Microsoft: Studenten sollen Office der Zukunft planen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Megapain, 21. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Megapain

    Megapain Kbyte

    Wenn es für eine Non-Profit Organisation wie z.B. OpenOffice.org wäre, schon.

    Aber für eine Firma würde ich niemals umsonst arbeiten.
     
  2. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Mal ehrlich, wenn man Office XP und aufwärts ansieht, hat man fast das Gefühl, Kleinkinder hätten das gebastelt. Und produktiv sind die menüs, die eher an ein game erinnern auch nicht mehr; im gegenteil. Es kostet mich in der firma mehr zeit damit zu arbeiten als zuhause mit meinem office 2k. Von den DAU funktionen, die erfahrene user eher behindern als fördern ganz zu schweigen.

    Ich werd mein Office nicht mehr upgraden, bis wieder das alte win2k design da ist!

    ?Office 2000?
    RIP
     
  3. Mattin arbeitet ja auch umsonst, und bekommt dafür jede Menge Kohle.
     
  4. DerExperte

    DerExperte Kbyte

    Wer ist Mattin? Läuft der auch unter Linux?
     
  5. Wieso umsonst?
    Ich wette, die bekommen großzügig eine Officeversion geschenkt - aber nur Small Business als OEM :D
     
  6. xxlduda

    xxlduda Byte

    na immerhin:-)
     
  7. Miuse

    Miuse ROM

    Na und für ein mal gedanken machen :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen