1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MMX 200 taktet nur mit 166

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Tueftli, 2. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Hallo!

    Hab mir für meinen alten Comp einen Pentium MMX 200 zugelegt!
    Obwohl ich auf dem Mainboard einen FSB von 66MHz eingestellt habe und den Multiplikator auf 3,0 gestellt habe taktet die CPU nur mit 166 MHz!
    Was ist da los?

    Flo
     
  2. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Der CPU dürfte so schnell nix fehlen, auch wenn sie mit überhöhter Spannung betrieben wird...
    Hab einen Kupferkühler drauf, der für einen Athlon XP 3000+ ausgelegt is und Arctc Silver 5.... :)
    Die Multiplikatoren werd ich bei nächster Gelegenheit mal durchprobieren!
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Fugutech war ein Pcchips Reseller - es gibt noch diverse Biosversionen die mit patch sogar Platten bis 128Gb unterstützen können (wenn ich mich recht entsinne) .

    Wenn auf dem Board ein zusätzlicher Spannungsregler - VRM-Modul - drauf ist dann lüppt auch ein MMX ansonsten wird der langsam gegrillt

    Ein 430FX Board dürfte einen MMX nicht über 166MHz bekommen da Intel ein paar Multipins getauscht hatte (wenn ich mich recht entsinne) .
    Kannst ja probehalber mal 1.5/2.0/2.5 durchprobieren
     
  4. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Also, nun mal der Reihe nach:
    Hab vor ca. 2-3 Wochen rausgefunden, dass ich in meinem Board (Fugutech M506) auch einen Pentium MMX 166 betreiben kann, obwohl es die Spannung gar nicht unterstützt (oder doch? Noch unklar...)! Der PCW-Thread dazu muss sich etwas weiter hinten im CPU-Forum befinden! Da ich am Board den max. Multiplikator von 3.0 ausnutzen wollte, sich aber der 166 wegen Übertaktungsschutz nicht schneller betreiben ließ, hab ich bei eBay kurzerhand nen 200 MMX ersteigert!

    Beim Booten werden 180 MHz angezeigt (war aber auch beim 166er schon so) und Benchmarks unter Windows (Sandra & TuneUpUtilities melden 166 MHz!
    Gut, hab ich mir gedacht, dann eben ein BIOS-Update:
    Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schwierig es war, Hersteller und Modell herauszufinden und dann noch ein Update für das BIOS zu organisieren, obwohl Fugutech schon seit fast 10 Jahren nicht mehr existiert!
    Hab den Jumper für das BIOS auf schreiben gestellt (12 V) und dann das Update-Programm laufen lassen, aber es bleibt hängen, sobald ich ihm das BIN-File als Parameter übergebe!
    Wenn ich keinen Parameter angebe und das alte BIOS nur sichern will, geht das ohne Probleme, aber ich kann ja nicht mal das eben gesicherte BIOS wieder einspielen!
    Diese Update-Programm meldet mir ein 28xxxx... EEPROM. Unter dem Aufkleber, den ich schon abgekratzt hatte steht aber:
    W27F01015 (Winbond) und dabei handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein EPROM!
    Damals wurde das M506 wahrscheinlich noch mit verschiedenen PROMs ausgeliefert!

    Tja, Pech gehabt! :comprob:
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Cyrix hatte ein Performance Rating beim 6x86 und 6x86MX

    Es ist durchaus möglich das ein älteres Bios Prozessoren nur bis zu einer gewissen MHZ-Zahl kennt und auch nicht mehr anzeigen kann obwohl die CPU eigentlich schneller läuft .
     
  6. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    stimmt, die 3te einstellmöglichkeit (spannung) gibts ja auch noch, ausserdem wird die taktrate oben links im bildschirm angezeigt nach dem booten des PC.

    aber vielleicht ist das board ja auch nicht für den 200MMX ausgelegt ?
     
  7. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Welches Mainboard hast Du ?
    Kann das überhaupt die 2.8V für die CPU oder wird die mit 3.3V gebraten ?

    Läuft die CPU wirklich nur mit 166MHz oder werden 166MHz angezeigt aber 200MHz liegen an ?
    -> Aida32 oder CPU-Z sollten es auslesen können

    Sicher das es ein Eprom ist ?
    -> Fenster im Chip ansonsten mal die Typnummer durchgeben (unter dem Award Sticker)
     
  8. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Ich versteh trotzdem nicht ganz, was du meinst...
    Folgende Multiplikatoren sind einstallbar (per Jumper):
    1,5
    2,0
    2,5
    3,0
    Folgende FSBs sind einstellbar (per Jumper):
    55MHz
    60MHz
    66MHz

    Wie durch ein Wunder hab ich ein BIOS-Update für mein Mainboard gefunden (und das, obwohl die Firma schon seit fast 10 Jahren nicht mehr existiert), aber jetz kommts noch besser:
    Das verdammte Sauteil hat zwar einen Jumper zum flashen (12V?), aber der Chip ist nur ein EPROM und kein EEPROM !
    Das bedeutet, dass ich entweder einen neuen BIOS-CHIP organisieren müsste, oder jemanden finden, der mir das BIOS-Update mittels Flash-Brenner auf dem Chip speichert...
    Aber der Sinn der Kombination aus Flash-Jumper und EPROM entzieht sich mir hier...

    Wenn ich mit Awdflash (Version 5.6) das BIOS flashen will, bildet er nur die Checksum und bleibt dann hängen!
    Wenn ich hingegen kein Update-File als Parameter angebe und als zweiten Parameter noch befehle, das er mir das alte BIOS sichern soll, dann läuft das Programm einwandfrei, aber nur bis zu der Stelle, wo er zu meckern beginnt, dass er keine neue BIOS-Datei findet!
    So oder so, es klappt nicht! Nicht mal das gesicherte BIOS könnte ich wieder einspielen!

    Hat jemand sonst noch gute Tipps auf Lager?

    Flo
     
  9. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    @magiceye04

    stimmt, das sagt er ja selber...
    seine betonung liegt auf "alter computer" und ein "andere CPU in dem fall 200MMX" , die spannungseinstellungen und taktraten ect . auf dem board müssen nicht mit dem CPU übereinstimmen ...ich kenn das selber von meinem Pentium 1 rechner her, da läuft eine "Cyrix 6x86 P150 " CPU auch mit einer völlig anderen Taktrate , die nichtmehr mit dem motherboard-einstellungen übereinstimmt.
     
  10. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    das kommt schon hin mit deinen jumperstellungen und der angegeben MHZ bestimmung, jedoch kannst du ja auf deinem motherboard kucken obb du noch andere varianten einstellen kannst über die jumper....die aufdrucke dazu zu den jumperstellungen stehen bestimmt irgendwo auf deinem board.
    ich hab auch noch ein Pentium 1 rechner rumstehn, wo über die jumper aufn board die taktraten der CPU von (150-200mhz)einstellbar sind.
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Stimmt, mein damaliger 133er Cyrix lief auch mit 110MHz. Beim Pentium sollte das aber nicht der Fall sein.
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    @bond7:
    Ich glaube, sein Problem ist, daß er 200 eingestellt hat und nur 166 dabei herauskommen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen