1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Merkwürdiges HD-Problem

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von PublicEnemy, 20. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    Hallo an alle

    Also ich hab mir neulich eine Samsung SP0812 IDE-HD gekauft und merkwürdige Probleme:

    Zunächst habe ich die HD ordnungsgemäß angeschlossen und wollte Windows 2000 installieren. Das ging auch erstmal alles gut. Allerdings zeigte sich nach einiger Zeit, dass einige Dateien plötzlich nicht mehr lesbar waren, gerade größere Files. Besonders gerne waren das SP4 für Win 2K aber auch das AOL-Setup-Programm plötzlich nicht mehr ausführbar. Manchmal gingen die Programme gleich nach dem Kopieren auf die HD nicht, meist aber versagten sie erst später. Dann zeigte sich auch recht bald (nach spätestens einem Tag), dass das System nicht mehr bootbar war. Meistens endete es in einem Bluescreen mit dem Fehler c0000218.

    Danach habe ich gegoogelt und die Microsoft-Tipps befolgt. Eine Neuinstallation von Win 2k brachte auch keinen dauerhaften Erfolg: Spätestens nach einem Tag, manchmal aber auch nach wenigen Stunden, war das System nicht mehr korrekt bootbar. Dies war aber oft sehr willkürlich: Manchmal fuhr der PC korrekt hoch, aber zumeist (in 2 von 3 Fällen) gabs nen Bluescreen. Um einen hardware-fehler an meinem System auszuschließen, habe ich meinen alten PC wieder zusammengebastelt und die HD eingebaut - leider ohne Erfolg. An meinen sonstigen Komponenten kann es also nicht liegen (auch das IDE-Kabel habe ich ausgetauscht).

    Da ich die Samsung-HD ja als zweit-HD gekauft habe, konnte ich ja noch meinen PC über meine alte HD booten. Dies war nach wie vor problemlos und meine neue Samsung-Platte hatte ich ja mit exakt derselben Windows-2k-CD installiert. Auch habe ich darauf geachtet, genau die selben Programme zu installieren und nix anderes. Da ja mit dem alten System alles läuft, kann es nicht an der Software liegen. Außerdem habe ich eine uralte Seagate IDE-Festplatte von meinem alten System eingebaut und getestet; diese lief einwandfrei....

    Als letzten Test habe ich mein altes System auf der alten HD weiterbenutzt und dort eine Partition mit der neuen Samsung erstellt. Darauf habe ich eine Reihe von Files kopiert, zwecks Testung. Leider erneut das selbe Problem: Während auf der alten HD alle Programme und Files fehlerfrei liefen, versagten sie auf der neuen Samsung. An meinem System kann es nicht liegen, sonst würden sie ja auch auf der alten HD nicht laufen.

    Ein Test mit dem Samsung-Tool "Hutil" verlief aber merkwürdigerweise fehlerfrei. Dennoch kann irgendetwas nicht stimmen. Das ist ja schlussendlich nicht normal. Ach ja, eins noch: Bei einer meiner (zahlreichen) Windows-Neuinstallationen gab es eine Fehlermeldung beim Formatieren der Partition.

    Mein System:

    AMD Athlon64 3500+
    1024 MB Corsair PC3200/400
    MSI K8N Neo4-F
    Leadtek PX6800 TDH
    Samsung SP1614C S-ATA (die alte HD)
    410 Watt Netzteil

    Weiß jemand Rat für dieses wirklich merkwürdige Problem?

    MfG, PublicEnemy
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Spontan fällt mir da diese Problematik ein, allerdings wäre es dir bestimmt inzwischen aufgefallen wenn ein Teil der Plattenkapazität fehlen würde. Prüfe aber trotzdem mal nach ob der Registry-Eintrag stimmt:
    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;305098


    Weitere mögliche Fehlerquellen

    - IDE-Kabel defekt
    Tausche das Kabel mal aus und achte drauf dass es ein neues (80-adrig) ist.

    - Konflikt mit zweitem IDE-Gerät.
    Falls die Platte nicht allein am Kabel hängt vertausche Master und Slave Laufwerk bzw. lass die Platte mal allein an einem IDE-Kabel laufen.


    Was du auch noch probiern kannst ist ein alternatives Betriebssystem. Am besten ein BartPE Windows oder ein Linux Live-System, dann sparst du dir die Installation.
     
  3. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Es scheint, dass es tatsächlich am BigLBA liegt. Hierkannst du dir ein Tool herunterladen und schaun ob BigLBA unterstützt wird bzw die Unterstützung aktivieren.
     
  4. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    Am Big LBA-Problem kanns nicht liegen, da die HD 1.) nur 80 GB groß ist und 2.) es auch gefixt wurde. Kabel wurde ja auch schon ausgetauscht, wie ich schrieb. Ich hab ja die HD in einen anderen PC eingebaut...

    Der Händler behauptet, es könnte daran liegen, dass meine OS-Partition mehr als 4 GB hat, weil Win 2k mit größeren OS-Partitionen angeblich nicht klarkommt. Kann das sein? Also ich habe für mein Win 2k immer Partitionen >4 GB verwendet und nie Probs gehabt...
     
  5. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Mit Verlaub, der Händler hat keine Ahnung.

    Das hast du ja vorher nie erwähnt...


    Mit welcher STOP-Nummer?

    Ja, aber hast du auch ein 80-adriges IDE-Kabel?

    Lief die Platte denn auch mal alleine an einem IDE-Kabel?


    So langsam sieht mir das einfach nach einem Hardware-Defekt aus, egal was die Diagnosesoftware sagt. Wie lang hast du die Platte schon? Hast du sie im Versand gekauft oder direkt im Laden?
     
  6. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    Hab das Kabel auch ausgetauscht gehabt. Ich denke schon, dass es ein 80-adriges Kabel ist; eine andere IDE-HD lief mit dem auch problemlos. Woran erkenne ich denn sicher, dass es ein 80-adriges Kabel ist?

    Die STOP-Nummer? Oje, ich kann nur noch den Fehlercode erinnern: c0000218; oder ist das die Stop-Nummer?

    Die Platte lief stets alleine am Primary-IDE-Port, habs aber auch mal am secondary Port probiert.

    Die HD habe ich vor 1 Monat bei KM-Shop im Ladengeschäft gekauft.
     
  7. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:IDE_cable_40_pin_&_80_pin.jpg
    Links im Bild 80, rechts 40 Adern. Nicht auf die Farbe achten sondern auf die "Riffelung" des Kabels.


    Das ist die STOP-Nummer.
    http://aumha.org/win5/kbestop.php#0x218
    Auch das deutet für mich stark auf Hardware-Defekt hin.


    Hast du jetzt einen Monat lang probiert das Ding zum Laufen zu kriegen? Du hast zuviel Geduld. Spätestens nach dem zweiten erfolglosen Fehlersuch-Wochenende hätte ich dem Verkäufer die Platte wieder in die Hand gedrückt.
     
  8. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    ja, man könnte sich viel Mühe und Zeit ersparen, würden die Leute gleich alle Angaben zum Problem machen...:teach: :motz:
     
  9. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    @Doctor

    Danke für die Hilfe. Naja, einen Monat hab ich net rumgemacht, aber lang genug. Ich war eben einige Zeit nicht im Lande. Die HD hab ich schon längst beim KM-Shop auf den Tisch geknallt, aber die Leuts meckern rum, bzw. finden keinen Fehler. Habe denen auch sehr ausfühlich alles beschrieben, aber der Fehler liegt ja natürlich beim dummen Kunden. Blöd nur, dass sie mir nicht sagen können, was ich denn falsch gemacht haben könnte... *nerv*
     
  10. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    Ich habe gesehen, dass ich ein 40-adriges Kabel habe, kein 80-adriges. Könnten die Probleme daher kommen? Vermutlich ja... :rolleyes:
     
  11. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Je neuer die Festplatte desto größer die Wahrscheinlichkeit dass es mit den alten 40-adrigen Kabeln zu Problemen kommt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen