Meine Erfahrungen mit dem Pocket Acer N35

Dieses Thema im Forum "Sonstige mobile Geräte" wurde erstellt von dojando, 22. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dojando

    dojando ROM

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo ..,

    Hier meine Erfahrungen mit dem ach so tollen Acer n35.


    Das Gerät an sich vom Design und von der Aufmachung finde ich prima.

    Ich habe ein Gerät gesucht womit ich vor allem meine Termine und Mic Aufnahmen speichern kann. Zudem sollte es mit Outlook auch meine Mails etc. synchronisieren.
    Alles das konnte das Gerät auch prima :-) . Das GPS war eine sehr hilfreiche Sache für Unterwegs und da es schon mal drinne war habe ich es auch gleich benutzt.

    Ich kaufte mir also im März 2005 den n35 der ja von mehreren Zeitschriften als so toll hingestellt wurde.

    1. Der Stift:
    Hinter dem Gerät steckt ein Stift zur Eingabe von Daten. etc...
    Um den Stift aus dem Gerät zu bekomen sind da 3 dünne kleine Noppen angebracht.
    Jede Woche ging einer dieser Noppen beim rausziehen flöten...
    beim letzten passte ich also besonders auf. Aber dieser war nach der 4 ten Woche dann auch ab.
    ich habe wirklich keine scharfen Fingernägel. Würde mal sogar sagen fat gar keine :-) Männer eben.
    Okay, also habe ich mir im Internet 2 Neue Stifte gekauft die Haar genauso aussahen nur ohne diese idiotischen Noppen die sowieso nur abbrechen können bei der Verwendung.

    Die Tasche die dabei ist und den N35 eigentlich schützen sollten ist ein Witz. Die war nach einem Monat schon so ausgeleiert das das Gerät da immer rausrutscht und die Gefahr besteht das das Display dann beschädigt wird oder sogar runterfällt. Soll angeblich 49 Euro neu kosten.
    ich habe mir eine bessere bei Ebay gekauft für 24 Euro. Da fällt das Grät nun auch nicht mehr raus.

    3. Die SD Card
    Oben in dem Gerät ist eine 256 SD Card dabei gewesen. Hab mir natürlich gleich ne 1 GB gekauft da 230 schon alleine durch das GPS verwendet werden. Aber das ist ja jedem seine Sache.
    Das falale ist allerdings das wenn man eine Datei von der SD card abruft und wärend dessen diese Card aus dem gerät zieht sich der N35 darüber nicht gerade freut und dieses mit einem tollen Absturz belohnt. Irgnedwie macht man sowas ja auch nicht :-) . Braucht man aber auch gar nicht weil die Card alleine rausrutscht . man denkt zwar das sie fest im Gerät einrastet was aber falsch ist. Man kann sie so entfernen wenn sie nicht alleine rausrutscht.

    4. Fehlerhafte Software.
    Ich wollte das Gerät viel für Mic-Aufnahmen benutzen.
    Leider stürzte das Gerät immer wieder mal so alle paar Tage ab.
    Kein Softwarereset möglich . Das Teil reagierte gar nicht.
    Die Batterie ging bei 9 % auch nicht mehrn wie üblich aus.
    Das heißt es lief immer wieder mal leer.
    VÖLLIGER DATENVERLUST !
    Keine Chance die zu retten. Das Gerätedisplay war an und reagierte auf nichts mehr.
    Nachdem dann die Batterie leer war = Auslieferungszustand.
    Daten alle weg und alles was man so im Laufe der zeit installiert ebenfalls.
    Also wieder hinsetzen und alles 2 Stunden installieren.
    Bei der Installation von der GPS Software Destinator muss man bei der Hotline anrufen um das Gerät freischalten zu lassen. Zum Glück ne 0180 er Nummer und keine 0190 .

    5. Das Steuerkreuz
    hab mir packman auf das Gerät installiert. kennt ja sicher noch jeder :-) so für den Zeitvertreib zwischendurch.
    Wunderte mich hin und wieder immer wieder wieso meine Figur nicht immer so die Richtung einschlägt die ich angegeben habe.
    Das Steuerkreus ging wenn ich es nach unten drückte immer öfter nicht. Habe es deshalb mal in einer Liste ausprobiert. Einmal nach unten drücken sprang er gleich 3,4 Dateien runter. Nach oben funktionierte es normal wie es sein sollte.

    6. Die Infrarot Schnittstelle
    Funktioniert leider nicht immer mit allen Geräten.
    Habe es mit einem HP Drucker versucht. Erkannt hat er ihn aber igrendwie wollte die nicht so miteinander :-(
    Zu Handys ging es fast immer.

    7. DAS GPS
    Abgesehen davon das es mich im Bochumer Kreisverkehr nach links rein abbiegen lassen wollte ist es mal gar nicht so übel.
    Allerdings muss man 5-10 Minuten im Freien damit stehen bis es ein vernünftiges Signal hatte.
    Im fahrenden Zustand findet er zwar das Signal aber er kann wohl die Position nicht bestimmen.
    Also wem es auf der Autobahn einfällt das GPS ab jetzt einzuschalten kann es abhacken. Dazu müßte man 10 Minuten auf einen Rastplatz fahren und warten ob er was findet.
    Hier in Dortmund funktioniete es sonst prima wenn er es erst einmal hatte.
    Auch andere GPS Software lässt sich drauf installieren :-) .
    Der Nachteil: Bei einer Neuinstallation muss man bei der Hotline anrufen um es freizuschalten.


    Resultata stellt sich bei mir die Frage:

    Haben die das eigentlich schon mal einem richtigen Test unterzogen ???? Denn so viele Fehler können doch nicht wahr sein?
    Die 349 Euro für so ein unzuverlässiges Gerät was sogar völligen Datenverlust erleidet sind in keinster Weise angebracht.
    Für 5 Euro kann man es aber prima als Taschenrechner verwenden oder um Bilder über die Infrarotschnittstelle austauschen wenn die natürlich auf der SD Card gesichert sind.



    Bei telefonaten mit der Acer Hotlines fragte ich mich so mnaches mal was die da für Leute hinsetzen ? Die arbeiten nur nach Buch und das scheint mir auch ziemlich dünn zu sein .


    Bye
     
  2. jooby

    jooby ROM

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo ..,

    Hier meine Erfahrungen mit dem ach so tollen Acer n35.


    Das Gerät an sich vom Design und von der Aufmachung finde ich prima.

    dem stimme ich zu.

    Ich habe ein Gerät gesucht womit ich vor allem meine Termine und Mic Aufnahmen speichern kann. Zudem sollte es mit Outlook auch meine Mails etc. synchronisieren.
    Alles das konnte das Gerät auch prima :-) . Das GPS war eine sehr hilfreiche Sache für Unterwegs und da es schon mal drinne war habe ich es auch gleich benutzt.

    dazu kann ich nicht viel sagen, weil ich das Gerät ausschließlich zur Navigation benutze.in

    Ich kaufte mir also im März 2005 den n35 der ja von mehreren Zeitschriften als so toll hingestellt wurde.

    1. Der Stift:
    Hinter dem Gerät steckt ein Stift zur Eingabe von Daten. etc...
    Um den Stift aus dem Gerät zu bekomen sind da 3 dünne kleine Noppen angebracht.
    Jede Woche ging einer dieser Noppen beim rausziehen flöten...
    beim letzten passte ich also besonders auf. Aber dieser war nach der 4 ten Woche dann auch ab.

    habe mit dem Stift keine Probleme.

    ich habe wirklich keine scharfen Fingernägel. Würde mal sogar sagen fat gar keine :-) Männer eben.
    Okay, also habe ich mir im Internet 2 Neue Stifte gekauft die Haar genauso aussahen nur ohne diese idiotischen Noppen die sowieso nur abbrechen können bei der Verwendung.

    Die Tasche die dabei ist und den N35 eigentlich schützen sollten ist ein Witz. Die war nach einem Monat schon so ausgeleiert das das Gerät da immer rausrutscht und die Gefahr besteht das das Display dann beschädigt wird oder sogar runterfällt. Soll angeblich 49 Euro neu kosten.
    ich habe mir eine bessere bei Ebay gekauft für 24 Euro. Da fällt das Grät nun auch nicht mehr raus.

    3. Die SD Card
    Oben in dem Gerät ist eine 256 SD Card dabei gewesen. Hab mir natürlich gleich ne 1 GB gekauft da 230 schon alleine durch das GPS verwendet werden. Aber das ist ja jedem seine Sache.
    Das falale ist allerdings das wenn man eine Datei von der SD card abruft und wärend dessen diese Card aus dem gerät zieht sich der N35 darüber nicht gerade freut und dieses mit einem tollen Absturz belohnt. Irgnedwie macht man sowas ja auch nicht :-) . Braucht man aber auch gar nicht weil die Card alleine rausrutscht . man denkt zwar das sie fest im Gerät einrastet was aber falsch ist. Man kann sie so entfernen wenn sie nicht alleine rausrutscht.

    auch das kann ich nicht bestätigen, selbst beim Fahrradfahren, wo das Gerät am Lenkrad befestigt ist, rutscht die Karte nicht raus.


    4. Fehlerhafte Software.
    Ich wollte das Gerät viel für Mic-Aufnahmen benutzen.
    Leider stürzte das Gerät immer wieder mal so alle paar Tage ab.
    Kein Softwarereset möglich . Das Teil reagierte gar nicht.
    Die Batterie ging bei 9 % auch nicht mehrn wie üblich aus.
    Das heißt es lief immer wieder mal leer.
    VÖLLIGER DATENVERLUST !
    Keine Chance die zu retten. Das Gerätedisplay war an und reagierte auf nichts mehr.
    Nachdem dann die Batterie leer war = Auslieferungszustand.
    Daten alle weg und alles was man so im Laufe der zeit installiert ebenfalls.
    Also wieder hinsetzen und alles 2 Stunden installieren.
    Bei der Installation von der GPS Software Destinator muss man bei der Hotline anrufen um das Gerät freischalten zu lassen. Zum Glück ne 0180 er Nummer und keine 0190 .


    das Problem erledigt sich von selbst, wenn man seine Daten sichert. Man kann seine komplette Software, die man selbst installiert hat, auf der SD Karte sichern und bei einem Ausfall problemlos wiederherstellen.


    5. Das Steuerkreuz
    hab mir packman auf das Gerät installiert. kennt ja sicher noch jeder :-) so für den Zeitvertreib zwischendurch.
    Wunderte mich hin und wieder immer wieder wieso meine Figur nicht immer so die Richtung einschlägt die ich angegeben habe.
    Das Steuerkreus ging wenn ich es nach unten drückte immer öfter nicht. Habe es deshalb mal in einer Liste ausprobiert. Einmal nach unten drücken sprang er gleich 3,4 Dateien runter. Nach oben funktionierte es normal wie es sein sollte.

    benutze ich nicht.

    6. Die Infrarot Schnittstelle
    Funktioniert leider nicht immer mit allen Geräten.
    Habe es mit einem HP Drucker versucht. Erkannt hat er ihn aber igrendwie wollte die nicht so miteinander :-(
    Zu Handys ging es fast immer.

    benutze ich nicht.

    7. DAS GPS
    Abgesehen davon das es mich im Bochumer Kreisverkehr nach links rein abbiegen lassen wollte ist es mal gar nicht so übel.
    Allerdings muss man 5-10 Minuten im Freien damit stehen bis es ein vernünftiges Signal hatte.
    Im fahrenden Zustand findet er zwar das Signal aber er kann wohl die Position nicht bestimmen.
    Also wem es auf der Autobahn einfällt das GPS ab jetzt einzuschalten kann es abhacken. Dazu müßte man 10 Minuten auf einen Rastplatz fahren und warten ob er was findet.
    Hier in Dortmund funktioniete es sonst prima wenn er es erst einmal hatte.
    Auch andere GPS Software lässt sich drauf installieren :-) .
    Der Nachteil: Bei einer Neuinstallation muss man bei der Hotline anrufen um es freizuschalten.

    wie gesagt, ich benutze das Gerät ausschließlich für die Navigation und bin damit sehr gut zufrieden. Die Dauer bei mir für ein ausreichendes Signal, dort etwa 45 Sekunden.
    Wahrscheinlich liegt es daran was man für eine Navigatiossoftware benutzt. Ich benutze die Software Tom Tom
    und bin damit sehr gut zufrieden.



    Resultata stellt sich bei mir die Frage:

    Haben die das eigentlich schon mal einem richtigen Test unterzogen ???? Denn so viele Fehler können doch nicht wahr sein?
    Die 349 Euro für so ein unzuverlässiges Gerät was sogar völligen Datenverlust erleidet sind in keinster Weise angebracht.
    Für 5 Euro kann man es aber prima als Taschenrechner verwenden oder um Bilder über die Infrarotschnittstelle austauschen wenn die natürlich auf der SD Card gesichert sind.



    Bei telefonaten mit der Acer Hotlines fragte ich mich so mnaches mal was die da für Leute hinsetzen ? Die arbeiten nur nach Buch und das scheint mir auch ziemlich dünn zu sein .

    was wirklich zu bemängeln ist, ist der Kundendienst.
    Da ist die Zeit, wo man das Gerät nicht zur Verfügung hat
    unerträglich lang. Auch ist der Service den man während der Reparaturzeit von Acer bekommt mangelhaft.
     
  3. Access

    Access Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    42
    Aus diesem Grund kauft man sich ein Dell Axim 30/50 da ist der Servis super
     
  4. Martini33

    Martini33 ROM

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    1
    Hallo

    Ich habe einen Acer n35 geschenk bekommen und datinator cd noch dabei! Keine Ahnung wie es funktioniert! ( Navi) Es sind Destinator CD`s dabei, wie kann ich das Software auf dem Acer installieren? Leider habe ich keine Anleitung bekommen!! Und wo soll ich das Programm speichern auf dem Gerät selber oder SD karte (2GB) Sie scheint auch leer zu sein! Wenn die Karte stecke pasiert nichts!! Kann jemand mir da helfen?

    freundliche Grüsse

    kaya
     
  5. rccbenz

    rccbenz ROM

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    1





    Habe meinen N35 jetzt etwas über 2 Jahre. Abgesehen davon das beim Kauf das Kartenmaterial (Destinator) schon ins Deutsche Museum gehört hätten wurde das Teil nach dem Wechsel auf Destinator 6 so etwas von langsam das der Einsatz in Städten fast nicht mehr möglich ist.
    Die Mängel die mein Gerät aufweist ist das während der Fahrt die Steckverbindung im Gerät von der Platine abreisst. Das erst mal trat dieser Fehler nach 2 Monaten auf. Garantiereparatur nach ca 7 Wochen hatte ich das Gerät zurück und jetzt ist die Garantie abgelaufen und der Fehle ist schon wieder aufgetreten.
    Meine Empfehlung wer soetwas beruflich Nutzen muss sollte nach Alternativen suchen.
     
  6. Wuzi

    Wuzi ROM

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    So ein superfehlerbehaftetes Elektronikgerät hatte ich noch nie!
    Hauptplatine: 2 Einsendungen zum Hersteller
    Kontaktstecker: mehrmals neue gekauft
    Destinator: die absolute Zumutung, gibt es noch miesere Navisoftware mit noch mieserem Service?
    Navisoftware getauscht gegen zuverlässiges Produkt bekannten Herstellers
    In der letzten Zeit erneute Abstürze inclusive Totalabsturz mit schwarzem screen.

    Fazit: Für teures Geld ein hochgelobtes Produkt "geleistet", das der letzte Dr... ist.
    Maßnahmen: Ich werde es mal einem befreundeten Schrauber geben, damit er den Grundfehler findet, vielleicht an den Akkukontakten?
    Acer scheint nicht in der Lage zu sein, das, zumindest beim Einstecken der Stromversorgungskabel, anspruchsvolle Gerät betriebsbereit zu halten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen