Midi-Murks nach XP-Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von 7und4011, 22. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 7und4011

    7und4011 Byte

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    10
    97, Subwoofer mit 2 Satelliten der Firma Creative, Typ Soundworks SW 320] wegen eines Virus half nur noch eine komplette Neuinstallation von der Recovery-CD.

    Seit der Neuinstallation (auch des VIA AC\'97-Treibers) gibt es jedoch massive Soundprobleme, die vor dem Virenbefall nicht auftraten.
    Während Musik-CDs größtenteils problemlos abgespielt werden, werden Systemklänge, vor allem jedoch Midi-Dateien durchgehend mit Verzögerungen, kratzend und sprunghaft wiedergegeben.
    Dies ist besonders ärgerlich, da ich beruflich viel mit Musikprogrammen arbeite (Cubase im Kompatibilitätsmodus, Notensatzprogramm Obtiv Octava, XP-tauglich), Magix Music Maker im Kompatibilitätsmodus).

    Folgendes habe ich bisher vergeblich ausprobiert:

    1. Die XP-Systemhilfe ermittelte "keine Probleme", weder in der Konfiguration, noch beim Sound.
    2. Der Gerätemanager erkannte ebenfalls keine Probleme; das System sei ordentlich konfiguriert;
    Treiberprobleme gebe es nicht; die Hardware sei optimal konfiguriert.
    3. Eine Soundüberprüfung mit Hilfe des Programms Voyetra Turtle Beach SoundCheck hatte das gleiche
    unbefriedigende Ergebnis. Im Überprüfungsmodus traten die oben geschilderten Probleme im Midi-Bereich
    zwar auf, das Programm bemerkte jedoch keine Schwierigkeiten. Die für das System ermittelten optimalen
    Einstellungen seien schon vorhanden.

    Das oben beschriebene Problem besteht jedoch trotzdem weiter.
    Infolgedessen kann es sich meiner Meinung nach nur um einen Hardware-Konflikt oder eine fehlerhafte Systemeinstellung handeln, die das System jedoch als solche nicht zu erkennen in der Lage ist.

    Es wäre wirklich unschlagbar genial, wenn jemand einen Tipp für mich hätte, der zu einem ganz normalen Sound zurückführt! Vielen Dank schon einmal für die Mühe im Voraus!

    Thomas Schmidt
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen