Mindfactory unseriös?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Incubus86, 20. April 2018.

  1. Incubus86

    Incubus86 ROM

    Hallo zusammen,

    hier möchte ich meine Erfahrungen mit Mindfactory mit euch teilen.

    2016 habe ich mir eine Grafikkarte bei Mindfactory gekauft. Eine GTX 1070 von Gigabyte für 469€. Vor knapp 2 Monaten ging diese Graka dann leider kaputt. Moni blieb einfach Schwarz. Kein Thema dachte ich, weil ich hab ja noch Garantie. Sogleich die Karte zu Mindfactory geschickt und bei der Abwicklung wurde mir schon Automatisch eine Zeitwertgutschrift in Höhe von ca. 240€ angeboten. Natürlich kommt das für mich nicht in Frage. Aber die versuchens halt, näh LUL

    Knapp 4 Wochen später kam dann endlich die „Reparierte“ Graka bei mir an. Sofort habe ich die Seriennummer verglichen und festgestellt, dass es die gleiche Graka ist. Diese hat auch wieder funktioniert, so wie sie soll. Jedoch 3 Stunden später war sie leider wieder defekt, mit genau den gleichen Symptomen. Ich vermute mal stark, dass Gigabyte nur einen BIOS Flash gemacht hatte und die Karte ohne weitere Tests (Hauptsache der Moni ist nicht mehr Schwarz) wieder zurück geschickt hat. Und das dauert knapp 4 Wochen, nice one...

    Also, die defekte Graka wieder zu Mindfactory geschickt, wieder eine Automatische Zeitwertgutschrift angeboten bekommen und wieder drauf verzichtet und Anspruch auf Garantie gemacht.

    Nach 2 Wochen warten habe ich mich dann im Mindfactory Forum angemeldet und dort im der Reklamationsabteilung einen neuen Post veröffentlicht. Ich wollte lediglich wissen wie lange es denn noch dauert. Darauf hin wurde ich von einem Mindfactory Reklamationsmitarbeiter privat im Forum angeschrieben. In dieser Nachricht bekam ich wieder das Angebot einer Zeitwertgutschrift oder einen Ungleichtausch. Ein Ungleichtausch für eine Grafikkarte die weniger Leistung und Kühlung hat, sowie keine OC Edition ist. Auf beides habe ich mich jedenfalls nicht eingelassen, sonst wäre ich ja schön blöd. Aber die versuchens halt, näh LUL

    Dann kam die nächste private Nachricht des Mitarbeiters, in der es hieß, dass Mindfactory ausnahmsweise den vollen Kaufpreis der Karte erstatten wird, ich aber den Restbetrag selbst bezahlen muss. Konkret: ich bekomme mein Geld zurück, jedoch mit 19.55€ Abzug. Okey O.o

    So so, ich bekomme von Mindfactory ausnahmsweise Anspruch auf mein Recht! Ja ne is klar. Jedenfalls blieb ich Sachlich und Antwortete nur, dass ich diesen Vorfall mit meinem Anwalt besprechen werde, da mir diese Sache nicht ganz sauber vorkommt. Auch schrieb ich, dass ich Mindfactory die Möglichkeit gebe über ihren Schatten zu springen, bevor ein Brief von meinen Anwalt kommt. Und das der Reklamationsmitarbeiter diese Nachricht an seinen Teamleiter weiterschicken möchte.

    Die Antwort kam prompt! Und plötzlich wurde mir genau die gleiche Grafikkarte angeboten die ich damals 2016 für 469€ gekauft hatte.

    Bitte was???

    Nach dieser unseriösen Aktion seitens von Mindfactory, sind natürlich zukünftige Geschäfte, von meiner Seite aus nicht mehr tragbar. Verarschen kann ich mich nämlich alleine. Ich schrieb nur, dass ich das bekommen möchte was ich damals gezahlt hatte. Was Mindfactory mir auch sofort zurück gezahlt hat.

    Abschließend möchte ich nochmals hinzufügen: Aber die versuchens halt, näh LUL
    Mindfactory? NIE WIEDER...!

    Lasst euch nicht verarschen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Der Kunde

    PS: Im Computerbase-Forum wurde das Thema sofort geschlossen und ich verwarnt.
    Grund: Nicht angebrachte Ausdrucksweise / Koprolalieausdrücke werden hier nicht geduldet
    ^^ vielleicht kann man hier sachlicher darüber debattiere.
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Da wir nicht alle Details zum Vorgang kennen, werden wir kaum etwas dazu sagen können. Da die Grafikkarte schon ein paar Tage älter ist, hätte ich mich gleich mit dem Hersteller und nicht mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt. In der Regel tauschen die bei berechtigten Ansprüchen einfach aus und fertig. Ein Händler wird immer seinen eigenen Aufwand minimieren.
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Die werden wahrscheinlich eh kein Interesse an weiteren Geschäften mit unbequemen Kunden haben.
     
  4. Incubus86

    Incubus86 ROM

    Ja, hätte ich machen können, bringt nur nichts da Garantieansprüche immer über den Verkäufer abgewickelt werden, so steht es auch auf der Herstellerseite: "Mögliche Garantieansprüche müssen vom Endkunden immer gegenüber Ihrem Fachhändler, bei dem das Produkt erworben wurde, geltend gemacht werden." Quelle: https://www.gigabyte.com/de/Support/Warranty/Graphics-Card

    Du meinst mit Kunden die sich nicht verarschen lassen ;)
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Nun, so wie es aussieht, hast du eine Grafikkarte ohne Garantie für Endkunden gekauft. Wenn das auch so in der Garantiekarte (wenn überhaupt vorhanden) steht, welche beim Produkt dabei war, hast du einfach keine Herstellergarantie, auf die du dich berufen kannst - d.h. der Händler macht komplett die Spielregeln. Was dir bleibt, ist die Rückabwicklung im Rahmen der Gewährleistung (bis 2 Jahre nach Kauf), was man dir offensichtlich auch angeboten hat. Ich würde das annehmen und vor dem nächsten Kauf das Kleingedruckte genauer lesen. Rein rechtlich wirst du nicht weit kommen, wenn du kein nachweisliches Garantieversprechen samt Bedingungen vom Händler selbst hast.
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Die Kosten müssen auf allen Gebieten "optimiert" werden, damit sie in den Preissuchmaschinen vorne sind. Das ist deren Geschäftsmodell, der billigste zu sein.
    Das erklärt dann einiges, was vermieden wird, was es bei anderen eher gibt, die nicht so darauf angewiesen sind, ganz vorne in den Preissuchmaschinen zu stehen.
    Kurz gesagt: Die anderen punkten mit Qualität, die ihren Preis hat und Kulanz ist für die kein Fremdwort. .
    Bei MF fliegen deshalb auch mal bekannte Marken aus dem Sortiment, bis die gewünschten Konditionen stimmen. Das Geschäftsmodell lässt da keine Ausnahmen zu.
    MF hat trotzdem zufriedene Kunden, die vieles durchgehen lassen, weil sie dafür Geld sparen.
    Ein Abzug für Wertminderung ist rechtmäßig. Und alles war rechtens ist, nutzt MF aus, um Kosten zu drücken. Wer das nicht macht, macht das aus Kulanz.
     
  7. Incubus86

    Incubus86 ROM

    Da hast du einerseits Recht, andererseits jedoch:
    "(9) Der Verkäufer gibt gegenüber dem Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt."
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Noch mal: laut deinem Link in #4 gibt es keine Herstellergarantie für dich. Du bist Endkunde.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Wenn MF keine gleichwertige Karte hat, dann versuchen sie eben, eine andere Lösung zu finden.
    Dass sie Dir nach Deinen Drohungen eine teurere Karte angeboten haben, finde ich einen sehr feinen Zug.
    Andere Händler hätten Dir einfach nur den Neupreis abzüglich Abnutzungspauschale erstattet.

    "Zeitwert" ist in diesem Fall etwas grenzwertig, denn die Karte ist ja in den letzten 2 Jahren im Wert deutlich gestiegen. ;)
     
  10. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Das Finanzamt hat in den AfA-Tabellen festgelegt, wann ein Produkt "verbraucht" ist. Die angebotene "Zeitwertgutschrift" spiegelt das recht genau wieder. Unterm Strich wäre selbst das Angebot wohl wasserdicht. Nichts desto trotz könnte der tatsächliche Restwert über dem AfA-Wert liegen. Das ist hier aber nicht der Fall, da die Karte defekt ist.
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Ich ging natürlich von einer ausgetauschen Karte aus, die dann nicht defekt ist.
    Der Händler hat ja die Wahl, welche Option er dem Kunden anbietet. Eine gleiche Karte ist derzeit einfach mal zu teuer, der damalige Neupreis wäre ein guter Kompromiss für Beide und der Zeitwert fürs Finanzamt ist für den Kunden die schlechteste Option, darum kann man froh sein, wenn man diese Option nicht nehmen muss.
     

Diese Seite empfehlen