1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MFT Beschädigt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Kai008, 14. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kai008

    Kai008 Kbyte

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    139
    Folgendes Problem:

    Ich habe vor kurzen bei jeden Reboot ne aufforderung für einen chkdsk /r bekommen (WinXP)
    Habs aber immer übersprungen, weil ich keinen Bock auf warten gehabt habe
    Dann habe ich ihm aber doch gemacht, weil mir dass ständige nachfragen von Windows am Nerf gegangen ist xDD

    Allerdings hat es sehr viele Files geschrottet (manche Musikstücke und Videos (hatte mal den Tick, Serien zu Sammeln) und eine exe sind Kaputtgegangen, mehr datenverlust habe ich nicht bemerkt)

    EIn Paar Files wurden auch in die Found-Ordner verschoben, diese sind aber noch völlig in ordnung

    Ich hab in nen anderen Forum die Frage gestellt, wie und ob man dass wieder hinbiegen kann, und jemand hat geschrieben, dass das ist, weil checkdisk meint, die Files sind nicht konfortable und so, und es kann mit den Parameter r zu datenverlsut kommen

    Dann hat er geschrieben, dass ich dass mit der Freeware chk-mate machen soll (hab den Link zur HP leider nicht mehr, board ist down)

    Wenn ich dass Teil aber Starte bekomme ich immer den Laufzeitfehler 68: Dass Gerät ist nicht bereit

    Aber dass Größte aller Probleme ist, wenn ich einen Ordner verschiebe, dann kann ich danach nicht mehr auf die Files zugreifen, und weder der Folder noch die Files lassen sich löschen, weil ich IMMER eine zugriffsverletzung bekomme.

    Jetzt habe ich gedacht, dass irgendwie der Master File Table beschädigt wurde.

    Kann mir wer sagen, wie oder ob ich dass überprüfen oder hinbiegen kann?

    Es handelt sich dabei um eine IDE die als Slave am First Controller als reine Datenplatte arbeitet

    Ich habe auch schon diverse Recocvery-Tools probiert, aber die haben irgendwie nichts gefunden
    Dass verstärkt meine Vermutung noch mehr :?
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Überprüfe erstmal die Festplatte mit einem Diagnose-Tool
    des Herstellers auf defekte Sektoren und den S.M.A.R.T Status.
     
  3. Kai008

    Kai008 Kbyte

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    139
    ok, habs mit powsermax versucht (dass einzige Programm was ich zum Diaquonsizieren gefunden habe) (ist ne Maxtor), aber beim Booten hat er gemeint: "Cannot load DOS, Press a Key to Retry". Habs mit verschiedenen Floppys versucht, hat nie geklappt
    Wenn ich versuche mit O & O DriveLED nen SMART-Test zu machen, schweitert dass Programm schon beim Überprüfen des Masters, weil die Festplatte auch total im Eimer ist

    Was meint ihr?
    Soll ich mir gleich ne neue kaufen und die alten Standesgemäß beerdigen, oder besteht noch hoffnung?
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Kaufst du dir deine HDs immer beim Elekronik-Entsorger? :ironie:
     
  5. Kai008

    Kai008 Kbyte

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    139
    nö, Media Markt
    Mir stirbt jedes Halbe Jahr nach den Kaufdatum die HD
    Dass heißt, meine Boot ist schon überfällig
    Nur meine Datenplatte passt nicht ins schema

    Egal ob Seagate, Samsung, Maxtor oder IBM, ich schaffe sie alle :cool:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen