Microsoft erwischt Software-Piraten mit Windows Genuine Advantage

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 17. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Pro und Contra !

    1. Gut, daß man diese Kriminellen gefasst hat. Hoffentlich kriegen die mal 10 Jahre Haft. Das dürfte abschrecken. aber dann drückt einer wieder auf die Tränendrüse.Der SorberWurm-Entwickler lässt grüssen. Oder er hatte eine schlechte Kindheit ...

    2.
    Also DOCH !
    Es werden also entgegen der Angaben auf der Website doch persönliche Daten gesammelt. Anders wäre es DEFINITIV nicht möglich, an diese Kriminellen zu kommen. Nur persönliche Daten lassen auf eine Person schliessen. Zudem verspricht MS auf der Website, daß keine Daten gesammelt werden, die auf einen Nutzer schliessen lassen ...

    Noch freut sich Microsoft. Aber das wird Rechtsanwälte und Datenschützer aufhorchen lassen - im Endeffekt wird das ein juristisches Eigentor.
     
  2. coniin

    coniin ROM

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    3
    Ich glaube nicht dass ein Ausspionieren der Nutzerdaten nötig war, um die Raubkopierer zu überführen, schließlich wurden ja die Verkäufer und nicht die Nutzer der Windows-XP-Versionen angeklagt. Viel eher wollten die ahnungslosen Käufer ihr Windows updaten und bekamen dann aufgrund von Windows Genuine Adventage eine Fehlermeldung. Daraufhin haben sie sich sicher an Microsoft gewandt und die ebay-Daten der Verkäufer übermittelt. Und Microsoft hat sich dann von ebay die persönlichen Daten der Verkäufer geben lassen.

    Gruß coniin
     
  3. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Ein Szenario: ein unbedarfter Käufer ersteht bei eBay Windows XP Pro, erlebt beim nächsten Update eine Überraschung und wendet sich an Microsofts Anti-Piraterie-Hotline...
     
  4. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    O.K. - wäre möglich.

    Aber einen faden Beigeschmack hat das schon, solange sich MS nicht konkret dazu äußert, wie die Daten festgestellt wurden...
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Die hätten besser mal XP Antispy eingesetzt. :ironie:
     
  6. wahr

    wahr Byte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    10
    warum sollten sie? dann müssten sie ja die käufer preis geben die betrogen worden sind. ich glaube auch, das sich die geprellten käufer selber bei microsoft gemeldet haben.
     
  7. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Klar, werden persönliche Daten übermittelt, aber wer glaubt das noch immer nicht? Es gibt keine Anonymität im Netz und selbst Windows hat seine Hintertüren, was selbst Behörden (dank der Terroristen) inzwischen zugaben. Und wer nichts zu verheimlichen hat, hat auch nichts zu befürchten! Aus einer großen Menge werden sowieso nur ein paar Fische ans Land gezogen; anders wäre es wohl auch nicht zu bewerkstelligen.

    Es gibt aber ja auch noch genügend Idioten, die Kopien (und die nennen es dann auch noch so) von Original-Software bei ebay & Co. verkaufen. Mir sowieso ein Rätsel, warum man die nicht packt oder gepackt hat. Abgesehen davon sind die Käufer ebenso dumm. Anders kann ich es nicht nennen!
    Wenn mir als 08/15 User so etwas schon ständig auffällt, dann frage ich mich, ob die anderen (die so etwas beruflich verfolgen müssen) schlafen :rolleyes: (dem Tauschbörsenanbieter wird es vermutlich nicht interessieren, solange es dabei ums Geld verdienen geht)
     
  8. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Dann sollen sie mal hoffen. Ich rate persönlich jedem von Windows-DRM ab und solange ich Admin in der Firma bin wird es auch kein Vista geben, außer man wird von den Softwareherstellern dazu gezwungen, weil ein unbedingt benötigtes Programm benötigt wird und es auch keinerlei Alternative gibt.

    Im Sommer starten wir eh ein Projekt zur Umstellung auf Linux. Freu mich schon drauf, weil ich dann Linux hoffentlich endlich! mal richtig kennenlernen kann. (In der Firma, wo konkrete Aufgabenstellungen vorgegeben sind lerne ich für gewöhnlich einfacher uns besser als alone@home)
     
  9. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Ob Windows oder Linux, das ist eine Frage, die man nicht so einfach pauschal beantworten kann. Ich frage mich hier eher, warum um Vista jetzt so ein großer Hype gemacht wird und alle das auf einmal so benötigen. Bislang fehlen mir noch die wahren Umstiegsgründe. Im Moment habe ich alles schon mit Freeware bei meinem alten Windows nachrüsten können und die Optik ist ja wohl auch kein ernsthafter Grund. Vista fehlen immer noch ein paar wichtige Komponenten (siehe Dateisystem) die wahrscheinlich erst mit dem SP2 im Jahre 2009 kommen oder bei Vista 2015 und dann bleibt es eh noch abzuwarten, ob es sich und für wen rentieren wird!
    Ich bin nicht gegen Vista, werde es mir irgendwann später (wenn die groben Kinderkrankheiten beseitigt sind --> Windows XP war auch erst mit dem SP2 gut) sicherlich auch einmal holen; weil sonst keine aktuelle Software mehr wahrscheinlich läuft! Aber MS entwickelt immer Bananenprodukte (welche beim Endkunden reifen) und fast alle fahren immer gleich voll darauf ab, ohne sich Gedanken zu machen und wundern sich später, warum ihre Software nicht mehr läuft oder über weitere Ungereimtheiten!
     
  10. Lactrik

    Lactrik Guest

    Völlig falsch. Wer eine illegale Windows-Version nutzt und versucht, Microsoft-Downloads (inkl. Updates) zu downloaden, bekommt eine Hinweisseite. Ihm wird der Download verweigert und die Gründe erklärt - dass die Windows-Version illegal ist, etc.. Auch die möglichen Gründe werden erklärt: Raubkopien, professionelle Raubkopien, kopierte OEM-Versionen, ...

    Eine Hotline-Nummer wird eingeblendet.

    Und der ehrliche Nutzer? Was tut er wohl? Er fragt sich natürlich: "Wie kann das sein, ich hab mein Windows doch ganz offiziell gekauft??". Alles, was er dann noch tun muss, ist die Hotline anzurufen, den Fall zu schildern und den Händler oder die Person zu melden, die ihm dieses Windows verkauft hat.

    Nun erkläre mir: Was ist daran nicht legitim? Der geschädigte Windows-Nutzer kriegt meistens von Microsoft sogar eine Originalversion gratis, als Entgegenkommen für seine Kooperation :)

    EDIT: Ok, das wurde schon gesagt - aber man kann es wohl nicht oft genug sagen :D Bei dem Verfolgungswahn, den manche zu haben scheinen ;)
     
  11. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    @chef: ...solange ich Admin in der Firma bin wird es auch kein Vista geben...

    Im Sommer starten wir eh ein Projekt zur Umstellung auf Linux. Freu mich schon drauf, weil ich dann Linux hoffentlich endlich! mal richtig kennenlernen kann. ...


    finde ich schon witzig. wie oft bestimmt der admin, welches BS installiert wird? ist er zumeist nicht nur als dienstleister eingesetzt?

    wenn ihr euer linux installiert, solltest du nicht erst dann anfangen zu lernen, du solltest es bereits beherrschen.
     
  12. <its>sauerkraut

    <its>sauerkraut Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Linux auf dem Server, oder gar die Clients, wenn ja dann viel Spass.
    Den wirst du haben...mehr als du vertragen kannst.
    zum lernen wird es dann aber wirklich etwas zu spät sein!

    Linux.....nein:danke:
     
  13. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    Ich glaube das war jedem hier klar, der den Beitrag richtig gelesen und interpretiert hat... :D
     
  14. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    1.054
    Hm... hier läuft etwas schief... Bevor es ausufert...

    Ja - Microsoft hat die Piraten über WGA erwischt, aber nicht weil die Piraten (so blöd waren), die Echtheitsüberprüfung zu nutzen.

    Die Piraten hatten über Ebay die Ware verkauft. Käufer nutzten die Software dann und bei den Downloads schlug dann Microsofts WGA Alarm, dass es sich um eine Raubkopie handelt. Wenn so ein Hinweis kommt, haben Anwender die Möglichkeit anzugeben, woher sie die Software haben. Die Anwender haben dann die Raubkopierer verpetzt...

    Hoffe das sorgt für Klarheit.

    Der News füge ich ein Update ein. Sorry für die Konfusion.
     
  15. Gothie

    Gothie Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    274

    Ich habe es so verstanden, das Kunden die diesen Test gamacht hatten bei Microsoft angerufen hatten und somit die Verkäufer ermittelt werden konnten. Ich denke so ist Microsoft an die Daten gekommen.

    MfG

    Gothie
     
  16. iks:p

    iks:p Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    118
    Nur in Amiland kann man schnell zugreifen wer Online sich krumm verhält...
     
  17. markus0021

    markus0021 Byte

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    10


    Was ist bite Vista
     
  18. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Okay, kommt schon: :guckstdu: >klick<

    Kennst Du denn :google: ?

    ;) Thor
     
  19. markus0021

    markus0021 Byte

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    10
    danke

    mfg
    Markus
     
  20. iks:p

    iks:p Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    118
    Vista ist ein Arschretter:eek:

    Zuerst schaute man sich nach einer Grafikoberfläche

    Windows bis 3.11

    Dann kam Windows 95 bis ME

    und das nur um den Markt zu bereinigen

    Dann entwickelten die NT Technologie
    Somit konnten die als Nebeneffekt bei Firmen Sicherheit geben
    Es enstanten NT 4 bis XP

    Vista ist nur da weil MAC greifbar ist.
    MAC ist wie Radio/Fernsehen/Analog Telefon. Einschalten und es läuft. Kein Umrüsten kein Nachdenken oder sonst was.

    Vista ist auch ein Gegenschlag gegen die Softwareflut wie Open Soucre. Schaut mal Windows Mail und IE 7 an.

    Ausserdem muss was neues auf den Markt. Doch so neu ist Vista auch nix. Keine wirkliche Innovation wo ich mich freuen kann. Nur der Schmuck und die Zusatzprogramme.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen