären. Naja ich hab mich dann kurzerhand entschlossen, 200 weitere €uronen in den PC zu investieren: Ein 600 Watt Netzteil, und akustische Dämpfung, inklusive Beleuchtung. Ich muss grade anfangen zu grinsen, denn was ich euch jetzt erzähle werdet ihr mir bestimmt nicht glauben können. Der PC wurde dann von DHL angeholt (der Versand ist übrigens kostenlos in beide Richtungen) und ich bekam ihn so nach eineinhalb Wochen wieder. Doch WAS ich wieder bekam, war nicht so ganz mein PC. Es war zwar mein PC, doch...als ich ihn einschaltete, merkte ich dass er gar nicht blau leuchtete. Ich machte ihn auf........
    was musste ich feststellen??? KEINE ABER AUCH GAR KEINE KOMPONENTE WAR EINGEBAUT WORDEN. Ja ok, es wurde ein anderes Netzteil eingebaut, allerdings das 460 Watt Netzteil von Enermax und nicht das vorher Bestellte mit 600. Achja mal so nebenbei: Die Fronttüre war komplett im *****, hatte einen schönen Riss unterhalb. Einer der doch sooooo qualifizierten Alienware - Technicker hatte anscheinend nicht gewusst das man auf die Tür rechts draufdrücken muss um diese damit öffnen zu können, und hat sie dann einfach kurzerhand mit Gewalt öffnen wollen. Ich hab daraufhin natürlich mal eim deutschen Support angerufen (ja es war endlich möglich), und die Supportmenschen haben mir es natürlich erst nicht glauben wollen, was mir kurze zeit vorher wieder fahren war. Sie haben mich sogar gefragt, ob das auch wirklich mein PC wäre. Naja ich hab ihn wieder hingeschickt und endlich wurde alles korrekt eingebaut.
    Ich dachte der Fehler in Spellforce wäre nun behoben…doch leider falsch gedacht. Und zwar war die Grafikkarte einfach nur defekt und das mehrere Monate von Anfang an. Ich hatte dies durch das ATI Toll rausgefunden, immer wenn ich die Graka hochtakten wollte, schmierte der komplette PC ab. Dieses Problem wurde auch behoben. Doch dann ging auch einmal die Festplatte nicht mehr, die wurde selbstverständlich auch ausgetauscht. Mittlerweile habe ich mit dem DHL Postboten eine Art Freundschaft aufgebaut da er bis jetzt 10-mal bei mir vorbei kam. Aber die Probleme waren immer noch nicht ganz vom Tisch, ich fasse mich wieder kurz: Durch den Einbau des neuen Netzteils musste das Mainboard natürlich komplett ausgebaut werden. Das Diskettenlaufwerk und die vorderen 4 USB Schnittstellen funzten aber danach nicht mehr, der Stromstecker, vom DVD Brenner war nicht im Diskettenlaufwerk drinne, da der Brenner im obersten Schacht eingebaut War und damit das Kabel zu krz war. Außerdem waren die Kabel von den USB Anschlüssen in den IEEE-1978 Steckplätzen eingesteckt worden und nicht in den USB Anschlüssen des Mainboards. Natürlich hab ich das Problem dann selber lösen können, ich musste halt hier und da ein paar Plastiklaschen abschneiden, da die USB Kabel, dank des tollen Alienware Kabelmanagments durch Plasziklaschen verkürtzt worden waren
    ...Dann wurde es schließlich Zeit für eine Garantieverlängerung, die kostete mich für 2 weitere Jahre 200 Ocken. Ich wollte eigentlich zuerst bezahlen, bis ich noch einmal alle Missgeschicke durchgegangen bin und mir dann so langsam der Gedanke durch meinen Kopf ging, das ich ja der totale N00B wäre jetzt nach alle dem Schlamassel auch noch die Garantie zu verlängern. Der einzige Vorteil wäre halt die Garantie auf die ganze Hardware und der mir entfallende Versand. Ich habe deshalb erst doch hingeschrieben, dass ich meine Garantie noch verlängern möchte, allerdings unter einer Bedingung. Ich listete alle Probleme auf im Bezug auf den Support und alle Fehler, die bisher passiert waren, alles natürlich sachlich und nicht angreifend formuliert. Ich wusste irgendwie schon von Anfang an, dass ich keine SAntwort erhakten würde. Ratet mal was ich als Antwort bekam: 1. Mail: "Es tut mir Leid, dass ich ihnen das falsche Kabel geschickt habe, ich werde ihnen einen neuen Adapter schicken". 2. Mail" Oh sry, ich hab ihnen eine falsche Antwort geschickt, ich werde IHRE Mail an den Kundendienst weiterleiten...Doch ich hab bis jetzt nie eine Antwort erhalten. Mit diesem doch recht lang geratenen Text möchte ich euch (und der ganzen Welt^^) nur zeigen, was euch erwartet, wenn ihr euch einen solchen tollen PC von diesem qualitativ sehr hohen Hersteller besorgt. Hey, Fehler passieren immer, aber mit so einer Häufigkeit? Tut mir leid, da kann ich nur sarkastisch anfangen zu Lachen. Das einzig positive an all diesen Fehlern war, dass ich nun extrem viel Ahnung von PCs hab, mal abgesehen davon, dass fast alle Komponenten bis auf Mainboard und Prozzi ausgetauscht wurden. Das war so grob, nicht unbedingt sehr detailliert mein Erlebnis mit Alienware.
    P.S. Bitte nicht solche „Ja selber schuld“ Posts abgeben.

    Sry besser gehts net, die einzelnen "Geschichten" sind so lang. Säh sonst komisch aus.
     
  7. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    zum kundendienst: er sollte auf jeden fall besser laufen (e-mail und umbau)

    zur hardware: wenn 1 teil defekt is und zu spät entdeckt wird, kanns dir schon die ganze kiste zerlegn (hatt ich fast bei nem laptop)
     
  8. Pete-Mitchell

    Pete-Mitchell ROM

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Sorry, ich habe auch schon seit mehreren Jahren Alienware (Notebooks) zur zt. ein aktuelles PCI Express.
    Ich bin mit dem Service total zufrieden...bei uns war der Blitz eingeschlagen und hat das Notebook lahmgelegt, daraufhin habe ich ohne Anstand ein neues bekommen, was defekt war weiß ich garnicht, wohl das Board!
    Und soo teuer ist Alienware auch nicht, zumindest ist es mir den Mehrpreis wert und die Performance von dem Notebook ist besser als die anderer mit Desktops!
    Solange die nicht Qualitativ billiger werden, bleibe ich bei Alienware!
     
  9. Redrocker

    Redrocker ROM

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,
    und zwar bin ich im begriff mir ein Laptop anzuschaffen.
    So und habe mir die von Alienware angeschaut. Das dolle ist ja man kann die sich ja zusammen stellen, was bei anderen Marken nicht der Fall ist.
    Gut da ich aber noch nicht schlüssig mit Grafikkarte und Prozessor war, dachte ich mir Hey Ruf doch mal an. Ich gib zu mein Englisch ist nicht das beste. Aber was die Frau da erzählte war mehr nuscheln als sprechen. Hat jemand für mich eine Nr. aus Deutschland für mich?

    Ach ja
    bin ja noch unschlüssig bei zwei sachen vielleicht könnt ihr mir ja dabei helfen.

    Prozessor
    Intel oder AMD

    Grafikkarte: welche?

    Anwendung: Der Laptop soll als ersatz für einen Desktop Pc herhalten. also sprich ein sehr Leistungsfähiges Laptop das leise ist ujnd auch recht lange Akku laufzeit hat. 2h oder so.

    Für jede hilfe bin ich dankbar
     
  10. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    prozessor würd ich dir amd empfehlen, bei der grafikkarte musst du halt wissen, was du vor allem machst (spiele, grafikbearbeitung, etc) je nachdem kann man empfehlungen abgeben
     
  11. Redrocker

    Redrocker ROM

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    3
    Also spiele wie Star Wars Empire at War Guild Wars eventuell werden gespielt.Hinzu kommt Webdesign.



     
  12. Rinelander

    Rinelander ROM

    Registriert seit:
    31. Oktober 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo Leute,

    ich kann von ALIENWARE nur abraten!

    Ein paar Tage nach Gebirgskuchen habe ich ein SUPER-Notebook Aurora 7700 für über 3000 Euro bei AW bestellt und auch schnell geliefert bekommen. Die Begeisterung über das Notebook war gross, hielt jedoch nicht lange an. Schon nach dem 2. mal einschalten mehrfacher Systemabsturz.
    Die Leistung des Systems war gut, jedoch wunderte mich, das Sie nicht so hoch war wie in der Presse beschrieben. Für ein Notebook war das Ding schnell, aber bei Test machte es ca. 30% weniger Leistung als von AW angegeben.
    Dann fiel mir auf, das das Tastenpanel zum abspielen von CDs im ausgeschaltetem Zustand nicht funktioniert. Hier rief ich zum ersten Mal nach ca. 3-4 Tagen bei AW Hotline an, dies brachte jedoch kein Erfolg.

    Als dann nach einigen Systemabstürzen die Maus nicht mehr flüssig funktionierte und das System zwischendurch immerwieder Aussetzer von bis zu 10 Sek. hatte, bat ich darum das teure Gerät abzuholen und auszutauschen. Dies wurde jedco abgelehnt. Man sagte hingegen, das erstmal ein neues CD/DVD-Rom geschickt werde das ich selbst einbauen solle, falls Problem dann nicht behoben, wird einen neue GrKa geschickt und wenn das nicht hilft muss eine neue CPU rein. Alles das sollte ich selbst machen, obwohl das kein Problem dargestellt hätte, es kam aber nichts.

    Nach 10 Monaten konnte ich AW dazu bewegen das Gerät abzuholen. Jetzt ist es seit 5 Wochen weg, obwohl man mir eine Expressbehandlung versprach, innerhalb von 5 Tagen ein Gerät zurückzusenden. Es kam nichts!
    Jetzt haben Sie das Gerät einfach einbehalten, meinen Support-Account gelöscht (mit der Hitory) und schweigen sich aus. Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als zum Anwalt zu rennen um aus Irland mein Geld zurückzufordern. AW nutzt es schamlos aus, Ihre Geschäfte von Irland zu tätigen.

    ALSO FINGER WEG VON ALIENWARE!!!

    Grüsse
    Rinelander@aol.com

    Bitte um Antworten von anderen mit ähnlichen Erfahrungen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen