Miserabeler Service von GERICOM

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von presse, 24. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. presse

    presse ROM

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Hier unsere Erfahrung mit GERICOM Produkte. Ihr solltet Euch Euere eigene Meinung bilden, bevor Ihr ein GERICOM Produkt beimu.a.Media Markt usw. kauft, denn dort wird keinerlei Reparatur oder Kulanzleistung vorgenommen. Dies wickelt GERICOM selber ab. Wenn Ihrmonatlang auf Euer Gerät verzichten könnt, dann ist GERICOM die richtige Marke.

    Kundenunfreundlichkeit und Nichtbeantworten ist ein typisches Gericom Syndrom. Schlechte und anfällige Geräte. Ich kann nur jedem abraten ein gericom Produkt zu kaufen. Erstens, weil die Technik nicht ausgereift ist, schnell zusammengebaut wurde, technisch anfällig hoch drei und einen nie gekannten katastrophalen Service hat. Überlegt Euch gut in Zukunft jemals ein Gericom Produkt zu kaufen, denn keiner repariert es, außer, wenn überhaupt Gericom selber. Hier einmal die Abfolge. Sie spricht für sich selber.

    Fax vom 27.05.2005 an GERICOM

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir übermitteln Ihnen heute per Fax einmal Ihre Kundenfreundlichkeit, Servicemisere usw.! Wir sind genau so enttäuscht wie unzählige Gericom Kunden die sie in zig Foren finden.

    Wie wollen Sie die Angelegenheit jetzt mit uns regeln? Vielleicht reagieren Sie jetzt einmal auf unser Fax!


    ………………………………………………………………………………………………………………………

    Herr XXXX schrieb am 10. März

    Ein(e)Mitarbeiter(in) dieser Abteilung wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Bis heute warten wir darauf.

    Am 22. März schrieben Sie:

    Frau XXXX wird sich bezüglich Ihrer Anfrage auf Entschädigung mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Bis heute warten wir auch darauf

    Wir hoffen jetzt auf eine Reaktion von Ihnen




    Hochachtungsvoll




    RMA ……………………………, neue Beschwerde, repariertes Gerät kam wieder DEFEKT an.
    Wichtigkeit: Hoch

    Guten Tag Hr…………………,

    entschuldigen Sie bitte die Unannehmlichkeiten.

    Wir haben Ihre Anfrage an die zuständige Abteilung ( Kundendienst Abteilung Customer Care/DE ) weitergeleitet.

    Ein(e)Mitarbeiter(in) dieser Abteilung wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.


    Mit freundlichen Grüßen




    Wichtigkeit: Hoch

    An den Vorstand der GERICOM AG als INFO


    Neue RMA: Ihre RMA Nummer lautet:……………..

    Sehr geehrter Herr XXXX,

    wir erhielten heute, 09.03.2005 unser Gerät, wir hatten es schon befürchtet, DEFEKT und mit folgenden Problemen:

    1. Kratzer auf dem Rücken
    2. Schraube fehlt
    3. Gummi fehlt
    4. WLAN geht nicht
    5. Anzeige: keine Hardware vorhanden

    Wir haben die äußeren Dinge fotografiert und als Anlage beigefügt!

    Wir sprachen mit Ihrer Frau XXXX von 11:40 bis 11:55 Uhr und schilderten Ihr die miserable Arbeit Ihres Kundendienstes, Ihrer Hotline und der Marke GERICOM.

    6. Wir haben bisher von Ende Januar bis zum 08.03.2003 auf das
    Gerät verzichten müssen.
    7. Wir haben bisher ca. 3,5 Stunden mit Ihnen und Ihrer (von
    Nichtahnung und Inkompetenz arbeiteten) Hotline telefoniert.
    8. Wir haben einen Tag zur Datensicherung (LINUX) benötigt um
    unsere Daten zu erhalten. Dafür haben wir bei einer Spezialfirma 75
    Euro gezahlt.
    9. Wir und unsere Mitarbeiter haben mit dieser Problematik ca. 7
    Arbeitsstunden verloren.
    10. Fast 7 Wochen haben wir auf das jetzt wieder defekte Gerät
    gewartet: Verdienstausfall.

    11. Am 10.03.2005 hat Frau XXXX veranlasst, dass unser GERICOM
    Lap Top wieder abgeholt wird, damit es jetzt richtig repariert
    wird.

    Es ist unvorstellbar was wir mit einem neuen Gerät der Firma
    Gericom erlebt und als Schaden erlitten haben.

    Wir erwarten:

    12. eine zügige Reparatur.

    13. eine vernünftige Entschädigung, hier schlagen wir
    außergerichtlich vor, dass Sie uns ein zweites neues Gerät
    kostenlos zur Verfügung stellen, was in unseren Besitz übergeht.
    Denkt man an einem Verkaufswert von ca. 1200 €, dann dürften das
    bei Ihnen vielleicht einen Herstellungswert von 700 € darstellen.
    Diese Summe müsste für Sie außergerichtlich tragbar sein.

    14. Sollten Sie uns keine Entschädigung anbieten bzw. unseren
    Vorschlag (13.) überdenken, werden wir:

    15. Uns einen Anwalt nehmen und gegen GERICOM klagen und außerdem
    die gesamten Computermedien über diesen Vorgang informieren.
    Hier kommen weit höhere Summen für Anwälte,
    Gerichtverhandlungen, Zeugenvorladungen auf uns zu. Wir sind aber
    versichert.

    Wir sollten beiderseitig dieses Dilemma gütlich beseitigen.

    Zum Schluss sei noch erwähnt:

    Sie schrieben........

    Weiters haben wir unsere Kundendienstleitung über Ihre Beschwerde, und den Wunsch auf Entschädigung für den Aufwand informiert.

    Mit freundlichen Grüßen

    XXXX

    Bis heute hat sich keiner von Ihrer Firma bei uns gemeldet oder uns eine Entschädigung angeboten.

    Der rote Faden von Firma GERICOM setzt sich nahtlos fort......!

    Eine ganze Menge Dinge dürften in Ihrer Firma nicht stimmen......,


    Mit freundlichen Grüßen



    cc: XXXX



    Wichtigkeit: Hoch

    Guten Tag Hr………….,

    wir möchten uns noch einmal in aller Form für die Unannehmlichkeiten entschuldigen.

    Die deutsche Post Euro Express hat uns von einem Serverproblem berichtet. Wir haben die Abholung erneut für heute Nachmittag veranlasst. Der Auftrag wurde per Email und per Fax und per Telefon übermittelt. Somit sollte die Abholung heute Nachmittag funktionieren.

    Wir möchten uns auch dafür Entschuldigen dass Ihnen unser Mitarbeiter der Hotline den 29.01.2005 als Abholtermin genannt hat. Samstags und Sonntags werden keine Sendungen durch die DPEE abgeholt. Die DPEE hatte den Auftrag zur Abholung für den 31.01.2005 erhalten. Wir erwarten noch einen Bericht von der DPEE warum die Abholung bisher nicht funktioniert hat und werden diesen sofort nach Erhalt an Sie weiterleiten.

    Als Alternative zu pick up besteht innerhalb des Garantiezeitraumes, auch die Möglichkeit das Paket bei Ihrem nächstgelegenen Postamt "unfrei" (Porto bezahlt Gericom) zum Zeitpunkt Ihrer Wahl abzugeben. Der Vorteil liegt darin dass das Warten auf den Abholdienst entfällt. Bei der Versandart "unfrei" beachten Sie bitte dass die RMA Nummer, die Empfängeradresse, und die Bezeichnung "unfrei" auf der Aussenseite der Sendung ersichtlich ist. Bitte verwenden Sie in diesem Fall nicht den Versandaufkleber, welcher für pick up vorgesehen ist, da der Barcode für die Versandart "unfrei" nicht übernommen werden kann. Der Postbeamte übernimmt Ihre Daten (RMA-Nummer und Zustelladresse) und überreicht Ihnen für die Übergabe eine Kopie des vom Postamt ausgestellten Frachtbriefes. Bitte bewahren Sie diese Kopie bei Ihren Serviceunterlagen auf.

    Die Transportkosten übernimmt in beiden Fällen Gericom als Auftraggeber.

    Weiters haben wir unsere Kundendienstleitung über Ihre Beschwerde, und den Wunsch auf Entschädigung für den Aufwand informiert.

    Mit freundlichen Grüßen

    XXXX

    Wichtigkeit: Hoch

    Guten Tag Hr……….,

    wir möchten und noch einmal für die nicht erfolgte Abholung entschuldigen. Wie vorhin besprochen haben wir die Abholung für heute an die DPEE beauftragt.

    Mit freundlichen Grüßen

    XXXX

    Editierung des Beitrags. Siehe Regeln: "Personenbezogene Daten (gleich ob von Firmen-Mitarbeitern oder von Privatpersonen): Dazu gehören insbesondere Real-Name, Postanschrift, Telefonnummer sowie etwaige Mail-Adressen."
     
  2. IcyBelle

    IcyBelle Byte

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    16
  3. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ja ich, bei meinem Gerät war die Garantie schon 3 Wochen abgelaufen und wurde trotzdem kostenlos repariert.
     
  4. IcyBelle

    IcyBelle Byte

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    16
    Oh, dann scheint's ja manchmal problemlos zu gehen. Oder biste aus Österreich? Da soll es laut anderen Foren ja sowieso ganz anders sein.
     
  5. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    Südwestdeutschland Nähe Karlsruhe
    das ging nicht direkt über Gericom, sondern Mediamarkt, wo ich das ding kaufte, kümmerte sich um die Reparatur und schickte das Ding ein.
     
  6. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Hallo mroszewski

    das ist sowieso der eionzige richtige Weg, Reparatur über meinen Händler. Egal ob das Ding GERICOM oder sonst wie heißt, mein Ansprechpartner ist in ertster Linie mein Händler.

    Ich verstehe nicht, wenn ich hier oft lese, da und da gekauft und dann Schwierigkeiten mit dem Hersteller. Vertragspartner ist und bleibt der Händler.
     
  7. IcyBelle

    IcyBelle Byte

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    16
    Mein "Händler" war ein T-Punkt, mein Gerri war von denen gesponsert worden. Klar hätte ich versuchen können über diesen T-Punkt eine Reparatur zu erreichen, aber damals glaubte ich ja auch noch an das Gute in Gericom und nahm an, dass es direkt über ihre Hotline schneller ginge, als über den Umweg des verkaufenden Ladens.
    Ist ja auch einfacher. Notebook umdrehen, Hotline-Nummer finden, anrufen und am nächsten Tag abholen lassen... :o

    Und ja, klar wäre es besser sich bereits vor dem Kauf z.B. in Foren über die Qualität der Ware und des Services zu informieren. Aber wie wichtig das sein könnte, weiß man erst, wenn man einmal dumm reingefallen ist. Nebenbei sieht man's ja hier im Forum, selten findet sich hier Lob, obwohl's doch um Erfahrungen mit Firmen geht. Wenn's net gut läuft, dann wird gemeckert, aber wie groß der Anteil derjenigen mit schlechten Erfahrungen gegenüber denen mit neutralen/positiven ist, lässt sich oft schwer abschätzen. Und Marken wie Gericom werden ja auch gerne belächelt. Kommentare wie, selbst schuld, wenn man sich kein echtes Markengerät mit echter Markenhardware holt oder, ja, ja, Geiz ist geil, fallen hier ja nü auch schon hin- und wieder. Ohne dass diejenigen darüber nachdenken, dass vielleicht nicht jeder auch das nötige Kleingeld oder ganz andere Ansprüche und Verwendungzwecke hat. Trotzdem hat doch jeder Käufer ein Recht auf Service.
     
  8. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    der hammer war ja, daß das Gerät innerhalb der Garantiezeit 3 mal kaputt ging und 2 mal davon am selben Defekt (inverter kaputt) und 1mal Wlan-Modul defekt.
    die Wartezeit war bei den ersten 2 Fällen indiskutabel lange beim letzten Fall jedenfalls etwa 2 wochen, was ich als kurz empfand, nun ist die Garantie abgelaufen und ich hoffe, daß vorerst nichts mehr den Geist aufgibt.
     
  9. Sunnyhanny

    Sunnyhanny Byte

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    40
    Ich traue mich gar nicht mehr in ein Gericom Forum zu gehen.
    Ich gehöre zu den 20 % der glücklichen Gericom-Besitzer zu gehören die noch nie eine Reperatur benötigten, Sorry, schäme mich richtig.
    OK, allerdings hatte ich dafür gleich nach 2 Monaten festgestellt was für eine beschissene Betrügerfirma das ist und hier auch noch so link das XP installieren mit einer Discof. ohne FormatC Möglichkeit. Also ich habe zwar ein gutes Teil, jedoch bin ich keinesweg ein Fan von Gerici der auch noch dachte er könne der IBM unter den Eduropäern werden. Ich bin dafür das man diesen Hersteller vom Deutschen Markt nimmt und sich die Äustereicher selber damit rumärgern. Es ist unverständlich das es immer noch Leute gibt die nicht wissen das Gericom eines der schlechtesten Firmen ist, außerdem noch zu teuer im Vergleich, und was den Service anbelangt ist der in der Weltrangliste unter den 5 Schlechtesten. Ich habe in jedem Forum wo ich auf Geri-Besitzer gestoßen bin noch nie so viele unzufriedene PCler angetroffen wie unter den Geris. Desswegen bin ich trotz funktionierendem ein Gegner und rate jedem davon ab.
    Sunnyhanny
     
  10. janaros

    janaros ROM

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen mit Gericom machen können. Habe bei denen vor drei Jahren einen Laptop gekauft. Nachdem jemand Wein auf die Tastatur schüttete habe ich ihn einsenden müssen. Musste ich natürlich selber zahlen...zwei Wochen später repariert wieder da.
    Leider ging das Gerät nach einem Monat wieder kaupt. Diesmal ein Garantiefall.
    Neue Festplatte, Motherboard, Speicher und siehe da, auf einmal habe ich sogar Firwire.
    Wieder nur zwei Wochen und bessere Teile als vorher
     
  11. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    und du bist dir sicher, daß da kein aufkleber auf der Firewire Buchse war, der in der Servicewerkstatt entfernt wurde?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen