Minolta Dimage Z1

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von simsala, 23. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rwhilli

    rwhilli ROM

    Registriert seit:
    25. November 2003
    Beiträge:
    4
    Diese Kamera incl. kompl. Zubehör kann sich jeder zum testen beim Fotohändler kostenlos ausleihen. Bedingung: Personalausweis mitbringen und 300? Kaution hinterlegen.

    Ich habe das getan und folgende Erfahrungen gemacht:
    1. Bedienung
    Neben den "Knipser Einstellungen" (Motivprogramme) findet man die von der SLR bekannte Blendenautomatik, Zeitautomatik und kpl. manuelle Einstellung. Alles ist auf einem Einstellrad oben sehr gut zugänglich. Einzig den Programmshift habe ich vermisst. Selten benutztere Dinge wie Weißabgleich (auch manuell möglich!), Rauschunterdrückung usw. liegen im Menü verborgen (:[). Das Display ist sehr scharf, reagiert schnell und spiegelt nicht. Das Gehäuse ist sehr ergonomisch gestaltet und liegt trotz der geringen Größe so gut in der Hand wie eine große SLR. Nur in die Hemdentasche passt die Kamera nicht - da gehört sie auch nicht hin! Akkus sind Standard Mignon. M.E. Bedienung gut bis sehr gut!
    2. Objektiv
    Ich habe keine Unschärfen entdecken können. Der Zoombereich ist mehr als ausreichend. Man unterschätzt wegen des kleinen Objektivs die Brennweite, so dass die Aufnahmen bei max. Brennweite häufig verwackeln. Aber ein Stativgewinde - an der richtigen Stelle! - ist vorhanden. Die Farben sind absolut natürlich. Verzeichnungen sind vielleicht auf Architektur-Aufnahmen zu sehen; sonst nicht warnehmbar. Optik super!
    3. Blitz
    Der Blitz ist deutlich stärker als die Spielzeug Blitze üblicher DigiCams. Die üblichen Blitzmodi sind verfügbar. Zusätzlich hat die Kamera einen normalen Minolta Systemschuh, so dass man mit einem "richtigen" Blitz auch mal eine Kathedrale ausleuchten kann. Blitz Super!
    4. CCD System
    Die Auflösung von 3 Megapixel ist eher gering für heutige Verhältnisse. Für mich aber ausreichend - ein 13x18 Format ist kein noch ohne Verluste zu erzeugen. Durch das starke Zoom muss man auch nicht durch Fotoausschnitte große Mengen Bilddaten wegschneiden. Wenn ich vorhabe ein Poster zu machen habe ich ja noch die gute alte analoge Kamera. Die Aufnahmen sind sehr rauscharm - auch bei Dunkelheit (hier schlägt sie selbstverständlich die Anloge um Welten!). Farbsäume sind minimal bis nicht vorhanden. Auch hier würde ich ein Gut geben.
    5. Fazit
    Eine klasse Kamera für alle, die bisher SLR Standard gewöhnt sind. Bedenkt man, dass sie schon für ca. 350? zu erhalten ist, sehe ich z.Zt.keine echte Konkurrenz.
     
  2. simsala

    simsala ROM

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    3
    hallo,

    soll das ein test sein?das sind einige angaben, die ich auch auf der hersteller-homepage finde.ne kaufhilfe ist das nicht!
     
  3. knack

    knack ROM

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen