1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Mit TV Karte nur beschränkte Dateigrösse der Aufnahme möglich?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von roberty, 13. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. roberty

    roberty Byte

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    ich benutze eine Compro TV Karte „VideoMate TV PVR2“ und auch nach mehreren Tests habe ich folgendes Problem:

    Obwohl noch über 25 GB leere Festplattenkapazität zur Verfügung steht, werden TV-Aufnahmen immer gestoppt (auch vor Ablauf der programmierten Abschaltzeit), sobald die Datei für den aufgenommenen Film 4090MB gross ist. Woran liegt diese Beschränkung?

    Besten Dank für eure Hilfe.

    Gruss, Roberty

    Betriebssystem: MS Win XP Prof. Version 2002 und SP 2

    Hardware: PC mit Intel PIII 999 MHz Prozessor und 512MB Ram
     
  2. Kampfhund

    Kampfhund Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    169
    convert c: /fs:ntfs
     
  3. roberty

    roberty Byte

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo Kampfhund,
    verstehe deine Antwort leider nicht - kannst du mir das bitte genauer erklären.

    Gruss, roberty
     
  4. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Du benutzt vermutlich das FAT-32 Dateisystem, das diese 4 GB-Grenze hat. Größere Dateien sind nur mit dem NTFS-Dateisystem (Win2000 oder XP) möglich.
     
  5. roberty

    roberty Byte

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    11
    Genau so ist es - meine beiden Festplatten sind mit FAT32 Dateisystem formatiert :(.
    Hast, oder kennst du vielleicht noch eine einfache Anleitung wie ich meine zweite Festplatte, auf der eh nur alte Daten gespeichert sind, am einfachsten nach NTFS formatieren kann?

    Gruss, Roberty

    PS, deine Signatur trifft übrigens auch voll und ganz in der Schweiz den Nagel auf den Kopf.
     
  6. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Start ---> Ausführen; hier gibst Du oben genannten Befehl ein:

    convert c: /fs:ntfs

    wobei c die Partitions- bzw. Laufwerksbezeichnung ist (also ggf. ändern!
     
  7. roberty

    roberty Byte

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    11
    wow, das ging aber schnell :).
    Was ist den eigentlich der Vor- oder Nachteil von FAT32 zu NTFS ?
    Kann ich mein Laufwerk "C" mit FAT32 belassen. Parallel aber gemäss deiner Anleitung das Laufwerk "D" zu NTFS formatieren?

    Gruss, Roberty
     
  8. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Gib doch mal in die Windowshilfe NTFS ein ,dort sind all dies Fragen beantwortet.
     
  9. roberty

    roberty Byte

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    11
    Alles klar, werd ich machen. Vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruss, Roberty
     
  10. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    zum rippen kannst du auch Virtual Dub einsetzen, dort kannst du die Dateigröße limitieren auf 4 GB, sind die 4 GB voll, beginnt das Programm eine neue Datei.
     
  11. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...aber er wollte doch genau das Gegenteil :rolleyes:
     
  12. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    wenn das dann so ist, führt kein Weg an NTFS vorbei
    mit allen seinen Vor- und Nachteilen.:bet: :rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen