Mit dem VM-Ware Player zum Zweit-PC

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von SvenPan, 17. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SvenPan

    SvenPan ROM

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    :confused: Schön und gut für sicheres Surfen, aber wie kann ich im virtuellen PC heruntergeladene Dateien auf meinen eigentlichen Desktop-PC übertragen. Ich habe doch keine wirkliche Verzeichnisstruktur im der virtuellen Maschine auf die ich von außen zugreifen kann, oder?:confused:
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    über freigegebene laufwerke im netzwerk. (ist aber dann nicht mehr so sicher)
     
  3. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    Wenn du die Dateien auf deinem Pc brauchst, dann würde ich sie von deinem "Richtigen" herunterladen.

    Du musst dir das wie einen zweiten PC vorstellen.
    Probiere es doch mal mit einem Netwerkordner.
     
  4. SvenPan

    SvenPan ROM

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Hmmm, hätte ich auch selber drauf kommen können:) Okay, dann werde ich das mal versuchen.
    Vielen Dank!:bet:
     
  5. Libumaly

    Libumaly Byte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    13
    Wie habt ihr das blos angestellt das virtuelle System zum laufen zu bringen. Ich sitz seit Stunden ohne Erfolg an meinen System Athlon 1400 mit 256MB, hab auf eine neu formatierte Platte mein XP aufgespielt und die VMware sowie das Kubuntu von Heft DVD, wie beschrieben. Fehlermeldung:aua: Hab dann mir das Kubuntu nochmal aus dem Netz runtergeladen und installiert.:bet: Da bringt es wenigstens das Kubuntu Fenster, aber ohne eine Möglichkeit etwas zu bedienen.
    Soll ich lieber die Finger davon lassen oder gibt's ne einfache Möglichkeit doch noch zu einem Virtuellen System zu kommen.
    bin für jede Hilfe dankbar.:confused:
     
  6. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    Du brauchst den VMX Wizard einfach mal googlen.
    Dort kannst du selber ein virtuelles System mit XP aufbauen.
    Wenn du den VMX Wizard installierst bekommst du keine Bestätigung. Guck einfach in Start->alle Programme dort ist erhervorgehoben.
     
  7. 3. von 5

    3. von 5 Byte

    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    18
    Kein Ahnung, ob das mit dem Player auch geht, aber bei der Workstation kann man Dateien direkt aus einem Ordner der virtuellen Maschine in einen Ordner des Gastsystems ziehen und umgekehrt.
     
  8. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    Ja, aber die Workstation kostet auch mindestens 180 Dollar.
     
  9. achimvdv

    achimvdv Byte

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    45
    Also schon seltsam was man alles so liest. Ich hab via vm-ware site eine gratis licenz bekommen fuer die workstation. 5 monate oder so nur mal zum testen. Du kannst auch gleich ne vorinstallierte version von redhat dazu runterladen die ich aber nicht zum laufen bekommen habe. Danach Suse probiert und alles einigermassen zum laufen bekommen. Man kan ueber jedes system auf geteilte netwerksordner zugreifen ober im virtuellen system selbst einen geteilten ordner deines systems integrieren. Alles in allen war Windows am besten mit den vm-ware tools zu besteuern. Sorry fuer mein holpriges computerdeutsch aber ich bin gewohnt in Niederlaendisch zu schreiben.:cool:
     
  10. Libumaly

    Libumaly Byte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    13
    Kann mir jemand helfen?
    Ich hab mit Mühe den VM- ware Player zum laufen bekommen und das Kubuntu von Heft DVD als BS.
    Beim booten von Kubuntu sehe ich immer eine Fehlermeldung
    " Fatal: Modul ext2 " ?????:bitte:
     
  11. linuxpaule

    linuxpaule Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    35
    jungs dann testet mal den vmware server!!!
    der kostet jetzt nämlich nüscht mehr.(für pivat)
    ich hab ihn mir mal runtergezogen und auf xp und 2000 als horstsystem getestet, einfach top.
    anmelden runterladen und in der bestätigungsmail ist der akivierungscode für win und linux.
    http://www.vmware.com/products/server/
    gastsysteme erstellen kann man alles von win bis solaris!!!
     
  12. toni1

    toni1 Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo Freunde, hoffentlich kann mir jemand helfen.
    Ich bin vom VM-Ware-Player begeistert. Funktioniert einwandfrei.
    Jetzt habe ich die VM-Ware-Server Beta Version downgeloadet.
    Alles paletti, bis auf die Maus. Die macht nur furchtbare ruckartige Bewegungen. Das macht mich ganz groggy. Hat jemand einen Tip für mich ? Tausend Dank im Voraus. Toni1
     
  13. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    Das kann sein wenn dein PC etwas überfordert ist.
     
  14. toni1

    toni1 Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo Muddi,
    also Speicher ist für VM reichlich vorhanden (512).
    Und bem VM-Player gibt es auch keine Schwierigkeiten.
    Gruss Toni1
     
  15. linuxpaule

    linuxpaule Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    35
    hi toni1,
    du wirst sicherlich win als horstsystem haben.
    da hatte ich die gleichen probs. und auch keine lösung gefunden. andersrum wie ich es jetzt habe linux als horst 98, 2000pro, xphome als gast sind die probs weg. als rechner ein aufgeborter barton (amd) 2200mhz mit 512mb ram.
    der vmware server läuft unter linux bei mir so gut das ich alle meine rechner jetzt auf linux umstelle mit vmware mit win da ich noch ein paar progs habe die mir unter wine nicht laufen.
     
  16. grappo

    grappo Kbyte

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Braucht man eigentlich für die Installation unter VMWarePlayer eine zusätzliche License?
    Kann man die gleiche XP Pro Version als Host UND Gast Version insallieren? Und wie schaut es mit der Aktivierung von XP aus?

    Das als Gast-Version installierte XP hat doch ganz andere Harwareeigentschaften. Oder habe ich da was falsch verstanden.
     
  17. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    @grappo
    ja
    ja (technisch) und nein (rechtlich), geht (technisch) und geht nicht (rechtlich)

    ja, nein
     
  18. Banane123

    Banane123 ROM

    Registriert seit:
    28. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Hilfe - kann VM Ware nicht mehr deinstallieren

    Habe ebenfalls Versucht VM Ware zu intallieren das ging soweit -allerdings kam als ich das Kubuntu Linux installieren wollte die Fehlermeldung das das Programm also der Player abgelaufen wäre und ich mir im Netz eine neue Version herunterladen müsste. Bei der Deinstallation ging dann was schief mein Rechner stürzte ab. Nun kann ich den Player nicht mehr deinstallieren weil er in der Systemsteuerung unter Software nicht mehr auftaucht - einfach neu installieren geht auch nicht, da mein Rechner der Meinung ist der Player ist noch drauf - was kann ich tun um den Player zu deinstallieren und die aktuelle Version zu installieren.

    Vielen Dank für Eure Hilfe !
     
  19. Muddi

    Muddi Megabyte

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    1.216
    @banane123

    Benutze die Systemwiederherstellung und kehre zu dem Punkt zurück, an dem du noch die ältere Version des VM Ware Players hattest. Ladie dir die aktuelle Version und deinstallier den Player dann.

    Bist du Linuxer?
    Wenn nicht dann installiere doch mit VMX Wizard ein Windowsgastsystem.
    Dieses Kubuntu Linux gibt immer Fehlermeldungen usw. siehe Post von Libumaly.
     
  20. EM-Bi

    EM-Bi Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    36

    Habe mit dem VM-Player Windows XP installiert und es funktioniert wirklich großartig mit dem "Zweit-PC".
    Sehr interessant ist der Artikel "10 Tipps zum virtuellen PC"
    im Heft PCW 04/2006 ab Seite 84.
    Die Download-Adresse von "VM-Ware Tools" wurde mit www.pcwelt.de/56c angegeben.
    Von hier wurde auf folgende Seite verwiesen:
    http://www.vmware.com/download/esx/esx2-16515update.htmlon
    Leider konnte ich die "VM-Ware Tools" hier nicht finden.
    Die Tools für Linux konnte ich herunterladen.
    Die Suche nach den Window-Tools war leider vergeblich.
    Kann mir bitte jemand weiterhelfen?!
    Danke im voraus.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen