1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

merkwürdige RAM-fehler

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Michi0815, 4. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    nachdem mein home-server (win2k sp4, p1 mmx 133mhz, 128mb ram, 120gb platte) so ungefähr 1x pro woche unmotiviert (und ohne jede eintragung ins log!) abschmiert habe ich mal über nacht memtest86+ 1.55.1 laufen lassen.

    kommen sehr merkwürdige fehler...
    bei 10 fertigen durchläufen kamen 186 fehler - alle bei durchlauf 7 beim "moving pattern"-test im bereich um 60-65mb.
    aber das ergebnis ist komplett "merkwürdig": es ist nicht irgendein bit umgefallen, sondern das komplette muster ist um ein paar bits verschoben. also z.b. statt 08000000 kommt 00080000.

    meine einzige idee ist dass der 2nd level cache einen aussetzer hatte und das muster vom letzten durchlauf produziert hat. :confused:

    habe erst mal aus der grabbelkiste ein anderes cache-modul eingebaut. mal sehen...
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    mit dem "neuen" cache scheint es zu funktionieren. 10 stunden ramtest, kein fehler.

    merkwürdig ist das aber schon...
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    hmm, naja. eigentlich weniger verwunderlich. man kann ja nicht nur den ram alleine testen..irgendwas wird ja immer mitgetestet zwangsläufig. wenn die CPU zu hoch übertaktet ist etc. meckert memtet86+ ja auch rum
     
  4. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    schon klar. habe auch (offenbar zu recht) erstmal auf den cache getippt. schlimm wäre ein unzuverlässig werdender speichercontroller. ein komplettes mobo habe ich leider nicht in reserve...

    übertakten als fehlerursache schließe ich eher aus. ;) seitdem die original cpu (ohne mmx) gestorben ist läuft statt dessen ein p1 mmx 166mhz@133mhz (mobo gibt nicht mehr her).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen