Microsoft patentiert den Super-Cookie

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Attrax_Ger, 7. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Attrax_Ger

    Attrax_Ger Byte

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    39
    Tja, und weiter geht der Weg zum gläsernen User. Bald wird wahrscheinlich auch außerhalb des Internets aufgezeichnet, was wir kaufen. Ach ne das gibt es ja schon längst. Also ich sag nur Payback etc. Naja irgendwann weiß der Verkäufer genau wann wir *******n und kann uns dann gleich neues Klopapier anbieten.
     
  2. Vyasa

    Vyasa Kbyte

    Registriert seit:
    6. Januar 2002
    Beiträge:
    160
    ich habe meine cookies.txt mit einem Schreibschutz versehen. Die Datei bleibt unverändert und ich kann trotzdem überall einkaufen. Keine Ahnung, ob das ein guter Trick ist, aber es scheint zumindest so.
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Naja, die beschrieben Techniken werden schon seit Ewigkeiten eingesetzt - auch seitenübergreifend. Der Schutz ist relativ einfach bzw. die Datensammelwut lässt sich auf ein ungefährliches Maß zusammenschrumpfen. Ein halbwegs aktueller Browser reicht. Es muss lediglich die Option "Cookies nur für aktuelle Sitzung akzepieren" und "keine Bilder von fremden Servern laden" gesetzt werden und schon sind die erhobenen Daten nahezu unbrauchbar für den Sammler und gleichzeitig gibt es so gut wie keine Einschränkungen im Komfort der Internetnutzung. Am Rande: nicht das Cookie ist gefährlich, sondern das Zusammenführen der Aufzeichnungen verschiedener Seiten und das Verknüpfen mit konkreten Personendaten.
     
  4. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Also nach meinem Rechtsverständnis käme hier "Computerspionage", "Verletzung der Privatsphäre" und "Datenschutzverletzungen" in Betracht. In den USA wurde übrigens grad ein Spywarehersteller verurteilt.
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Ein optimal eingestellter Firefox, bereichert mit Adblock und NoScript, wird auch die neue Erfindung von Billy Schnüffelgate wirkungslos verpuffen lassen.
    Was die rechtliche Situation anbelangt, schließe ich mich der berechtigten Empörung von cheff an. Der Anwender hat zu entscheiden, welche seiner Gewohnheiten er preisgeben möchte und welche nicht.
     
  6. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Also die rechtliche Absicherung ist da bestimmt das wenigste:
    Ein kryptischer Satz, vergraben im hinteren Drittel der Lizenzbedingungen, deren Tragweite der Benutzer ohne rechtsanwaltlichen Beistand schon längst nicht mehr durchschaut. Nach dem Motto „Akzeptieren oder Installation abbrechen“ wird ihm seine Zustimmung zum Ausspionieren abgeluchst.

    Nö, nö, von Frau Justizia ist da nichts zu erhoffen, da muß man sich schon selbst wieder mit ein paar kleinen Hacks behelfen.
     
  7. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    wie schon im text steht, ist es nix neues, nur die art. wer sich ein bissele mit php auskennt, wird mir bestätigen, dass es zwar etwas arbeit macht, man aber trotzdem auch ohne diese cookies viel über einen user herausbekommt... wenn man normale cookies mit einer datenbank koppelt, findet man unter anderem heraus: browser, os, sprache des pc, von welcher seite kommt er (z.b. google), auf welche links auf der seite hat er wann geklickt, wielange war er auf ner seite, wie oft war er schon auf der seite...
    hat man noch ein gästebuch auf der seite oder ein kontaktformular, und schreibt der user was, kann man die gesammten daten auch mit einer realen person in verbindung bringen...
    wenn es ein login bereich gibt, erst recht :-)

    also von daher, gläserne user sind wir schon lange...
     
  8. catean

    catean Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    92
    Ich weis nicht so recht ob einige das richtig verstanden haben. Es geht hier wohl kaum darum kleine Home PCs auszuspionieren. Der Private Surfverkehr ist ja sowieso der kleinste Teil des Datenaufkommens. Vielmehr geht es darum bei grossem Angebotsvolumen gleich das Richtige anzubieten. Was nützt mir Klopapier, wenn ich gebrauchte Maschinen suche usw. Einen Industrieanwender gleich auf die richtige Site zu führen ist doch eine Riesenzeitersparniss.
    Nicht jeder Cookie ist ein Troyaner. Zudem hat ja jeder die Möglichkeit Cookies einzusehen und zu bearbeiten.
    Ich bin auch einer der gerne hellhörig wird wenn etwas von MS kommt, aber bitte doch nicht gleich alles blind verdammen.
    Enzo
     
  9. wuschel109

    wuschel109 Byte

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    101
    ... nur woher weiß das Cookie, daß ich ein kleiner privater Kaufenichts bin und nicht der Chefeinkäufer eines Industriegiganten? Die Werbung kommt aufgrund des Surfverhaltens und der sonstigen gesammelten Daten.

    Außerdem, was ist bitte, wenn ich gar keine "für den Anwender vermeintlich interessante Inhalte" erhalten will, sondern selber bestimmen möchte, was und wann ich mir etwas ansehe?
    :nospam:

    Ich denke, mit "blind" hat das nichts zu tun, eher mit Erfahrung und einer gesunden Portion Mißtrauen gegenüber einem bestimmten Unternehmen.
    Jeder Datenschutz- und/oder Sicherheitsbeauftragte, der seinen Job halbwegs versteht, wird in größeren Unternehmen versuchen, dem Datenklau durch Cookies einen Riegel vorzuschieben.
    Wenn man diesen Gedanken konsequent zu Ende denkt, bleiben eigentlich nur die Daten von Privatnutzern übrig, die sich aus Unwissenheit oder Desinteresse (beides schlimm genug!) nicht gegen die Vergläserung der User wehren.
     
  10. knigge852

    knigge852 Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    158
    das ist vollkommen richtig... session heisst das zauberwort :-D

    naja, aber so detailiert ist schon nen haufen aufwand und lohnt sich wirklich nur bei großen seiten bzw. wenn vom kunden gewünscht...

    das ganze geht übrigens auch ohne cookies... über url anhängsel und versteckte formularfelder im code... da könnt ihr euch nicht dagegen schützen...

    wie gesagt ist das ganze allerdings sehr aufwendig... braucht man einige zeilen code dafür...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen