Microsoft entwickelt Einmal-DVDs

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von P.A.C.O., 4. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    :D jeden der sich solch ein gerät zulegt, um diesen sondermüll abspielen zu können, soll sofort der schlag treffen... :D



    kann man doch nicht ernst nehmen
     
  2. rdmuel

    rdmuel Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2000
    Beiträge:
    76
    Leider wird es immer Leute geben, die einzig und allein auf den Preis schielen. *mitKopfgegenWandrenn*
    Ansonsten kann ich mich Deiner unübertrefflichen Argumentation nur anschließen.
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das ist ernster als Du denkst. Es geht schlicht und einfach darum, Dich bei jeder sich bietenden Gelegenheit abzuzocken. Jeder Handschlag wird extra berechnet, jedes Mal Anhören eines bestimmten Songs kostet extra, jeder Neustart eines Videos wird auch neu berechnet, egal ob Du bis zum Ende guckst oder wegen Bier- oder Chips-holens oder Toilettenbesuch den größten Gag des Films verpaßt hast...

    Schöne neue Welt!

    ... und glaub bloß nicht, daß Du einfach selber Dein Lieblingslied nachpfeifen darfst! Da steht garantiert ruckzuck irgendsoein GEMA-Beauftragter hinter Dir und begehrt einen Griff in Dein Portemonnaie zu tun.

    Aber das haben die Microsoft-Jünger ja so gewollt. Herzlichen Glückwunsch!

    MfG Raberti
     
  4. ulenspiegel

    ulenspiegel Byte

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    25
    Wir alle, Du, ich alle anderen Bürger (egal in welchem Staat) sind ganz allein Schuld daran, daß die Abzockerei überhaupt in diesem Mße möglich geworden ist.

    Das ist eine rein politische Angelegenheit!

    Ich höre (lese) sicher gleich das Aufschreien einiger unwissender Ignoranten, die mir entgegenschreien "Du bist doch allein verantwortlich, Du kannst doch frei entscheiden"
    Allen, die sich so oder ähnlich äußern sei von mir gesagt: "Haltet den Mund, Ihr seid des Kapitalisten Sprachrohr, eingefangen Eurer Dummheit oder Gier nach mehr!"

    In diesem Sinn ... seht es als Politikum, verweigert Euch den Kapitalisten.

    Verzichtet einige Zeit auf Konsum und die neuen (alten?) "Feudalherren = Heuschrecken = Kapitalisten" werden mit einem Aufstöhnen die Abzockerei zurückschrauben. Aufhören werden sie niemals damit, es ist ein immer währender Kampf! Es liegt an uns durch eingeschränkten Konsum dem entgegen zu wirken.

    Ich grüße alle, die Ihr Hirn eingeschaltet haben und Konsmverzicht üben!
     
  5. Klingeltonnutte

    Klingeltonnutte Byte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    8
    Mehr als einmal buacht man die DVD nicht um sich ein Kopie zu machen, das ist perfekt.
    Bestimmt gibtes bald die einhalb DVD: Zur Hälfte den Film ansehen und dann die andere Hälfte kaufen.Fantastisch.Wahrscheinlich wird es in Zukunft, Filme nur noch aufgeteilt auf zwei DVD´s geben so können die Verleiher ihre Gewinne verdoppeln würde für mich aber doppelten Kopierstress bedeuten mehr nicht. :aua: :heul:
     
  6. ghen

    ghen Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    16
    Würde im Artikel nicht folgendes stehen:

    würde ich dir vielleicht Recht geben.

    Denn im Moment kann man DVD's nur dann kopieren, wenn man den Kopierschutz knackt. Dazu gibt es für FILM-DVD's ein "Programm", die Anwendung ist aber in Deutschland nicht legal (Denn zum Beispiel ist der Schutzmechanismus von AUDIO-DVD's nicht geknackt, nach meinem Wissenstand). Da Microsoft hier wohl nicht die CSS-Verschlüsselung, sondern ihr eigene nimmt, muss die erst geknackt werden und wenn diese überhaupt jemals geknackt wird, dann kann das Jahre dauern.

    Es gibt natürlich auch noch die Methode, dass man das aufzeichnet, was auf dem Bildschirm "gerade" läuft, funktionniert aber soweit ich weiss nur, wenn man kein DirectDraw (oder allgemeiner mit einer Beschleunigungstechnik, wie OpenGL oder DirectX) benutzt. Microsoft wird ganz bestimmt auf die Idee kommen, einfach das Abspielen nur mit DirectDraw zu erlauben.

    Alles in Allem, wird es wohl mit dem Kopieren dieser Einmal-DVD's noch ein bisschen dauern. Aber selbst das Kopieren berechtigt die Umweltverschmutzung nicht, in meinen Augen sollte man einfach Produkte, die so die Umwelt verschmutzen, gesetzlich verbieten.

    J_M
     
  7. lou_cyphre

    lou_cyphre Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    108
    Das Ganze ist überflüssig wie dem Papst seine Eier!
     
  8. cf11

    cf11 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    149
    Dann übe mal schön...Wenn man den Experten glauben darf, ist die geringe Binnennachfrage (Kosumversicht) ein Grund der gegenwärtigen Krise in Deutschland. Die Gewerkschaften begründen doch ihre Lohnforderungen, damit dass dann mehr konsumiert wird und dadurch die Wirtschaft angekurbelt wird.
     
  9. yeTTiz

    yeTTiz Kbyte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2000
    Beiträge:
    189
    Bald wird es dann Windows nur auf diesen Einmal-DVD geben.
    Kopieren geht nicht,
    Neuinstallation kostet dann wieder.

    so long yeTTi
     
  10. PyccaK

    PyccaK Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    @yeTTiz - Windows für 2,50 euro :D

    Das kopieren ist trotzdem möglich, wenn man eine TV-Karte oder Ähnliches mit Video/Audio eingang hat.

    Es kommt nun doch auf den Verkaufspreis an. Würden die DVDs für 1 - 2 Euro angeboten und früher raus kommen als beim Verlei würde ich mir auch so ein Ding zulegen. Der DVD-Player müsste dann aber auch normale DVDs DVD-R CD CD-R und verschiedene Formate wie MP3 , AVI ect. abspielen können.

    Mit Recycling wird es bestimmt wie beim Pfand z.B:
    DVD = 2 Euro - Pfand = 0,50 => Film = 1,50

    Damit lässt sich's leben.

    ABER Fortschritt kann man sowas nicht nennen, eher ein Schritt zurück!
     
  11. Xypher

    Xypher Byte

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    89
    Was ist eigentlich mit der entsorgung?
    Die Dinger verrotten doch net oder?
    oder gibts dann auch Sammelstellen wo man dann wie schon erwähnt gegen Pfand die DVDs wieder abgibt.

    Naja, mir alles egal. Ich mach bei dem Scheiß net mit...
    Einmal DVD, Neuen Player dafür kaufen... Da wollen nur welche Geld verdienen - halt - eher: da wollen welche abzocken.
     
  12. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Was mich etwas stört ist der Umgang mit unseren Ressourcen. Das ist doch mal wieder ein typisches Beispiel. Würden die Dinger wenigstens recyclet und dann wiederum in neue DVDs "umgewandelt", wäre es ja noch eine Sache. Aber ab in die Mülltonne?? Ganz nebenbei benötigt man zum Herstellen von Kunststoff Erdöl und das ist uns bekannterweise nicht mehr lange erhalten. Dass dann auch noch solche Produkte auf den Markt kommen setzt doch dem Ganzen die Krone auf. Aber so ist das nun mal, sobald kein Erdöl mehr da ist, kann man die Leute sich gegenseitig den Schwarzen Peter zuschieben sehen. Wahrscheinlich wird ein weiterer Krieg geführt, diesmal um nicht vorhandenes Öl.
    Der Respekt vor einem Produkt geht immer mehr verloren. Aber wir befinden uns ja schon lange in einer Wegwerf-Gesellschaft.
     
  13. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.433
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/64642

    ______[​IMG]
    quak - quak - quak
     
  14. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
  15. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.433
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen