Microsoft will mit millionenschwerer Kampagne IBM attackieren

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Guybrush, 17. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    *LOL*, wer will schon Windows-Server?!

    Diese werden meist nur eingesetzt, wiel man davon "abhängig" ist; einen Exchange Server braucht man so z.B. wenn man Outlook einsetzen will, oder wenn man ASP/.NET Applikationen einsetzt, die MS SQL erfordern.
     
  2. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Microsoft will mit IBM konkurrieren...
    Dann müssense aber auch alles OpenSource freigeben, und ihre Anwendungen für eine Vielzahlt von UNIX-Betriebssystemen anbieten! :aua: :totlach:
     
  3. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    autsch...

    Als ob bei IBM ALLES opensource und frei wäre...

    Nur weils besser ist, muss es nicht Opensource und schon gar nicht frei sein.

    PS: AIX kostet Geld... :rolleyes:
     
  4. regiedie1.

    regiedie1. Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.081
    Nicht alles, aber viel.
    Außerdem sind die meißten IBM-Programme dann erst OpenSource, wenn man sie kauft...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen