Mit Knoppix Partition löschen

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von wulzzz, 22. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wulzzz

    wulzzz Kbyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    233
    Ich möchte eine Minipartition (7,8 MB FAT32 Windows ME) mit Knoppix löschen.
    Diese Minipartition wird mit grafischen Programmen wie Partition Magic oder QParted nicht erkannt.
    Unter Knoppix mit fdisk wird sie erkannt. In der Knoppix-fdisk-Manpage steht aber, dass man DOS-Partitionen besser mit dem fdisk-DOS-Befehl bearbeiten soll und nicht mit dem Linux-fdisk. Mit DOS kenne ich mich aber nicht aus.
    Kann ich bedenkenlos diese Minipartition mit Knoppix löschen?
    Wahrscheinlich bleibt ein winziger Rest übrig von der Partition, oder?
    Danke für Antwort
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Auch wenn du dich unter DOS nicht auskennst, ist es doch fast selbsterklärend, das Tool zm Löschen einer solchen Minipartition einzusetzen, insbesondere auch dann, wenn man mit Linux-fdisk arbeiten kann :

    a) fdisk aufrufen
    b) erweiterte Unterstützung mit j bestätigen
    c) Option 3 für 'Partition oder logisches Laufwerk löschen'
    d) Partitionstyp auswählen
    e) Partition wird noch einmal mit ihren Parametern angezeigt
     
  3. wulzzz

    wulzzz Kbyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    233
    Danke franzkat,
    habe mittels Bootdiskette in DOS fdisk aufgerufen: auch hier wird die Minipartition nicht erkannt... bleibt doch nur noch Knoppix...
    wulzzz
     
  4. Bingo-Ingo

    Bingo-Ingo Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    62
    Ich möchte eine Minipartition (7,8 MB FAT32 Windows ME) mit Knoppix löschen.
    Diese Minipartition wird mit grafischen Programmen wie Partition Magic oder QParted nicht erkannt.
    Unter Knoppix mit fdisk wird sie erkannt. In der Knoppix-fdisk-Manpage steht aber, dass man DOS-Partitionen besser mit dem fdisk-DOS-Befehl bearbeiten soll und nicht mit dem Linux-fdisk. Mit DOS kenne ich mich aber nicht aus.
    Kann ich bedenkenlos diese Minipartition mit Knoppix löschen?
    Wahrscheinlich bleibt ein winziger Rest übrig von der Partition, oder?
    Danke für Antwort

    1. befindet sich diese Minipartition am Anfang oder am Ende der HD?
    2. ist es eine primäre Partition oder ein log. Laufwerk in einer erweiterteter Partition?
    3. seit welcher Aktion ist sie dort?
    4. wie ist die HD sonst noch aufgeteilt? Multibootsystem Win/Lin?

    vorrab: grafische Linuxpartitionierungs-Tools speziell und besonders QTParted haben bei mir im Zusammenhang mit einer nachträglichen Bearbeitung mit Partitionmagic zu nicht nachvollziehbahren fehlerhaften Partitionstabelle geführt; und zwar derart, das sie nicht mehr vom BIOS erkannt wurde.
    Mein Glück: Testdisk von der Ultimate-Boot-CD konnte noch
    darauf zugreifen und den Ursprungszustand wieder herstellen.
    Also: HD-Image anfertigen. Das ist ein Muss!
    Generell bearbeite ich Win-Partitionen mit Win-Partitionierungstools, speziell NTFS. Lin-Partitionen ebenfalls nicht mit Partitionmagic, sondern mit cfdisk.
    Wenn QTParted z.B. keine Partitionen anzeigt, obwohl ichs selbst
    besser weiß und Partitionmagic auch noch "Partitionstabellenfehler Nr. 114" o.ä. meldet. sind nach meiner
    Erfahrung dafür logische Laufwerke, die unter Linux erstellt worden sind verantwortlich. Linuxtools schreiben den extendet Bootrecord (EBR) derart, das Tools wie Partitionmagic nicht darauf
    zugreifen können.

    Gruß
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Vom BIOS wird keine Partitionstabelle erkannt, sondern nur ein MBR, der dann seinerseits im Code-Teil auf die Partitionstabelle verweist.
     
  6. wulzzz

    wulzzz Kbyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    233
    Ich muss mich korrigieren:
    Nicht fdisk erkennt die Partition, sondern nur das Listingtool
    df
    Inzwischen habe ich probiert: fdisk, cfdisk, parted, sfdisk - keines listet diese Minipartition auf.

    zu 1. Es ist nicht die Bootpartition, falls du das meinst
    zu 2. Ich nehme an, es ist ein logisches Laufwerk mit Namen D:
    zu 3. Ich hatte mal mehrere logische Laufwerke angelegt und dann irgendwann später mit Partition Magic bearbeitet, dabei ist wohl diese Minipartition entstanden
    zu 4. ja mit Grub als Bootmanager
    1. Windows-Festplatte: C: Boot- u. Primärpartition 15 GB, E: logische Partition 4,5 GB, D: (logische?) Partition 7,8 Megabytes
    2. Linux-Festplatte

    ....Habe bisher nur mit Partition Magic die Windows-Festplatte partitioniert

    Der Mountpunkt unter Knoppix dieser Minipartition ist hdc2, obwohl die Windowsfestplatte hda die Linuxplatte hdc ist :confused:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen