1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MoBo, CPU oder Kühler defekt? Was tun?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Zeus, 22. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Hallo!

    Heute wollte ich meinen neuen PC zusammenbasteln. Die Bauteile trafen ein:

    - ASRock K7S(XE+
    - CoolTek-Lüfter (ähnlich dem Zalman)
    - Athlon XP 2800+
    - ...

    Besagte Komponenten baute ich ein. Nach dem ersten Start schaltete sich der Rechner nach wenigen Sekunden automatisch aus. Ich tippte intuitiv auf "auto shut down" wegen CPU-Überhitzung. Als Warnmeldung gab es drei lange Pieptöne, was bei einem Ami-Bios "Lüfterdrehzahl des CPU Lüfters zu niedrig, eventuell nicht korrekt angeschlossen bzw. defekt." bedeuten soll (http://home.t-online.de/home/h.-p.schulz/compend/amsignal.htm). Der Kühler aber (maximal eingestellt) surrt munter vor sich hin.

    Tja, was mache ich nun? Ich habe den Kühler geprüft, neu Wärmeleitpaste nach vorheriger Reinigung aufgetragen usw. Doch das Problem bleibt bestehen.

    Könnte etwas anderes defekt sein?

    Danke für Hinweise!
     
  2. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    @Powerraider

    Nein, die Piep-Signale tauchen nur im Zusammenhang mit dem einen Ram-Riegel auf. Sobald ich es einsetze, ganz gleich in welche Bank oder auch in Kombination mit dem anderen Rigel, piepst es.
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    mestens gibt dann der moni ne meldung aus, dass sie cpu im eimer is..gibt es denn jetzt keine beepcodes mehr?
     
  4. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Ich denke einmal, daß man angesichts des Over-Clocking-Schutzes des MoBo selbst ein Start ohne Kühler die CPU wohl nicht zerstörte. Allerdings ist mir diese theoretische Erwägung keine ~110 ? Wert, in die Praxis umgesetzt zu werden.

    Aber nun zum Test:
    Am Kühler liegt es nicht. Auch der AMD-boxed-Kühler förderte kein anderes Ergebnis zutage. Einzig ein Ram-Riegel-Wechsel hat einen Fortschritt erzielt. So ist das Piepen am Anfang beim Einschalten hierdurch beseitigt worden. Also war wohl ein Riegel defekt. Dennoch startet der Rechner nicht. Was bliebe also? CPU, MoBo, die defekt sein könnten?

    Was ist denn die Charakteristik eines CPU-Defektes, wie macht sich das beim Einschalten bemerkbar? Meine CPU hat keine äußerlichen Schäden (also Hot spots, abgebrochene Ecken usw.).
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    wenn du den cooltek richtig aufgesetzt hast, dann kann der cpu dabei auch nic passieren;)
     
  6. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Die Idee ist nicht schlecht, allerdings ist sie mir zu riskant, da es im schlimmsten Falle die CPU zerhaut. Mir geht die Wärmeleitpaste-Einschmiererei und -Entfernung zwar gewaltig auf die Glocken, aber ich werde schweren Herzens erst einmal den der CPU beiliegenden "boxed" Kühler zum Einsatz bringen. Mal sehen, was dabei herauskommt.
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    du kannst ja mal versuchen, das board zu "verarschen"...mach den lüfteranschluss für den zalman-fake nicht an den lüfternanschluss der für den cpulüfter gedacht ist sondern an einen anderen auf dem board und schleiße einen schnelll drehenden lüfter an den cpu-fan-connector. wenn er jetzt bootet ist das problem gefunden....gehe dann ins bios und stelle die drehzahlüberwachung ab!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen