Microsoft übernimmt Peter Molyneux"s Lionhead Studios

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Irmer, 7. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    Wirklich sehr bedauerlich....
    Mit Halo fing es an:
    Plötzlich kam das Spiel 2 Jahre Später für den PC,
    obwohl es technisch dazu bestimmt keinen Grund gab.
    Reines Marketing von Microsoft. Man sollte sich halt eine XBox kaufen.
    Als es dann für den PC erschien war es völlig veraltet,
    und von der Technischen Innovation längst eingeholt.
    Ich habe es leider nie gespielt, weil es inzwischen uninteressant wurde.

    2. Beispiel: DeusEx 2
    Was habe ich den 1. Teil geliebt.
    Doch leider ist der 2. Teil durch die paralele Entwiklung für die XBox total verhunzt worden.
    Umständliches Intrerface, kleine Level, nervige Ladezeiten.
    Somt war auch dieses Spiel leider nichts für mich.

    Aktuellstes Beispiel ist Oblivion,
    was in der PC Version auch wieder alle schwächen der XBox geerbt.
    Es gibt im Tutorial sogar XBox spezifische Hinweise wie:
    "Drücken sie die X Taste auf dem Controler"
    Auch die Grafik und das Interface litt unter der Portierung.

    Aber die sache mit Peter Molyneux ist auch nicht neu,
    denn Fable lässt sich in diese Liste auch problemlos einfügen.

    Wirklich schade.....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen