Mit Word und Excel auf .wdb Datenbank zugreifen?

Dieses Thema im Forum "Office-Programme" wurde erstellt von Kord, 10. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kord

    Kord Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Hallo!

    Ich erstelle mit der Serienbrieffunktion von Word 2003 ein Feld für einen Briefumschlag, die Adressen sollen aus einer Datenbank von Works (.wdb Datei) bezogen werden. Geht das überhaupt? (ich habe es noch nicht probiert).
    Zuhause habe ich Office 2003, auf Excel kann ich zugreifen und die Serienbrief-Funktion druckt mir Umschläge mit den gespeicherten Adressen, ich kann aber nicht auf die Datenbank von Works zugreifen, das bedeutet, dass ich den Serienbrief im Büro herstellen muß?

    Wieso sind eigentlich Office und Works dermassen inkompatibel? Ist doch aus dem gleichen Haus.
    Ich kann Excel nicht dazu bewegen, eine wdb-Datei zu öffnen. Fremdsprache?
    Soll ich die WDB-Datei als Ascii-Datei konvertieren (geht wohl mit Works) und dann zu Hause mit Excel einlesen?

    Wer hat einen Tipp für mich?
     
  2. First Evangelist

    First Evangelist Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    333
    Hallo,

    die Inkompatibilität ist durchaus erwünscht, da Works die MS Billigvariante ist und MS Office das Profi-Produkt (hat ja auch einen Profi-Preis).

    Greetz FE:cool:
     
  3. Kord

    Kord Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    mit Works öffnet man die Datei und speichert sie als .txt Datei ab (über speichern unter), diese wird von Excel erkannt und in eine passende Excel-Tabelle angelegt. Word kann nun auf Excel zugreifen und den Serienbrief bilden.
    Auch andere Programe erkennen die Textdatei. Wer also Works hat und umfangreiche Datenbanken, tut gut daran, diese auch als .txt-Datei zu sichern (man weiß ja nie :mad: ), wer alte WDB hat und nicht mehr works, der muß jemanden suchen, der works hat.
    Auf diese Weise sind seine Daten nicht verloren.

    Ostergrüße
     
  4. Kord

    Kord Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    ich habe ein bißchen rumgespielt. Zwar kann Excel nicht eine wdb Datei öffnen, wenn ich jedoch von Word aus über die Serienbrieffunktion / Datenquelle auswählen die wdb-Datei auswähle, kann word die Datei lesen und ich kann die Adressfelder wie in der Worksdatei vergeben zuordnen. Ich kann halt nur nicht die Datenbank verwalten (ändern/hinzufügen).
    Aber immerhin.
    Wenn ich die Adressen jedoch bearbeiten will, dann wie vor beschrieben vorgehen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen