1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

mit zwei Computern GLEICHZEITIG online spielen?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von redsonja, 21. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. redsonja

    redsonja ROM

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Ich hoffe, jemand kann mir bei diesem komplexen Problem helfen...
    Folgendes Problem:
    Ich will mit zwei Computern gleichzeitig ins Internet gehen, um zu zweit Onlinespiele zu spielen. Das kriege ich einfach nicht auf die Reihe. Auch das LAN funktioniert manchmal nicht.
    Ausstattung: ISDN mit Fritzz-Box, da passt aber nur ein USB-Kabel hinein.
    Bei Steam (Onlinespieleplattform) muss auch jeder Computer eine eigene IP haben.
    Mit Modem ist das natürlich viel zu langsam.
    Da ist auch noch ein dritter Computer (Switch), der auch hin und wieder an jeweils einen Computer (jeweils ein anderer) angeschlossen wird
    Würde ein Switch beim Internetsharing helfen???
    Habe einen zuhause liegen, habe aber nur ein crosspatchkabel. Wie kann ich ihn anschließen??? Muss das Softwaremäßig konfiguriert werden???
    Was ist der Unterschied bei einem Router?
    Meine Idee: Jeder geht mit einer Leitung rein (ISDN), mit Modem zusätzlich funktioniert es
    Hilft eine ISDN-Karte??? Wo wird die dann angeschlossen (umgeht sie die Fritzz-Box)
    Wir geht das mit DSL (würde gerne wechseln)?

    Wäre dankbar für jeden Ratschlag!
     
  2. nnerox

    nnerox Kbyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    134
    Hi,
    Wir sind über Fritz box und Switch mit 4 Rechnern im Netz. Im Netzwerk beziehen wir die IP automatisch ( Win XP)

    Die Fritz box hängt am DSL Anschluss. Der Switch per crosswired Kabel an der Fritz box. Wenn du an der Fritz Box aber wirklich nur einen USB Anschluß hast, wird Dir das wohl nicht viel helfen....

    Beim Router musst Du evtl. beim Sharing "softwaremäßig" ein paar Ports freischalten.
    Einfach im IE (oder sonstwo) fritz.box eingeben und du hast Zutritt zur Routerverwaltung.

    Grüsse nnerox
     
  3. redsonja

    redsonja ROM

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Okay, merke grade noch ein Problem.... der erste rechner hat Win XP, der zweite aber nur Win98 (*würgs ich weiss*).
    Aber wenn du jetzt aber den Switch an die Fritz-Box hängst, braucht man doch nur noch einen Zugang zur Fritzbox nämlich zum Switch und der Switch regelt alles weitere?
    Also Telefon/ISDN/DSL an die Fritz-Box,
    dann Fritzbox an switch (crosspatch)
    dann switch über normale LAN-Kabel an die Rechner.

    Dann braucht man doch gar keinen Router oder??
    Was ist der Vorteil von nem Router zum Switch?

    Hast du auch schon Steam mit so vielen Rechnern gespielt?
     
  4. nnerox

    nnerox Kbyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    134
    Um ehrlich zu sein, ich weiss nur, dass es so funktioniert. Ob es auch andere Möglichkeiten gibt, kann ich Dir leider nicht sagen.

    Welche Aufgaben Router und Switch im Einzelnen übernehmen, ist mir ebenfalls schleierhaft.

    Ohne Router hat es bei uns allerdings nicht funktioniert. Ohne switch geht es - allerdings halt nur auf einem Rechner :)

    Jo und mit Steam wurde schonmal gleichzeitig auf zweien gespielt.

    Viel Glück !

    P.S.:
    ISDN/ DSL Anschluss - Router
    Router - Switch (crosswired)
    Switch - Rechner (normales Netzwerkkabel)
     
  5. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    Hi,
    Ich kenne die Fritzbox nicht genau. Habe aber gehört, das es eine Einstellung gibt, sie entweder als reines DSL-Modem oder als Modem MIT Routerbetrieb zu betreiben.

    Bei mehreren Rechnern im Netz brauchst Du zwingend einen Router oder eine solche Funktionalität.

    Ein Switch ist ein ein Verteiler, der innerhalb des gleichen IP-Bereichs eines Subnetzes die Rechner verbindet.

    Um in das Intenet zu kommen, das mit anderem Subnetz und IP-adressen arbeitet, brauchst du einen Vermittler. Das kann nur ein Router.

    Switch: zb Subnetz 255.255.255.0 nur zum gleichen Subnetz
    Router: zb Subnetz 255.255.255.0 zu anderem Subnetz zb
    255.255.0.0

    Wenn Deine Fritzbox nicht mehrere Anschlüsse für Rechner besitzt, mußt du entweder einen Router besorgen, der auch USB-Routing beherrscht, bzw die Anschlüsse dafür hat, oder Du beorgst Dir einen Routerswitch (standardmäßig für 4-5 PC´s)
    (zb. DLINK DI-604 oder Konkurrenzprodukte) Dann brauchst Du noch Netzwerkarten in den Rechnern und die dazugehörigen LAN-Kabel
    CAT 5 bei 10/100 Mbit oder CAT 7 bei 1000 MBit, was aber nicht notwendig ist, da du diese Datenmengen nie erreichst.
     
  6. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    du musst die FritzBox schon im Router-Betrieb laufen lassen. Feste IP-Adressen kannst du vergeben wenn du den DHCP der Box deaktivierst. Die Einstellung ist etwas versteck damit sich Anfänger nicht dran vergreifen...

    In der Fritz!Box unter System-Netzwerkeinstellungen-IP-Adressen. Dort Haken für DHCP-Server aktivieren rausnehmen.

    Vorher Erweiterte Einstellungen aktivieren..!!!

    UKW
     
  7. redsonja

    redsonja ROM

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Hey!

    Vielen Dank für eure Antworten. Jetzt muss ich mich erstmal ans Ausprobieren machen. Mal sehen, ob es klappt... :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen