1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mit ISDN-Kabelverlängerung kein Internt möglich

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Thomsi, 10. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thomsi

    Thomsi ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Hallo wer kann mir helfen? Sitze an meinem absolut unlogischem Problem schon fast 3 Wochen.
    Mein neuer "Lidel"-Rechner, mit Win.XP, hat eine Fritz Card DSL v 2.0(für DSL und ISDN). Ich habe eine ISDN-Verbindung. Diese wird mit einem Y-Kabel an die NTBA-Dose der Telefonleitung verbunden. Mit diesem etwa 6m langen Kabel funktioniert die Internetverbindung problemlos. Da der Rechner aber in einem anderen Raum steht ist eine etwa 13m lange ISDN-Verlängerung nötig. Jetzt kann ich mich sehr oft grade noch so einwählen aber es laufen keine Bits oder nur einzelne Bits zurück zum Rechner, oder er meldet: Remotecomputer nicht gefunden. Mein alter Rechner mit einer Fritz Card ISDN funktioniert tadellos mit dieser Verlängerung und sogar noch mit einer 20m Verlängerung. Habe ISDN-Karten getauscht. Gleiches Problem, mit einem 5m Kabel problemlos mit der 13m Verlängerung keine Verbindung.
    Fazit:- beide Karten funktionieren problemlos ( mit kurzem Kabel)
    im neuen Rechner
    - im alten Rechner auch mit einer insgesamt 33m getesteter
    Verlängerung
    - Kabel wurden vom Telefonanbieter geprüft,alles OK
    WAS IST HIER FAUL ????
    Wer oder was kann mir hier helfen?
     
  2. neanderix

    neanderix Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    186
    Quatsch.

    An der letzten ISDN-dose des S0 bus ist *immer* ein Endwiderstand erforderlich.

    www.kabelfaq.de gibt dazu naehere Auskuenfte.

    Dort erfaehrt man ausserdem, dass eine Stichleitung von IAE (Dose) zum endgeraet *maximal* 12m lang sein darf. Alles darueber ist ausserhalb der Spezifikationen von ISDN und *kann* funktionieren, muss aber nicht.
     
  3. Thomsi

    Thomsi ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Hi
    1000 Dank, jetzt weis ich erst mal richtig wo ich suchen muß
     
  4. Thomsi

    Thomsi ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Sorry aber ich verstehe nur Bahnhof. Ich weis nicht was der Splitter ist. Ich habe die originale Wanddose die vorher für den Analogtelefonanschluß diente. In diesem steckt jetzt ein etwa 1m langes Kabel welches in das NTBA führt. An dessen Unterseite sind dann die beiden Abgänge so wie du es auch sagtest, einer für die Telefonanlage der andere für das Kabel welches zum PC führt. Dieses ist13m lang und am Ende ist die Isdn-Dose. Von dort ist dann noch ein rund 5m Kabel das in den PC führt, gesteckt. Ist doch alles korekt oder???
     
  5. mc_essen

    mc_essen ROM

    Registriert seit:
    11. November 2003
    Beiträge:
    2
    Hi Thomsi,
    wenn ich Dich richtig verstehe hast Du eine Anschlussmöglichkeit an Deiner Fritz-Karte und eine Anschlussmöglichkeit für ISDN, richtig?
    Also nochmal. Du mußt den Splitter neben dem NTBA lassen. von da aus gehst Du mit einem Kabel bis max. 20 Meter in den Anschluß für "ISDN".
    Deine Fritz-Karte schließt Du ganz einfach am NTBA an. Dort befinden sich an der unteren Seite zwei Anschlußmöglichkeiten z.B. für ein ISDN-Telefon und ein weiteres ISDN-Gerät wie Deine Fritz-Karte. Auch bei diesem ist die Länge des Anschlußkabels max 20 Meter.
    Aber achte bitte darauf das Du keine Verlängerung zwischen NTBA und dem SPLITTER hast, die länger als max. 6 Meter beträgt,
    sonst klappt das nie.
    Viel Glück
     
  6. Thomsi

    Thomsi ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Hi mc-essen und Charleshenry,

    Ich habe leider nur ISDN, DSL ist mir zu teuer bei der geringen Zeit die ich im WWW verbringe.
    Die Buchse der Fritz Card DSL v 2.0 ist leider anders belegt wie eine normale ISDN-Karte. Ich kann sie für DSL aber auch für ISDN nutzen, muß dann nur das jeweilige richtige Kabelende meines Y-Kabels in den Splitter oder in das NTBA-Gerät stecken. An meiner Verlängerung habe ich am Ende auch eine richtige Isdn-Dose angeklemmt ( keine Kupplung ), obwohl ich es auch mit dieser mal probiert habe. Ich habe in meinen PC auch eine Fritz Card PCI, sie ist von meinem alten PC, eingebaut um das Spezialkabel nicht mehr verwenden zu müßen. Jetzt konnte ich mit einer Direktverbindung (ISDN-Kabel) vom NTBA zur Fritz Card arbeiten. Hier hatte ich das gleiche Problem. Mit einem etwa 5m langem Kabel kam ich ohne Problem ins Internet aber sobald ich das 20m Kabel verwendete hatte ich das oben aufgeführte Problem. Mit meinem alten PC ein AMD K2 500 mit Win 98 habe ich bei der selben verwendeten Verlängerung und einer zum Test eingebauten zusätzlichen Verl. ( über 33m insgesamt ) absolut kein Problem. :confused: ??
    :bet: so einen Kopf habe ich schon
     
  7. mc_essen

    mc_essen ROM

    Registriert seit:
    11. November 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo Thomsi,
    ich denke, Du hast auch einen Splitter bei Deienm DSL.
    Wenn dem so ist, solltest Du den Splitter unmittelbar neben Dem NTBA halten und von dort aus in Deinen Rechner gehen.

    Hatte selbst einmal das gleiche Problem. Mein Rechner stand ein ganzes Stockwerk höher. Nachdem ich aber die Kabel vom Splitter aus nach oben gelegt hatte?, waren diese Probleme gelöst.
     
  8. Charleshenry

    Charleshenry Byte

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    92
    Meine ISDN Anlage ist 2 Räume von meinem PC entfernt und ich muß ein 20m langes Kabel verwenden, trotzden funktioniert alles bestens.
    Das Kabel ist direkt ins NTBA gesteckt und dann in die FritzCard PCI.
    Am Anfang hab ich es erst auch mit einer Verlängerung versucht, nur lief es mir zu langsam.
    Mein PC Service riet mir entweder eine ISDN Dose in das Zimmer zu legen wo der PC steht oder einfach ein 20m langes ISDN Kabel zu nehmen.
    Da ich damals noch nicht sicher war ob der PC für längerge Zeit in dem Zimmer steht, habe ich mich für das 20m Kabel endschieden.
     
  9. Thomsi

    Thomsi ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Tschuldigung,
    aber von dieser Sache habe ich nicht so die Ahnung. Ich werde mich an einem Bekannten halten der unter anderemTelefonanschlüsse verlegt. Der wird mir da sicher weiter helfen wo genau überall diese Widerstände ranmüssen.
    Vielen Dank ersteinmal für Deine Antwort. Ich melde mich wieder wenn es geklappt hat.
     
  10. Thomsi

    Thomsi ROM

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    6
    Hi
    Die DSL7ISDN Card ist eine Kombikarte, so das die Belegung der Buchse anders ist wie bei einer normalen ISDN-Karte. Deshalb ist mit der Karte ein Kabel mitgeliefert worden, welches auf der einen Seite jeweils einen Stecker für die NTBA-Dose (ISDN) und einen Stecker für ein DSL-Splitter?(DSL) besitzt. Das andere Ende kommt ganz normal in die Karte. Es sind keine "Enden" offen so das ein Endwiederstand nicht gebraucht wird.

    ?????
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen