mit 2 rechnern und mini-switch ins netz?

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von roasty, 18. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. roasty

    roasty Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    16
    habe einen rechner mit win98-se und einen mit winxp-pro, diese haben beide eine dfü verbindung mit den selben zugangsdaten. jetzt habe ich einen kleinen mini switch und möchte dass sich die beiden rechner die t-dsl leitung teilen, aber wegen der selben daten kann ich nur einen anmelden. was muss ich denn jetzt noch einrichten, bzw. einstellen, damit ich mit beiden unabhängig voneinander ins netz komme??
    danke schon mal im voraus!! ;)
     
  2. raimue

    raimue Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo roasty,

    hmmm... , ich wollte es nicht so teuer machen. Entweder 2. Netzkarte oder separaten DSL - Router. Ist ein kleiner Kasten (> 100 ?) der mehrere rechner mit dem Internetprovider verbindet. Er uebernimmt dann auch die Einwahl zum Provider.
    Dann braucht man im XP - Rechner nur 1 Netzkarte, die dann die Verbindung zum Router via TCP/IP - Protokoll realisiert. Der Router setzt dann auf DSL um und leitet die Daten zum Provider. Diese Routingfunktion kann XP mit dem ICS - Dienst uebernehmen. Dazu braucht XP aber 2 Schnittstellen, 1 zum lokalen Netz (2. PC) und 1 zum DSL.
    Es gibt zwar theoretisch die Moeglichkeit das DSL - Protokoll PPPoE (point to point over Ethernet) und TCP/IP ueber eine Karte laufen zu lassen, aber da ist immer mit Stoerungen im Betrieb zu rechnen. Jetzt genug der Theorie. Den vorangegangen Texten folgend, hast Du wahrscheinlich noch ein "aelteres" Dsl - Modem, welches nur ueber ein RJ45 - Patchkabel an den Rechner angeschlossen werden kann. Dann brauchst Du eine 2. Netzkarte oder einen Router. Hat Dein DSL - Modem auch andere Anschlußmoeglichkeiten, z. Bsp. USB, dann kann die Verbindung zu DSL auch via USB erfolgen und die Netzkarte waere für das lokale Netz frei. Uebrigens reicht fuer DSL eine 10 Mbit - Karte für RJ45 (Twisted Pair). Alte PCI - Combokarten tun es bereits. Bekommt man neu ab ca. 15 Euro.So nun noch eine kleine Bemerkung: Die Fachbegriffe sind ueblich, werden oft in PC - zeitschriften erklaert. Die PC-Welt hat auch gerade ein Sonderheft zur Vernetzung im Angebot. Recht gute und sehr tief gehende Artikel findest Du zusaetzl. in der c\'t Heft 6/2003 ab S. 176 oder in Heft 7/2002 ab S. 100. Willst Du einen externen Router benutzen, dann brauchst Du ebenso ein bißchen KnowHow zur Konfiguration. Ach ja, jetzt haette ich es fast vergessen !!! Bei korrekter Install/Konfig kannst Du auf beiden Rechnern unabhaengig im Internet surfen, Dateien downloaden, usw. Egal, welche der beiden Loesungen Du benutzt. So jetzt hoere ich auf, sonst sprengt es noch das Forum ... Gruß r.m. :-)
     
  3. roasty

    roasty Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    16
    au backe hört sich das kompliziert an, geht das auch einfacher? brauch ich ganz sicher noch ne zweite netzwerkkarte im xp rechner?? können sie dann auch unabhängig voneinander ins netz?? hmm... geht das mit einem router einfacher, oder wieso redem immer alle vom router??
     
  4. raimue

    raimue Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo roasty,

    na beide PC\'s zugleich am DSL - Modem mit einem Account geht nicht. Aber Internet Connect Sharing mit einem der beiden Rechner fkt. Das ICS von XP ist besser und leichter zu konfigurieren, als das von WIN98SE. Im XP - Rechner sollte dann eine 2. Netzwerkkarte sein. Beide Rechner mit Miniswitch über die 2. karte verbinden.1. Karte bleibt mit dem DSL - Modem verbunden, ggf. Kabelart beachten. Konfiguration mit dem Assistenten von XP für ICS ausfuehren. Ist ein bisschen hakelig. Am WIN98SE TCP/IP - Protokoll installieren und automatische IP - Konfig (DHCP) einstellen. Nach Einrichtung im XP Test via PING - Befehl ausfuehren, ob Kontakt fkt. Dazu ggf. Firewall auf XP kurz deaktivieren. Auf XP im DFUE den DSL - Zugang so einstellen, dass er bei Bedarf automatisch eine Verbindung zum Provider herstellt. Passwort muß dazu leider gespeichert werden. Also WIN98SE surft nun über XP. XP ist jetzt Internetrouter und Surfer zugleich. Aber Du bist nur einmal angemeldet. Hinweise zur Konfiguration, Problembehebung gibt es in diesem Forum sicher genug (Online / Windows XP). Also mal in alten Threads stoebern.

    ... und nun viel Erfolg r.m.

    PS: Da war einer vor mir schneller, habe dafür mehr geschrieben ;-)
    [Diese Nachricht wurde von raimue am 18.03.2003 | 21:12 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von raimue am 18.03.2003 | 21:16 geändert.]
     
  5. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    ist auch ganz simpel :)
    Du mußt die Rechner vernetzen und ICS nutzen.
    Hier ist das gut erklärt
    http://www.windows-netzwerke.de

    mfg
    Y
     
  6. roasty

    roasty Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    16
    allo?? weiß denn keiner ne lösung?? hmm...das kann doch nicht sein, so viel schlaue köpfe, aber keine antwort, was denn los, müsste doch ne kleinigkeit für euch sein... :P
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen