Microsoft will auch bei RFID mitmischen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 6. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Daß Microsoft bei allen computerbezogenen Technologien mitmischen will, ist nichts Neues.

    Daß Microsoft auch bei RFID versuchen wird, eigene Standards zu setzen, wird da auch niemanden überraschen. Die Auswirkungen, falls MS da die nötigen Progrämmchen wieder gratis oder billig unter das staunende Volk streut, sind auch nicht weiter überraschend: Die Abhängigkeit des Einzelnen von den Ladies and Gentlemen in Redmond wird wachsen.

    ... und darauf würde ich lieber verzichten.

    MfG Raberti
     
  2. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Klar will Microsoft mitmischen, immerhin könnte man so die RFID-Chips udn Software konstruiren, sodass sie inkompatibel zur Konkurrenz ist, eine Komponente des Systems verschenken und so zu einem anderen eigenen Produkt binden.

    Meinetwegen die RFID-Analyse Programme verschenken, für kompatible Hardware (Handheld) und Software (Windows CE & MS-SQL-Server) abkassieren.

    Ciao it.
     
  3. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Cool....dann kann man sich in Zukunft die Registrierung von Windows sparen. Bei Bezahlung des Paketes im Handel wird man dann direkt "durchregistriert". Wäre doch möglich!? Darauf warten wir doch.

    *Schöne neue Welt*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen