Microsoft Hotline

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Gabix, 6. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Neulich meldete sich mein XP und meinte, es hätte erhebliche Änderungen an meiner Hardware gegeben :confused: und ich müsste es nun neu aktivieren. Ok, hab zwar nix geändert, aber wenn's denn sein muss...
    Internetaktivierung funzte nicht, also anrufen, 0800 kost ja nix. Seltsamerweise wurde keine Installations-ID angezeigt. Daraufhin konnte mir auch die Hotlinemitarbeiterin nicht weiterhelfen. Ich bekam eine Ticketnummer und das Versprechen, dass sich in Kürze jemand bei mir melden würde.
    Zwischenzeitlich hat sich das Aktivierungsproblem jedoch erledigt. Da der ServiceMA mir aber auf meinen AB gequatscht hatte und mich bat mal zurückzurufen hab ich mir gedacht, biste mal so nett und sagst denen Bescheid.:)
    Also ran ans Telefon und anrufen 08000
    tja, und dann war ich erst mal platt:
    Begrüßt wurde ich mit den Worten: "Microsoft Deutschland Ihre InstallationsID???" Kein Name, keine Begrüßung, nix. Ich der Frau versucht zu erklären worum's geht. Nicht nur, dass sie mich nicht verstanden hat (starker polnischer Akzent) nein, sie viel mir ins Wort, widersprach mir und wollte mich dann auch noch belehren...Irgendwann erklärte sie sich für nicht zuständig und vermittelte mich an einen Kollegen. Der war nur eine Spur freundlicher, aber genauso inkompetent wie seine Vorgängerin. Wörtlich sagte er zu mir "Da hab ich keine Ahnung von. Sie haben ja eine OEM-Version, da müssen sie sich mit dem Computerhersteller in Verbindung setzen".:aua: Ahja, ich soll mich also selber anrufen, um mein Windows zu aktivieren???? Interessant, wenn das funktioniert, steige ich ganz groß in den Softwarehandel ein....:D
    Auf einen Rückruf des ServiceMA warte ich immer noch.
    Was mich tierisch geärgert hat, ist die an Unverschämtheit grenzende Unfreundlichkeit und die Inkompetenz der Hotliner bei MS. Auf meine Beschwerde hab ich bisher noch keine Antwort erhalten.
     
  2. Stressfisch

    Stressfisch Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    247
    Holt mir sofort Bill Gates hier her:motz:

    Sie haben mir versprochen dass Windows 98 funktioniert und schneller ist.

    Es ist schneller, sogar um das :shot:
     
  3. neanderix

    neanderix Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    186
    TCPA/Palladium kommt ers tmit "Longhorn". Aber ohne mich... spaetestens ab Lonhorn watschelt bei mir der Pinguin auf der Platte...

    Volker
     
  4. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Es geht hier auch nicht so sehr um die (ärgerliche) Tatsache, dass man sein Betriebssystem erst aktivieren muss, sondern mehr darum, dass, wenn man denn sein System aktivieren will, hier offensichtlich ein Programmfehler vorliegt.
    Das Phänomen vom nicht angezeigten Aktivierungscode wurde mir jetzt schon von verschiedenen Leuten berichtet.
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    das ist davon abhängig was und wieviel du an Hardware veränderst und welcher Zeitraum nach der Aktivierung verstrichen ist - um so länger der Zeitraum um so mehr kannst du auch an Hardware verändern/ austauschen ohne erneut aktivieren zu müssen.
     
  6. fabifri

    fabifri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    667
    nur mal so zur info:
    ich hab schon mal gehört dass man XP neu aktivieren muss wenn man eine neue HW istalliert hat. :motz: :motz:
    naja, ich bin 2000 & Linux user und hab solche probleme nicht.

    mfg fabifri
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    @ Gabix

    gleiches ist mir mit einer XP-Prof Version passiert, die ich auf einem meiner Systeme installiert habe und über etliche Wochen nichts an Hardware verändert hatte.
    Nun gut, die Aktivierung wie von XP vorgeschlagen gestartet und die 0800er Tel.-Nr. angerufen (über Internet mach ich?s net so gern) und dann sollte ich ja den Key durchgeben - ähm Key ... mir wird keiner angezeigt (war mir vorher nicht aufgefallen) ... der Typ am anderen Ende "Moment ich verbinde sie mal weiter" ... weiterverbunden ... und mir wurde sofort ohne irgendeine Frage gestellt zu haben, unterstellt dass ich eine raubkopierte Ver. von XP habe und sollte all meine persönlichen Daten durchgeben ... da war ich doch erst einmal wirklich sprachlos.
    Versucht die Sache noch sofrt zu klären. Den Lizenkey-Key noch hervorgekramt und durchgegeben ... dennoch blieb es bei der Unterstellung. Ich dann erst einmal aufgelegt - dass wollte ich mir so nicht bieten und unterstellen lassen.

    Was mich wurmte,war, dass mir kein Key angezeigt wurde den ich hätte durchgeben können, also Win XP neu starten lassen und seit dem ist an diesem System nicht einmal wieder bzgl. der Aktivierung "gemeckert" worden.
    Zwischenzeitlich ist zwar einiges an Hardware getauscht worden, aber bedingt durch den langen Zeitraum seit der Erstaktivierung und dem Tausch der diversen Hardware, war wohl doch noch keine Neuaktivierung erforderlich gewesen.
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.469
    Hab die Erfahrung gemacht, dass gerade bei amerikanischen Firmen, die in Europa eine Niederlassung betreiben, diese meist relativ losgelöst arbeiten. Die Amis interessieren sich nur für Absatzzahlen und wissen meist nicht was los ist. Was gut kommt ist, sich direkt beim Stammunternehmen zu beschweren - wirkt manchmal Wunder. Was auch nicht schlecht ist, entsprechende Beschwerden über alle Niederlassungen weltweit per Mail abzusetzten - bester Zeitpunkt: Freitag vormittag - bringt Stimmung (selbst schon gemacht - Erfolg war buchstäblich durchschlagend).

    Gruss, Matthias
     
  9. Gaja

    Gaja Byte

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    21
    Hallo Gabix:tröst:,
    Deinen Ärger kann ich nur allzugut verstehen. Nicht genug damit, daß man sich von MS in die Karten gucken lassen muß und als halbwegs profimäßiger Nutzer dennoch deren Hilfe braucht - nein - da muß man sich auch noch wie so ein kleiner dummer Pimpf behandeln lassen, nur weil die "Dame" an der Hotline meint "Ich sitze bei MS, ich weiß wo's lang geht. Und Freundlichkeit kostet extra, denn der Anrufer will ja schließlich was von mir" Anscheinend ist diesem Unternehmen das Wissen abhanden gekommen, wer es groß gemacht hat - Die Kunden - also wir.
    Ich hab sowas auch schon mitbekommen - Du bist also nicht nur durch Zufall auf so eine "besondere Mitarbeiterin" gestoßen.
    Naja, was so in der Servicewüste Deutschland los ist, wissen wir ja all zu gut, aber um so besser finde ich es, daß Du einen Wechsel der SW in Betracht ziehst. Ich sollte vielleicht mal von meiner Bequemlichkeit abrücken und auch nach Alternativen suchen. Zumindest bis MS wieder Userfreundlicher wird.
    An Deiner Stelle würde ich doch noch mal wegen der Beschwerde nachfragen. Die rechnen wahrscheinlich nur damit, daß nichts mehr hinterher kommt . Wenn alle konsequenter Feedback geben würden, hätten die Firmen auch die Chance was zu machen. Nur dann wissen sie, wo was falsch läuft. Wer was ändern will, muß auch den Mund aufmachen. Laß Dich nicht unterkriegen....:cool:
     
  10. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Also 'ne Backdooraktivierung kann ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen. Kann ja sein, dass die von mir in den letzten Monaten nach und nach vorgenommenen Änderungen eine Neuaktivierung nötig machen (Neue CPU, zusätzliche HDD, zwischenzeitlicher Brennertausch alles so im Laufe von 3-4 Monaten).
    Aber das ist hier nicht Thema. Mich hat diese Arroganz und Inkompetenz der MS-Mitarbeiter geärgert. Auf den Rückruf vom Techniker und eine Reaktion auf meine Beschwerde warte ich immer noch...:mad:
    Mach jetzt nen langsamen Umstieg, weg von MS und zu anderen Produkten. (IE hab ich mir schon abgewöhnt, nutze ich nur noch, wenn nicht anders geht, oder zum Testen von Websites)
     
  11. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hmh...,

    hört sich irgendwie nach einer Backdorraktivierung von TCPA / Palladium an... wie sonst wäre die Meldung zu erklären, daß Du wesentliche Änderungen an Deinem Rechner bezüglich der Hardware vorgenommen hättest? Bill Gates und konsorten lassen grüßen....
     
  12. sacky

    sacky Byte

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    40
    Wäre Linux nicht so verdammt kompliziert und würde es nicht aussehen wie ein Abbild von Windows, würde ich auch gerne umsteigen. Ich denke darüber nach, ob nicht ein Mac eine Alternative darstellt - zumindest ist eine Aktivierung des OS hinfällig.
     
  13. MissAntroph

    MissAntroph Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    633
    Sacky, keine Angst. Linux wirkt nur auf den ersten Blick kompliziert. Da bist du innerhalb eines Monats eingearbeitet.:)
    Und das Aussehen kannst du selbst bestimmen. Es muss nicht aussehen wie Windows. Es kann von Atari bis hin zum C64 alles sein...
    ein Chameleon, dieser Pinguin.:)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen