Microsoft Cluster (Windows 2003 Enterprise Server)

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von tschroeder, 26. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tschroeder

    tschroeder Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    25
    Hallo,

    Ich suche Leute, die sich ein wenig mit Cluster-Systemen auskennen. Ich plane für die Zukunft ein Test-System, für das mir folgende Komponenten zur Verfügung stehen:

    - 2 komplett identische Compaq Proliant Server DL 380


    - 1 zusätzlicher Compaq Proliant Server DL 380
    (geringere Ausstattung in Punkto RAM, zus. SCSI-Karte, mehr lokale Plattenkapazität)


    - 1 externe Storage Lösung (Compaq Series 3161), ca. 5 Jahre alt, SCSI-Karte

    Ich möchte das Test-System als Cluster mit zwei Knoten (die beiden gleichen Proliant Server) aufziehen, da ich momentan einen MS Cluster betreue (allerdings Win 2000 Advanced Server).

    Da sich die Storage-Lösung laut HP nicht so erweitern lässt, dass ich sie direkt mit den beiden Knoten verbinden kann (Einbau einer zweiten SCSI-Karte offenbar nicht möglich), habe ich mir eine Alternative überlegt.

    Es sollte doch möglich sein, den dritten Proliant Server als "Storage-System" für den Cluster zu nehmen.
    An diesen könnte ich ja dann die Speicher-Einheit hängen.

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob das geht.
    Welche Arten von Speicher-Medien kann ich über den MS Cluster eigentlich managen?
    Kann ich anstatt eines Storage-Systems einen Server nehmen?
    Wie müsste ich diesen mit den beiden Knoten verbinden? (SCSI?)

    Gibt es noch eine Möglichkeit, die ich übersehen habe?

    Ich hatte vor, den Cluster als Failover-Cluster zu konfigurieren. Heißt, bei Ausfall eines Knotens übernimmt der andere alle Dienste und externen Laufwerke.

    Gruß

    Thomas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen