MFC CListCtrl mit Imag´s DRUCKEN

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von Don_Pazo, 9. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Don_Pazo

    Don_Pazo Byte

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    58
    Hallo,
    ich habe eine MFC Anwendung. In meinem Programm habe ich ein dialogbasierte Fenster mit CListCtrl, wie man auf dem Bild zu sehen ist.
    http://www.fh-augsburg.de/~nenov/drucken.jpg
    Ich möchte dasganze ausdrucken. Problematisch für mich sind die Imag´s.

    Weißt jemand wie man Image´s in CListCtrl ausdruckt ???

    Meine bisherige CODE:
    Code:
    	
           for(int i=0; i < nAnzahl; i++){
            nLaufendeNr++;
    
            // Ausruckbare Artikel auf 20 begrenzen
            if(i >= 20)
            {
               MessageBox("Es werden nur die ersten 20 Artikel ausgedruckt!", "Info!", MB_ICONEXCLAMATION);
               break;
            }
            // Einträge aus Listenelement lesen
            m_strProdukt = m_cList.GetItemText(i, 0);
            m_strHersteller = m_cList.GetItemText(i, 1);
            m_strPreis = m_cList.GetItemText(i, 2);
            m_strVerfuegbar = m_cList.GetItemText(i, 3);
    
            // und ausgeben
            dcPrint.TextOut(80, -550-nLaufendeNr*80, m_strProdukt);
      
            /* HIER SOLLEN DIE ICON´S EINGEFÜHGT WERDEN*/
          }
          // Seite auswerfen
          dcPrint.EndPage();
    
          // Dokument schließen
          dcPrint.EndDoc();
    
          // Druckergerätekontext löschen
          dcPrint.DeleteDC();
    
          MessageBox("Daten wurden erfolgreich gedruckt", "Info", MB_ICONEXCLAMATION);
        }
         
    MSDN Library , http://www.codeproject.com/ und soweiter habe ich mir schon angeschaut.
     
  2. Don_Pazo

    Don_Pazo Byte

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    58
    Das ist eine Antwort auf meine Frage(oben) das ich in einem anderen Forum bekommen habe! Ich hatte seher viel Zeit gebraucht um diese Lösung zu kriegen. Deswegen poste ich den Antwort von "Dings" um wetere Mitglieder die Suche zu erleihtern.

    Es wäre vielleicht auch möglich, Text statt der Icons auszugeben (eben jeweils ein Wort für jeden Status). Jedenfalls könntest Du eine etwas ausgefeiltere Druckroutine verwenden. Wo Du gerade CodeProject erwähnst ... wie wäre es damit:

    http://www.codeproject.com/listctrl/listprintdemo.asp

    - listdemoviewprint.cpp und listdemoviewprint.h Deinem Projekt hinzufügen
    - In listdemoviewprint.h über der Klassendefinition noch 'class CListView;' einfügen.
    - listdemoviewprint.h in Deine Dialog-Sourcedatei einbinden
    - Entferne die Variable m_pListView, die entsprechenden ASSERTs und die Methode SetListView aus der Klasse CListDemoViewPrint.
    Optional kannst Du die Klasse natürlich auch umbenennen.

    Dann fügst Du noch "#include "listdemoviewprint.h"" und eine Druckfunktion ein. Beispiel (nur etwas angepasst):

    Code:
    BOOL DeinDialog::PrintList()
    {
      CPrintDialog dlg(FALSE);
      CPrintInfo pInfo;
      CListDemoViewPrint m_print;
    
      if (AfxGetApp()->DoPrintDialog(&dlg))
      {
        HDC hdcPrinter = dlg.GetPrinterDC();
        if (hdcPrinter == NULL) {
          // 
          // Ist auch NULL, wenn der Vorgang abgebrochen wird
          
        } else {
          CDC dcPrinter;
          dcPrinter.Attach(hdcPrinter);
          dcPrinter.m_bPrinting = TRUE;
          CString Str; 
    
          m_print.SetDocTitle(_T("Titel"));
          // m_print.SetAppName(_T("AppName"));
          
          DOCINFO docinfo;
          memset(&docinfo, 0, sizeof(docinfo));
          docinfo.cbSize = sizeof(docinfo);
          docinfo.lpszDocName = _T("");
    
          if (dcPrinter.StartDoc(&docinfo) < 0) {
            AfxMessageBox(_T("Fehler beim Drucken aufgetreten."));
          }
          else
          { 
            m_print.SetListCtrl(&m_List);
            m_print.OnPreparePrinting(&pInfo);
            m_print.OnBeginPrinting(&dcPrinter, &pInfo);
            for (unsigned int i=1; i<=p Info.GetMaxPage(); i++)
            {
              dcPrinter.StartPage();
              pInfo.m_nCurPage = i;
              m_print.OnPrint(&dcPrinter, &pInfo);
              dcPrinter.EndPage();
            }
    
            m_print.OnEndPrinting(&dcPrinter, &pInfo);
    
            dcPrinter.EndDoc(); 
          }
        }
      }
      return TRUE;
    }
    Natürlich solltest Du zumindest noch die Fehlermeldungen anpassen bzw. Ressourcen-Strings verwenden.
    Wenn Du die Anzahl der Zeilen begrenzen willst, kannst Du das in PrintList bzw. CListDemoViewPrint::PrintBody tun.

    Deine Spalten, in denen auf dem Bildschirm Icons gezeigt werden, sind trotzdem noch leer ...
    Das liegt eben daran, dass a) sich kein Text darin befindet und b) Du (genau wie in CListDemoViewPrint::DrawRow) ja Text ausgibst und keine Icons - wie Du ja selbst schon geschrieben hast.

    Bei Dir:
    Code:
    m_strProdukt = m_cList.GetItemText(i, 0);
    m_strHersteller = m_cList.GetItemText(i, 1);
    m_strPreis = m_cList.GetItemText(i, 2);
    m_strVerfuegbar = m_cList.GetItemText(i, 3);
    // und ausgeben
    dcPrint.TextOut(80, -550-nLaufendeNr*80, m_strProdukt);  // Hmm ...
    und in CListDemoViewPrint::DrawRow
    Code:
    for (int nCol = 0; nCol < m_nPageCols; nCol++)
    {
      CRect rect = GetCellRect(nRow,nCol);
      CString strText = m_pListCtrl->GetItemText(nRow, m_nColumns[nCol]);
      DrawText(pDC->m_hDC, strText, -1, rect, DT_LEFT | DT_VCENTER);
    }
    Wenn Du nun Wörter statt der Icons ausgeben willst, musst Du nur den Subitems jeweils Text zuweisen. Dieser wird ja nicht auf dem Bildschirm ausgegeben (in der Custom-Draw Methode), kann aber trotzdem beim Drucken abgerufen werden.

    Also z.B. statt
    Zitat
    Code:
    m_List.SetItem(idx, 3, LVIF_IMAGE, NULL, 2, 0, 0, 0);
    Code:
    m_List.SetItem(idx, 3, LVIF_IMAGE | LVIF_TEXT, DeinStatusString, 2, 0, 0, 0);
    Ok, Du willst Icons ... Vorschlag: Da es mit Icons beim Drucken Probleme geben kann (skalieren ...) - teilweise auch abhängig von der Windows-Version - zeichnest Du direkt farbige, gefüllte Kreise. Die können auch noch gleich einen dunklen Umriss haben, was gerade bei der gelben Farbe auf dem Papier sinnvoll wäre.

    Aber zuerst müssen die Header zentriert sein. Ersetze in CListDemoViewPrint::PrintBody
    Code:
    for (int i = 0; i < m_nPageCols; i++) {
      DrawText(pDC->m_hDC, GetColumnHeading(i), -1, GetColumnRect(i), DT_LEFT | DT_VCENTER);
    durch
    Code:
    for (int i = 0; i < m_nPageCols; i++) {
      CRect colRect = GetColumnRect(i);
      if(i > 0) {  // Anpassen!
        // Column-Header-Text zentrieren
        CSize txtSize = pDC->GetTextExtent(GetColumnHeading(i));     
        colRect.left = colRect.left + colRect.Width() / 2 - txtSize.cx / 2;
      }
      DrawText(pDC->m_hDC, GetColumnHeading(i), -1, colRect, DT_LEFT | DT_VCENTER);
    }
    Neue CListDemoViewPrint-Membervariablen:
    Code:
    CBrush m_brushGreen, m_brushYellow, m_brushRed;
    In den Konstruktor von CListDemoViewPrint (Farben anpassen):
    Code:
    m_brushGreen.CreateSolidBrush(RGB(0, 255, 0));
    m_brushYellow.CreateSolidBrush(RGB(255, 255, 0));
    m_brushRed.CreateSolidBrush(RGB(255, 0, 0));
    In den Dekonstruktor:
    Code:
    m_brushGreen.DeleteObject();
    m_brushYellow.DeleteObject();
    m_brushRed.DeleteObject();
    CListDemoViewPrint::DrawRow: Bei Items mit zugeordnetem Icon wird zentriert ein entsprechender Kreis gezeichnet.
    In der ImageList müssen die Icons 0=grün, 1=gelb und 2=rot sein, damit es so passt.
    Man könnte natürlich auch die Indizes der Spalten, in denen die "Icons" gezeichnet werden sollen, dem Konstruktor übergeben und in einer Membervariable speichern (in einem Array z.B.). Oder auch die Zuordnung "Image Index <-> Farbe". Ähnliches gilt für CListDemoViewPrint::PrintBody; dort wird einfach jeder Header-String > 0 zentriert. Das kannst Du ja selbst ändern, wie Du möchtest; hier geht es nur ums Prinzip. BTW: Du kannst auch noch Linien zeichnen, wenn Du willst.
    Code:
    void CListDemoViewPrint::DrawRow(CDC* pDC, int nRow)
    {
       ASSERT(m_pListCtrl);
       for (int nCol = 0; nCol < m_nPageCols; nCol++)
       {
          CRect rect = GetCellRect(nRow, nCol);
          CString strText = m_pListCtrl->GetItemText(nRow, m_nColumns[nCol]);
          DrawText(pDC->m_hDC, strText, -1, rect, DT_LEFT | DT_VCENTER);
          
          CImageList* pImgList = m_pListCtrl->GetImageList(LVSIL_SMALL);
          
          if(pImgList != NULL) {
    
            LVITEM item;
            ZeroMemory(&item, sizeof(LVITEM));
            item.iItem = nRow;
            item.iSubItem = m_nColumns[nCol];
            item.mask = LVIF_IMAGE;
    
            m_pListCtrl->GetItem(&item);
    
            CBrush *oldBrush;
    
            switch(item.iImage)  {
              case 0: oldBrush = pDC->SelectObject(&m_brushGreen); break;
              case 1: oldBrush = pDC->SelectObject(&m_brushYellow); break;
              case 2: oldBrush = pDC->SelectObject(&m_brushRed); break;
              default: continue;
            }
            const int spFrac = 6;
    
            int tbSpace = rect.Height()/spFrac;
            int radius = rect.Height()/2 - tbSpace;
            int topLeftX = rect.left + rect.Width()/2 - radius;
            int topLeftY = rect.top + tbSpace;
            int bottomRightX = topLeftX + 2*radius;
            int bottomRightY = rect.bottom - tbSpace;
            pDC->Ellipse(topLeftX, topLeftY, bottomRightX, bottomRightY);
    
            pDC->SelectObject(oldBrush);
          }
       }
    }
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen