Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Farbmond, 11. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Farbmond

    Farbmond Kbyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    149
    47,7 Millionen US-Dollar spielte der Film allein am ersten Wochenende ein - und umgerechnet 250 Euro mussten sich drei Kinoangestellte teilen, die den Erfolg des Films verteidigten. Die Relationen muss man sich mal vorstellen. ;)

    Viele Grüsse
    Farbmond
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.991
    Da hilft nur eins: Der Raubkopierer zahlt den Angestellten lieber gleich ein paar $ mehr...
    Warum sich überhaupt jemand die Mühe macht, einen Film in relativ schlechter Qualität aufzuzeichnen bzw. dann auch noch anzusehen, ist mir trotzdem ein Rätsel. :confused:
     
  3. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    250€. Bei den Milliarden, wo diese Industriezweige einnehmen und angeblich verlieren durch Piraterie würde ich für 250€ keinen Finger krum machen. Lasst mal drei "0"en mehr dran hängen, dann reden wird drüber ... achso ich arbeite ja gar nicht im Kino *G
     
  4. SuziQ

    SuziQ Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    73
    Die 250€ Denunziantenprämie sind der beste Beweis für die Geldgeilheit der Filmindustrie!
     
  5. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Ich frage mich, was an aufgezeichneten Filmen im Kino so toll sein soll.
    Ich hatte auch schon das "Vergnügen", so einen Film in die Hände zu kriegen - also da geh ich doch lieber ins Kino.
    Die Bildqualität geht ja noch einigermassen, wenn denn das ganze Bild auch noch drauf wäre, Ton ist zum heulen (dafür hört man Gelächter und Popcorn-Geknirsche im Kino).

    Wer das einem Kinobesuch vorzieht, den verstehe ich wirklich nicht.
    Ständig treffe ich Leute, die sowas einem Kinobesuch vorziehen - WAS um alles in der Welt soll daran BESSER sein??
     
  6. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    für den war es eine wahre "Mission Impossible" :totlach:
     
  7. Crow1985

    Crow1985 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    10.608
    Tja Leute ich geh auch lieber ins Kino, als mir diese wirklich schlechten Kopien anzusehen, wo zum Teil an der Kamera rumgewurschtelt wird, weil se mitten im Dreh umgefallen ist (hab ich wirklich schon gesehen:rolleyes: ).
    Ne, da geh ich lieber mit 2-3 Freunde/innen ins Kino und mach dann noch ne DVD-Session. Bringt eindeutig mehr Fun und so teuer ist das Kino gar nicht mehr, was eindeutig mal der Fall war.

    Grüße Kristian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen