Microsoft setzt Kopfgeld aus

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Gabix, 4. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    "Für die Fahndung nach Viren-Programmierern stellt [...] Microsoft fünf Millionen Dollar als "Kopfgeld" bereit. Konkret winkt eine Belohnung von jeweils 250.000 $ für sachdienliche Hinweise, die zur Festnahme und Verurteilung von Personen führen, die in diesem Jahr die Viren MSBlast.A und SoBig in Umlauf brachten. Die ausgelobte Belohnung ist nicht auf die Einwohner der USA beschränkt. [...]"
    (Quelle: Chip 01/2004)

    Meine Meinung:
    Liebe Microsoftler, steckt die Kohle lieber in die Verbesserung Eurer Software...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen